GIORGIO ARMANI präsentiert den neuen Herrenduft ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM

Giorgio Armani präsentiert ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM: die neueste Interpretation der Duftlegende ACQUA DI GIÒ, erschaffen mit Blick auf die Zukunft. Denn der Herrenduft ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM verkörpert das Engagement von Giorgio Armani für Nachhaltigkeit: Er wurde nach ökologischen Kriterien konzipiert und ist durch seine Nachfüllbarkeit sowie durch die umweltbewusste Beschaffung seiner Inhaltsstoffe klimaneutral. Die sorgfältig ausgewählten, kostbaren Ingredienzien stammen aus nachhaltiger Produktion.

© GIORGIO ARMANI

Frische grüne Mandarine in der Kopfnote, Muskatellersalbei in der Herznote und Patschuli-Essenz in der Basisnote zaubern eine wohltuend entspannte, sinnliche Aura, die stundenlange Faszination verströmt. Der legendäre ACQUA DI GIÒ-Flakon ist jetzt neu konzipiert und kann unbegrenzt neu befüllt werden – ein wunderschönes Schmuckobjekt, das gefällt und seinen Träger begleitet, solange man(n) will. Seit der Premiere im Jahr 1996 hat sich ACQUA DI GIÒ als moderner Klassiker unter den Herrendüften durchgesetzt, der die Essenz des Wassers und die Verbindung des Mannes zu diesem Element einfängt. Jetzt zollt ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM der Verbundenheit von Mann und Meer neuen, zeitgemäßen Tribut.

 

DER DUFT – NEUE, UNENDLICHE FRISCHE

© GIORGIO ARMANI

ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM ist ein holzig aromatisch-aquatischer Herrenduft – kristallklar und dennoch kraftvoll. Er wurde komponiert von Meisterparfümeur Alberto Morillas (Firmenich), der die Kreation aller ACQUA DI GIÒ-Düfte von Anfang an geprägt hat. ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM beginnt mit spritziger grüner Mandarine, die aus Kalabrien in Süditalien stammt. Diese sonnig strahlende Note verkörpert die mediterranen Wurzeln von Giorgio Armani. Die luxuriöse Herznote des Duftes ist geprägt von mineralisch-warmem Muskatellersalbei aus der Provence – speziell kultiviert für Giorgio Armani und aus nachhaltigem Anbau gewonnen. Die Kombination mit frischem Lavandin und Bourbon-Geranie aus Madagaskar verleiht dem Duft eine raffiniert florale und dennoch absolut maskuline Facette.

© GIORGIO ARMANI

Auch die Basisnote von ACQUA DI GIÒ EAU DE PARFUM ist ein olfaktorisches Meisterwerk: Sie birgt kostbare Patschuli-Essenz aus Guatemala. Die holzigen, erdigen und balsamischen Qualitäten von Patschuli, die dem Duft seine Tiefe und Ausdauer verleihen, verschmelzen mit warmer Zedernholz-Essenz aus dem Atlas und frischem, spritzigem Vetiverherz aus nachhaltiger Produktion in Haiti.

© GIORGIO ARMANI