Das Achental greift nach den Sternen

Im Namen „ES:SENZ“ stecken nicht nur die Initialen des neuen Küchenchefs, sondern auch sein Versprechen: „Wir konzentrieren uns bei jedem Gericht auf das Wesentliche“, so Edip Sigl. Ein nachhaltiger, respektvoller Umgang mit den Produkten und eine enge Zusammenarbeit mit den Produzenten der Region stehen dabei im Mittelpunkt der Philosophie. „Unsere Gäste erleben bei uns die Essenz des Chiemgaus. Hinter jedem einzelnen Gericht steht eine Geschichte, dessen Erzählung auf dem Teller ihren Höhepunkt findet. Doch die Reise beginnt bereits im Zusammenspiel mit den Herstellern und bei der Auswahl der Produkte. Wir können es kaum erwarten, unseren Gästen unsere Geschichten zu erzählen“, so Sigl selbst.

© Das Achental

Edip Sigl blickt im Alter von 35 Jahren bereits auf eine eindrucksvolle Karriere in der Sternegastronomie zurück. Zuletzt war er in München im Les Deux tätig, wo Sigl 2019 zum Küchenchef aufstieg. Unter seiner Regie wurde das Restaurant 2019 erneut mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet – 2020 folgte der zweite Stern. Nachhaltig geprägt wurde seine Art zu kochen aber nicht nur durch seine Aufenthalte in den besten Restaurants des Landes. Inspiriert hat ihn zudem seine Weltreise im Jahr 2012, von der er unzählige Einblicke und kulinarische Erlebnisse aus aller Welt mitgebracht hat.

© Das Achental

„Wir sind begeistert von Edip Sigl und freuen uns, mit ihm und dem Restaurant ES:SENZ neue Maßstäbe für die gesamte Region und darüber hinaus zu setzen“, so Dieter Müller, Eigentümer des Achental Resorts. „Wir unterstreichen damit auch unseren Anspruch, eines der besten Resorts Bayerns zu werden und freuen uns auf einen fantastischen Neuanfang mit ihm und unserem ganzen Team. Unsere Gäste können bei uns den Chiemgau nicht nur erleben, sondern dank Edip Sigl bald auch schmecken.“

© Das Achental

Weitere Informationen unter www.das-achental.com.

© Das Achental

16. 3. 2021 / gab