AIKON #tide – die neue Uhrenlinie von MAURICE LACROIX

Neben ihren leuchtenden Farben und ihrem Gehäuse verfügt die AIKON #tide über ein Zifferblatt mit „Vague du Jura“-Motiv, das stilvoll die Wellen des Ozeans symbolisiert. Das Gehäuse besitzt einen Durchmesser von 40 Millimetern und ist mit einem flachen Saphirglas versehen, das eine optimierte Ablesbarkeit garantiert. Die AIKON #tide zeichnet sich durch die gleichen Merkmale wie alle anderen Uhren der AIKON Familie aus – allerdings besteht sie aus upgecycelten Meeresplastik. Der daraus entstandene Verbundstoff #tide ist doppelt so hart wie gewöhnliches Plastik und fünfmal widerstandsfähiger. Darüber hinaus liegt seine Kohlenstoffbilanz sechsmal unter der von PET. Von der Lünette, dem Gehäuse sowie dem Gehäuseboden über die Krone, das Endstück bis hin zur Schließe und der maßgefertigten Verpackung des neuen Modells kommt das Verbundmaterial #tide zum Zug.

Das Herzstück der AIKON #tide bildet ein präzises Quarzwerk. Einige Modelle haben diamantbesetzte Indexe und sorgen damit für eine Extraportion Glamour. Die AIKON #tide ist mit einer verschraubten Krone  sowie mit einem verschraubten Gehäuseboden ausgestattet. Diese Details ermöglichen eine Wasserdichte bis 100 Meter. Dank des „Easy Strap Exchange“-Systems kann das Armband ohne zusätzliches Werkzeug ganz leicht ausgetauscht werden. Für 2022 plant Maurice Lacroix die Einführung einer zweiten Version der AIKON #tide, deren Armband ebenfalls aus dem Verbundmaterial #tide besteht. Wie alle anderen Modelle von Maurice Lacroix besticht die AIKON #tide mit einer präzisen Zeitmessung, eindrucksvoller Ablesbarkeit und einem außergewöhnlich hohen Tragekomfort. Wie man es von einer Schweizer Uhr erwarten kann, ist die AIKON #tide ein Qualitätsprodukt, das eine fünfjährige Garantie bietet. Erhältlich ist die AIKON #tide ab sofort im ausgewählten Fachhandel.

Was ein Tropfen alles bewirken kann

In Zusammenarbeit mit #tide, einem Unternehmen, das für das Upcycling von Plastikmüll aus den Ozeanen bekannt ist, leistet Maurice Lacroix einen Beitrag zum Sauberhalten der Meere. Basierend auf einer langfristigen Partnerschaft hat sich Maurice Lacroix dazu verpflichtet 10 Millionen Plastikflaschen aus dem Meer in Indonesien, den Philippinen sowie rund um verschiedene thailändische Inseln zu fischen. Das erfordert ein großes finanzielles Investment, das sich in viele einzelne Aktionen aufteilt. So sponsert die Marke Plastiksammelaktionen, zahlt für neue Longtail-Boote und Lagerhäuser, fördert Bildungsprogramme und finanziert verschiedene Arten von Ausrüstung. Die Flaschen werden vor Ort auf den Inseln sortiert, zerkleinert, gewaschen und in der Nähe des Sammelpunktes kompaktiert, bevor sie zu #tide in die Schweiz transportiert werden. Bei #tide werden die kleinen Plastikteilchen in noch kleineres Granulat verwandelt und anschließend mit einer geheim gehaltenen Formel kombiniert. Daraus entsteht wiederverwertbares Plastik, aus dem dann die AIKON #tide Uhren in leuchtenden Farben hervorgehen. Maurice Lacroix hat die AIKON #tide für eine neue Generation konzipiert, die Nachhaltigkeit, Erschwinglichkeit und einen auffälligen Look zu schätzen weiß.  Mit der neuen Uhrenlinie beweisen Maurice Lacroix gemeinsam mit #tide, dass die Initiative eben nicht nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist.