The Longines Heritage Classic

Longines lässt mit der The Longines Heritage Classic ein ikonisches Modell aus den 1930er Jahren wieder aufleben, das von der langen Geschichte und dem kulturellen Erbe der Marke inspiriert ist. Auch das Edelstahlgehäuse mit seinem Durchmesser von 38,5 mm – in den 1930ern eine zeitgemäße Größe – knüpft an die eleganten Modelle dieser Ära an.

© Longines

Das neue Modell bleibt dem Stil seiner Inspirationsquelle aus den 1930er Jahren treu und übernimmt die Optik des Sektor-Zifferblatts. Eine opalisierende, silberfarbene Scheibe, deren heller Ton die Zeiger aus gebläutem Stahl veredelt, befindet sich in seinem Zentrum. Der Stundenkreis mit arabischen Ziffern und Indizes befindet sich auf einem kreisförmig satinierten, silberfarbenen Außenring, der wiederum von einem feinen opalisierend silberfarbenem Rand umrahmt wird. Die kleine Sekunde – ebenfalls opalisierend silberfarben mit Streifenschliff – ist bei 6 Uhr positioniert und dem Originalmodell exakt nachempfunden. Das spezielle Zifferblatt wird durch ein Saphir-Boxglas mit Antireflexbeschichtung geschützt.

© Longines

Die The Longines Heritage Classic birgt ein neues exklusives Automatikwerk (Kaliber L893.5), das mit einer Siliziumspirale versehen ist und über eine Gangreserve von 64 Stunden verfügt. Dieses mechanische Werk mit Automatikaufzug wurde eigens für die Modelle der Heritage Linie entwickelt und bietet die Möglichkeit, die kleine Sekunde im Verhältnis zur zentralen Achse weiter unten zu platzieren. Dadurch kommt das Design den historischen Modellen noch näher.

 

© Longines

Das Modell wird durch ein Armband aus blauem oder seidenmatt-schwarzem Leder mit beigefarbenen Nähten komplettiert. Beide Varianten werden jeweils von einem NATO-Band aus anthrazitfarbenem oder blauem Leder in Jeans-Optik ergänzt. Mit einem Werkzeug, das jedem Modell beiliegt, lassen sie sich ganz nach Wunsch tauschen.

© Longines

Die Neuheit ist voraussichtlich ab Dezember im ausgewählten Fachhandel in Österreich erhältlich.

23. 10. 2019 / gab