Außergewöhnliche Uhren von Piaget

Frauen, die unabhängig und kreativ sind und durch ihre Persönlichkeit andere Frauen inspirieren und stärken. Zum ersten Mal wurde diese Armbanduhr, von Piaget,  deren Design mit seiner sinnlichen Linienführung und den asymmetrischen Stegen längst zur Ikone geworden ist, in den 1970er Jahren präsentiert. Fast ein halbes Jahrhundert später zieht die „Limelight Gala“ mit ihrem perfekt integrierten Goldgehäuse und Goldarmband und den mit erlesenen Juwelen verzierten Stegen noch immer alle Blicke auf sich. Ihren Namen verdankt die Kollektion der Piaget Society, die für ihre rauschenden Feste berühmt war, auf denen Filmstars, Künstler, Kunden und Freunde der Maison zusammen feierten. Sie alle fühlten sich einer gewissen Lebenskunst verbunden und teilten unvergessliche Momente mit Piaget: wie u.v Salvador Dalí, Jackie Kennedy, Elizabeth Taylor, Andy Warhol, Cary Grant und Sammy Davis Jr.

©Piaget

Drei entzückende neue Varianten des „Limelight Gala Precious“-Zeitmessers präsentieren sich in den Farben Blau, Gelb und Rosa. Sie orientieren sich am Stand der Sonne im Laufe eines Tages, wobei Blau für den Morgenhimmel steht, Gelb für den Moment am Mittag, wenn die Sonne den höchsten Punkt auf ihrer Umlaufbahn erreicht, und Rosa für den glühenden Abendhimmel bei Sonnenuntergang. Jedes dieser Modelle ist mit farbigen Saphiren und Diamanten verziert, die im perfekten Farbfluss arrangiert sind, von intensivsten Schattierungen rund um die Lünette bis hin zu immer zarteren Nuancen am Ende der Stege. Alle drei Modelle werden vom Automatikuhrwerk 501P1 angetrieben.

 

Limelight Gala Precious Sunrise

Die „Limelight Gala Precious Sunrise“ ist mit einem 32-mm-Gehäuse aus 18k-Weißgold ausgestattet. Ihre Lünette ist mit 32 blauen Saphiren im Brillantschliff (etwa 4,7k) und 10 Diamanten im Brillantschliff (etwa 0,9k) verziert, die an das leuchtende Blau des Himmels an einem sonnigen Morgen denken lassen. Das Zifferblatt fasziniert mit Diamanten in Schneebesatztechnik (insgesamt 289 Diamanten mit etwa 1,76k), die dank der kunstvollen Kombination von Edelsteinen unterschiedlicher Größe das Spiel des Lichts aufs Schönste intensivieren.

©Piaget

Limelight Gala Precious Zenith

Die Uhr hat ein 32-mm-Gehäuse aus 18k-Weißgold. Ihre Lünette ist von 32 gelben Saphiren im Brillantschliff umgeben (etwa 4,7k), auf die 10 Diamanten im Brillantschliff folgen (etwa 0,9k). In einem herrlichen Farbverlauf leuchtet das intensivste Gelb von der Lünette aus bis zu den Stegen.

©Piaget

Limelight Gala Precious Sunset

Vollständig wird die Trilogie der Farben mit der „Limelight Gala Precious Sunset“, die mit warmen Rosatönen leuchtend die Farben des Sonnenuntergangs feiert. Der Zeitmesser ist mit einem 32-mm-Gehäuse aus 18k-Roségold ausgestattet. Die Lünette ist mit 32 rosa Saphiren im Brillantschliff (etwa 4,7k) und 10 Diamanten im Brillantschliff (etwa 0,9k) verziert. Die rosafarbenen Juwelen umrahmen ein elegantes weißes Perlmuttzifferblatt, das sanft im Licht schimmert. Die „Limelight Gala Precious Sunset“ wird mit einem weißen Satinarmband mit einer Dornschließe aus 18k-Roségold getragen, welche mit 15 Diamanten im Brillantschliff verziert ist(etwa 0,06k).

©Piaget

Limelight Gala High Jewellery Black Opal

Die sinnlichen Rundungen der „Limelight Gala“ werden von 91 Diamanten im Brillantschliff (etwa 5,25k) akzentuiert, die Lünette, Stege und Armband einrahmen. Die Edelsteinsetzer der Maison haben ihnen 83 Smaragde im Marquise- Schliff zur Seite gestellt (etwa 8,18k), und im Spiel des Lichts wirkt es, als flössen die Steine über den Zeitmesser. Die sattgrünen Nuancen des Opalzifferblatts werden durch die Farbe der Smaragde intensiviert. Der Marquise-Schliff ist nach der französischen Marquise de Pompadour benannt, für die Louis XV.

©Piaget

Limelight Gala Precious Rainbow

Die „Limelight Gala“ mit Automatikantrieb hat ein 32-mm-Gehäuse aus 18k-Roségold mit passendem Zifferblatt und Armband. Zifferblatt und Armband wurden beide im für Piaget charakteristischen Palastdekor verziert. In diesem Zeitmesser kommt die Meisterschaft der Maison als Uhrmacher, Goldschmied und Edelsteinsetzer vollendet zum Ausdruck.

©Piaget

Limelight gala Mother-Of-Pearl Palace (auf 300 Exemplare limitiert)

Der „Limelight Gala Mother-of-Pearl Palace“-Zeitmesser hat ein 26-mm- Gehäuse aus 18k-Roségold, das mit 60 Diamanten erlesenster Qualität im Brillantschliff verziert ist (etwa 0,92k). Das Zifferblatt aus Perlmutt wurde mit demselben Palastdekormotiv verziert wie das Gehäuse. Da die Gravur von Hand erledigt wird, ist jedes Zifferblatt einzigartig. Dieses Modell der „Limelight Gala“ ist auf 300 Exemplare limitiert und mit einem Armband aus weißem Alligatorleder versehen.

©Piaget