Strategie gegen Cellulite

Auch die Ursachen sind unterschiedlich und können genetisch bedingt sein oder mit dem körperlichen Zustand, Hormonen und natürlich dem Lebensstil zusammenhängen. Bei der Entstehung von Cellulite spielen zwei Faktoren eine wichtige Rolle: Entzündliche Reaktionen und Stoffwechselprozesse.

© [ comfort zone ]

Während Entzündungen die Gefäße und den Fettstoffwechsel des Körpers negativ beeinträchtigen können, erhalten die Zellen bei Störungen der Mikrozirkulation weniger Sauerstoff und Nährstoffe, was wiederum schwächere Stoffwechselprozesse zur Folge hat. Es gibt zwei unterschiedliche Typen von Cellulite.

© [ comfort zone ]

Die ödematöse Form – auch bekannt als „Orangenhaut“ – ist die leichtere Art und stellt die erste Phase dar. Sie entsteht durch die Einlagerung von Wasser im Gewebe und durch eine veränderte Durchblutung. Wird auf die betroffenen Stellen Druck ausgeübt, kann dies als schmerzhaft empfunden werden. Adipöse Cellulite ist die zweite Phase und verleiht der Haut das typische, matratzenähnliche Aussehen. Sie wird durch hartnäckige Fettablagerungen verursacht und ist auch bei Berührung wahrnehmbar.

© [ comfort zone ]

Darüber hinaus geht Cellulite oft mit einem Mangel oder Verlust an Straffheit einher. Mit zunehmendem Alter und bei einem unausgewogenen Lebensstil verlieren die Fibroblasten allmählich die Fähigkeit, Kollagen und Elastin zu produzieren. Dadurch verliert die Haut an Elastizität und wirkt schlaffer. Speziell für Cellulite hat [ comfort zone ] die BODY STRATEGIST-Linie entwickelt, die nun um zwei Produkte erweitert wird, um gezielte Lösungen für alle Defizite anzubieten. Als Ergänzung zu den professionellen BODY STRATEGIST-Behandlungen in ausgewählten Spas und Instituten ermöglicht die Kollektion schnelle und sichtbare Ergebnisse zu Hause.

© [ comfort zone ]

25. 6. 2021 / gab