Breguet feiert das Tourbillon

Der geniale Mechanismus beispielloser Komplexität ist der Kern des menschlichen Abenteuers. Das Tourbillon leistete immer noch einen großen Beitrag zur Popularität des Erfinders Abraham-Louis Breguets und dessen Maison bei. Technologische Erfindungen sind normalerweise eng mit einer Ära verbunden und überdauern diese nur selten. Wo eine Innovation die nächste jagt, werden sie unweigerlich von der Welle kontinuierlichen Fortschritts überrollt. Doch es gibt auch Ausnahmen.

© M​ontres Bre​guet S​A

Das Herz der Marine von Breguets schlägt im Rhythmus der Meereswellen und des Geschäftswinds. Zeitloses Design und Hochleistungstechnologie verbinden die besten Traditionen von Breguets. Der Uhrenhersteller wurde nie müde zu beobachten und zu lernen. Er versteht, welche Faktoren die Genauigkeit der Uhr beeinflussen. Die beruhigende Regelmäßigkeit des Tourbillon spricht auch 220 Jahre nach seiner Erfindung den aufgeklärten Geist an.

© M​ontres Bre​guet S​A

Mit ihrem Gehäuse aus Gold oder Silber sind die Tourbillons Meisterwerke, deren Design der Technik in nichts nachsteht. Wenngleich sie für ihren wissenschaftlichen Nutzen geschätzt werden, müssen sie sich doch auch durch ein raffiniertes Äußeres auszeichnen. Die Zifferblätter der Tourbillons zählen zu den schönsten der Geschichte des Hauses. Neben der perfekten Lesbarkeit – das Markenzeichen von Breguet – überzeugen verschiedene Funktionen auf den Zifferblättern aus Gold, Silber oder Email: laufende Sekunde, Sekunde auf Knopfdruck, Gangreserve, manchmal sogar ein Thermometer… jedes Stück ist ein Unikat. Der Tourbillon-Mechanismus kann in Verbindung mit unterschiedlichen Uhrentypen und Hemmungsarten eingesetzt werden.