Kollektion Lace

Als Charlotte Lynggaard als kleines Mädchen ihrer Großmutter bei der Lochstickerei auf Baumwolle und Seidenstoffen zusah, war das der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft. Seitdem ist die Schmuckdesignerin begeistert von den schönen Details alter Spitze und Lochstickereien. Denn jedes bezaubernde Stück Stoff erzählt seine eigene Geschichte über Traditionen, Handwerk und Qualität. Genau wie es exklusiver Schmuck auch tut.

© Heldwein, Ole Lynggaard

In den späten 1990er Jahren lebte Charlotte Lynggaard mit ihrer Familie in Paris. Die Designerin fand kreative Inspiration in dem ästhetischen Überfluss der Pariser Flohmärkte. Sie studierte die Muster ausgesuchter Spitzenstoffe indem sie diese auf ihre Hand legte – und beim Anblick der Lochmuster auf ihrer Haut entstand die Idee, diese von der Spitze auf Edelmetalle zu übertragen. Das Resultat war „Lace“.

© Heldwein, Ole Lynggaard

Die Kollektion erschien 2003 und wird diesen Herbst neu aufgelegt. Die Designerin verbrachte einige Jahre damit, das ausgesuchte Blütenmuster mit seinen winzigen,
polierten Löchern zu perfektionieren. Jedes Stück der Kollektion erinnert an zarte Spitze, erschaffen aus 18kt.K Gelb- oder Weißgold.

© Heldwein, Ole Lynggaard

Erhältlich als Ringe und Anhänger bei Juwelier Heldwein Wien – Graben 13 – 1010 Wien.

© Heldwein, Ole Lynggaard

27. 9. 2019 / gab