Spannende Neuheiten von Cartier

CARTIER PRIVÉ

© Cartier

Für Cartier ist und bleibt die Zeit ein Mysterium, sowohl in ihrer Darstellung als auch in der Art und Weise, wie wir sie wahrnehmen. Cartier Uhren sind kostbare Objekte, die unser Verständnis von Zeit immer wieder erneuern und neu ergründen. Den Uhrmachermeister:innen der Maison gelingt es dank ihrer außergewöhnlichen Expertise, dass wir bei Betrachten der Zeitanzeige die Technik dahinter vollkommen vergessen.

© Cartier

Jedes Jahr präsentiert die Kollektion Cartier Privé eine exklusive Sammlerkollektion – legendäre Uhren der Maison, die ausschließlich als Limited Edition erhältlich sind. Diese seltenen Modelle verbinden die Tradition der Uhrmacherkunst von Cartier mit der modernen Designsprache von heute. Nach der Crash, der Tank Cintrée, der Tonneau, der Tank Asymétrique und der Cloche de Cartier ist die Tank Chinoise die sechste Uhr, die in die Kollektion Cartier Privé aufgenommen wird.

DIE TANK CHINOISE

© Cartier

Die Tank wurde 1917 von Louis Cartier entworfen und zwei Jahre später auf den Markt gebracht. Sie ist eine der eindrucksvollsten Uhren der Maison Cartier – und generell in der Geschichte der Uhrmacherei. Seit ihrer Einführung hat die Uhr dank ihres perfekten und zeitlosen Designs die Zeit überdauert und sich dennoch stets weiterentwickelt.

© Cartier

Die Tank Chinoise kam 1922 heraus. Damals erkannte Louis Cartier den Reichtum der Kunst fremder Kulturen und ihre Bedeutung für die Juwelier- und Uhrmacherkunst. In dieser Zeit machte Cartier mit kostbaren und besonders eleganten Objekten auf sich aufmerksam. Schmuck, aber auch Vanities, Puderdosen und Pendeluhren – sie alle waren von typischen Elementen der chinesischen Bildersprache inspiriert.

© Cartier

Die ästhetische Gestaltung des Tank Chinoise ist ein Tribut an die Architektur chinesischer Tempel. Die geometrische Form ihrer Säulengänge hat Cartier bei der Tank Chinoise als sich überlagernde horizontale und vertikale Seitenstege umsetzt. Diese außergewöhnliche Uhr feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Sie inspirierte stets zur Gestaltung zahlreicher Modellvarianten. Seit 2004 gibt es jedoch keine Redesigns mehr, abgesehen von den Cartier Libre Versionen.

ZWEI NEUE MODELLE

© Cartier

Die aktuelle Tank Chinoise enthüllt hinter ihrem neuen rechteckigen Zifferblatt das mysteriöse Geheimnis des skelettierten Uhrwerks.

Eine typische Komplikation der Maison, die von den Uhrmachermeister:innen in ein Gehäuse aus Gold eingepasst wurde. Im Stil traditioneller chinesischer Fenster gestaltet, lässt das durchbrochene Zifferblatt den Blick auf die Zahnräder des Uhrwerks zu. In Anlehnung an die chinesische Handwerkskunst verleihen der schwarze und der rote Lack dem Modell eine edle Note mit Tiefeneffekt. Das skelettierte Uhrwerk 9627 MC wurde von Cartier eigens für die Tank Chinoise entwickelt.

© Cartier

Neben dieser spektakulären Version ist die Uhr auch in einer etwas schlichteren, aber ebenso eleganten Variante aus Platin, Gelb- oder Roségold erhältlich, ausgestattet mit Stunden- und Minutenanzeige und abgeschrägten horizontalen Seitenstegen. Angetrieben wird sie durch das Uhrwerk 430 MC, dem aktuell gangfeinsten mechanischen Uhrwerk der Maison.