Gucci präsentiert die neue Eyewear Kampagne

Zum Launch der neue Kampagne von Gucci Eyewear 2022 die vom Reisen und Musik inspiriert ist. Kreativdirektor Alessandro Michele inszenierte die Kampagne in zwei parallelen Geschichten:

Eine erzählt die Geschichte einer Band mit verschiedenen Charakteren, die von Sängerin und Künstlerin Lou Doillon begleitet werden, während die zweite Bilderserie die Schauspielerin Ni Ni ins Rampenlicht rückt.

Die neue Gucci Kampagne zur ersten Einführung der Eyewear-Kollektion 2022 ist vom Reisen und von Musik inspiriert. Ihre Verbindung wird durch zwei parallele Geschichten betont: Eine zeigt eine Band mit verschiedenen Charakteren, die von Sängerin und Künstlerin Lou Doillon begleitet werden, während die zweite Bilderserie die Schauspielerin Ni Ni ins Rampenlicht rückt.

©GUCCI EYEWEAR

Die Kampagne weist auf die kilometerlangen Strecken hin, die Musiker während ihrer Touren in ihren Bussen und Vans zurücklegen, die monatelang zu ihrem Zuhause werden. Diese Fahrzeuge fungieren nicht nur als Transportmittel, sondern werden auch zu einem Ort für Ruhe, Entspannung und Kreativität.

Die Stimmung der neuen Kampagne mit Fotografien und Videos ist geheimnisvoll und kinematisch. Die nach Sonnenuntergang inszenierten Bilder zeigen die Protagonisten in ihren mobilen Umgebungen, inmitten von Musikinstrumenten. Die Farben sind intensiv, die Atmosphäre mysteriös. Es ist eine magische Tageszeit, wenn sich das Licht verändert und weicher wird und die Träume von kreativer Freiheit in Aufruhr geraten. Unsere Personen werden in kühnen Portraits festgehalten, in denen sie vom Abendrot oder der künstlichen Beleuchtung der Stadt bei Nacht belichtet werden. Alle tragen die Eyewear-Kollektion von Gucci und strahlen eine Attitüde von still-selbstbewusster Individualität aus.

©GUCCI EYEWEAR

In der ersten Kulisse, mit Lou Doillon und ihren Reisebegleitern in einem Tourbus, werden die vielsagenden Silhouetten der Brillen, die sie tragen, von einem starken Retro-Gefühl durchdrungen. Die Rahmen interpretieren den Stil der 50er mit charakteristischen Nieten und Metalldrahtkernen neu. Zwei Versionen der gleichen runden Sonnenbrille im Vintage-Stil (eine in Schildpatt und eine in Schwarz) zeichnen sich durch ihre Größe und ikonische Metallnieten aus, die auf der Front und den Bügeln glänzen. Zu sehen sind auch quadratische Rahmen in Schwarz, eine Cat-Eye-Korrekturbrille im Retro-Stil in Schwarz und eine schwarze rechteckige Korrekturbrille mit flacher Oberseite und markantem Profil. Alle sind mit traditionsreichen goldfarbenen Nieten versehen.

©GUCCI EYEWEAR

Im zweiten Szenario finden wir Ni Ni in ihrem Van, wie sie Brillen mit unverkennbaren Elementen trägt, die Oversize-Designs mit ausgestanzten GG-Details und kostbaren Goldketten Tiefe und Raffinesse verleihen. Eines ist ein Modell im Stil der 80er mit ausladenden Metallkonturen und schmalen Bügeln mit einem ausgestanzten GG-Emblem, an dem eine zarte Metallkette befestigt werden kann. Ein Korrekturbrillenmodell hingegen hat eine quadratische Oversize-Form aus Metall und zeichnet sich durch ein ausgestanztes GG-Detail aus, an dem wiederrum eine Goldkette befestigt werden kann.

©GUCCI EYEWEAR