IWC SCHAFFHAUSEN LANCIERT CHRONOGRAPHEN AUS KERAMIK

Auf der Uhrenmesse „Watches and Wonders“ in Genf hat IWC Schaffhausen zwei neue TOP GUN-Chronographen aus farbiger Keramik in der Pilot’s Watches Kollektion vorgestellt. Die Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Lake Tahoe“ verfügt über ein Gehäuse aus weisser Keramik und ein schwarzes Zifferblatt. Die Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Woodland“ kombiniert ein Gehäuse aus dunkelgrüner Keramik und ein grünes Zifferblatt mit Drückern, Krone und Gehäuseboden aus mattschwarzem Ceratanium®. Beide Chronographen werden vom IWC-Manufakturkaliber 69380 angetrieben. Die Produktion dieser neuen Modelle ist auf je 1000 Exemplare pro Jahr limitiert.

© IWC Schaffhausen

Ein Doppelchronograph mit einem Gehäuse page1image29602368„Die Farben der Uniformen und die faszinierenden aus schwarzer Zirkonoxid-Keramik und einem Gehäuseboden aus Titan markierte 2007 die Geburtsstunde der Linie TOP GUN in der Pilot’s Watches Kollektion von IWC. Seitdem sind fortschrittliche Materialien das Markenzeichen der TOP GUN-Modelle und verleihen den Zeitmessern ihrenunverwechselbaren Charakter. 2019 stellte IWC mit der Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Mojave Desert“ das erste TOP GUN-Modell aus sandfarbener Keramik vor. Heute komplettiert IWC die Kollektion mit zwei neuen Chronographen aus weisser und grüner Keramik.

© IWC Schaffhausen

„Die neuen Chronographen unterstreichen nicht nur die langjährige und umfassende Erfahrung von IWC mit Manufaktur-Chronographen und fortschrittlichen Materialien. Die für die Gehäuse verwendete weisse und grüne Keramik demonstriert darüber hinaus die aktuelle Evolution von TOP GUN von einer primär auf Leistung ausgerichteten Kollektion hin zu einem mutigen Style-Statement und Ausdruck eines besonderen Lebensstils“, hebt Christoph Grainger-Herr, CEO von IWC Schaffhausen hervor.

Landschaften, über die diese Piloten fliegen, haben unsere neuen Chronographen inspiriert. In einem beispiellosen Entwicklungsprozess haben wir mit „IWC Lake Tahoe“-Weiss und „IWC Woodland“-Grün zwei neue Keramikfarben entwickelt und alle anderen Komponenten der Uhren sorgfältig auf diese neuen Farbtöne abgestimmt“, ergänzt Christian Knoop, Chief Design Officer von IWC Schaffhausen.

© IWC Schaffhausen

Lake Tahoe ist ein bergiges Gebiet zwischen Kalifornien und Nevada, über das die TOP GUN Piloten häufig fliegen. Die Winterlandschaft rund um den See sowie weisse Uniformen haben das Design der Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Lake Tahoe“ (Ref. IW389105) inspiriert. Der Chronograph zeichnet sich aus durch ein weisses Keramikgehäuse mit einem Durchmesser von 44,5 Millimetern, ein schwarzes Zifferblatt und schwarze, mit Leuchtmasse beschichtete Zeiger. IWC und Pantone haben die Keramikfarbe als „IWC Lake Tahoe“ spezifiziert. Die Drücker und die Krone sind aus Edelstahl, der Gehäuseboden aus Titan. Das passende weisse Kautschukarmband mit charakteristischer Prägung unterstreicht das auffällige Design.

Der charakteristische Farbton der Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Woodland“ (Ref. IW389106) ist von den Fluganzügen der Marineflieger inspiriert. Das neu entwickelte „IWC Woodland“-Grün kommt bei Keramikgehäuse und Zifferblatt zum Zuge, Ziffern und Indizes sind in einem helleren Farbton aufgedruckt. Die Drücker und der Gehäuseboden sind aus mattschwarzem Ceratanium®. Dieses von IWC entwickelte Material verbindet die Leichtigkeit und Robustheit von Titan mit einer Härte und Kratzfestigkeit ähnlich der von Keramik. Ein passendes grünes Kautschukarmband mit Textilinlay rundet das Design ab.

© IWC Schaffhausen

Beide Uhren werden angetrieben von dem IWC- Manufakturkaliber 69380, einem robusten und zuverlässigen Chronographenwerk in klassischer Kolonnenradbauweise. Ein Weicheisen-Innengehäuse schützt die Uhrwerke vor den Einflüssen von Magnetfeldern. Zudem sind die Frontgläser speziell gegen plötzlichen Luftdruckabfall gesichert. Beide Uhren sind wasserdicht bis 6 bar und am Gehäuseboden mit einer Gravur des ikonischen TOP GUN-Logos versehen.

BEISPIELLOSE FARBENTWICKLUNG

© IWC Schaffhausen

Die Verwendung von farbiger Keramik für die neuen TOP GUN-Chronographen hat das Design und den Herstellungsprozess noch komplexer gemacht. Mit„IWC Lake Tahoe“ und „IWC Woodland“ hat IWC zwei völlig neue Keramikfarben entwickelt. Eine grosse Herausforderung bestand darin, die neu entwickelten Keramikfarbtöne auf die anderen Komponenten wie das Zifferblatt, die Zeiger, die Kautschukarmbänder und Textilinlays und sogar die Leuchtfarbe zu übertragen. Alle diese Komponenten bestehen aus unterschiedlichen Materialien und verfügen über jeweils andere technische Eigenschaften und spezifische Herstellungsverfahren.

UMFASSENDE ERFAHRUNG MIT FARBIGER KERAMIK

In den 1980er Jahren leistete IWC Pionierarbeit auf dem Gebiet der Keramik. Das Unternehmen verwendete dieses harte und kratzfeste Material erstmals 1986 für die Da Vinci Perpetual Calendar (Ref. 3755). Mit der Pilot’s Chronograph Ceramic (Ref. 3705) gab Keramik 1994 ihr Debüt in der Pilot’s Watches Kollektion. Schon in den 1980er Jahren experimentierte IWC auch mit verschiedenen Farben und fertigte Kleinserien oder Prototypen in weisser, blauer, grüner oder sogar rosa Keramik.

Die Herstellung von Uhrengehäusen aus farbiger Keramik ist besonders schwierig. Jedes Gehäuse ist das Ergebnis einer einzigartigen Zusammensetzung undeines speziellen Herstellungsverfahrens. Um der Keramik ihre Farbe zu verleihen wird Zirkonoxid mit anderen Metalloxiden kombiniert. Jeder Farbton erfordert andere Rohstoffe und ein anderes Mischverhältnis. Darüber hinaus müssen das Herstellungsverfahren und seine spezifischen Bedingungen, wie die Temperatur und die Dauer des Sinterprozesses, auf die farbige Keramik und ihre Komponenten abgestimmt werden. Ausserdem stellt farbige Keramik auch deutlich höhere Anforderungen an die Reinheit der Rohstoffe.

© IWC Schaffhausen

Die Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Lake Tahoe“ und die Pilot’s Watch Chronograph TOP GUN Edition „Woodland“ sind in IWC-Boutiquen,bei autorisierten Handelspartnern sowie online auf IWC.com erhältlich. Die Zeitmesser können für das Care-Programm My IWC registriert werden undprofitieren damit von einer 6-jährigen Verlängerung der standardmässigen internationalen 2-Jahres-Garantie.