„Entspannte Schönheit“

Die Dermatologin und Herzchirurgin, Dr. Marie-Theres Kasimir setzt bei ihren ästhetisch-medizinischen Behandlungen vorzugsweise auf die Selbstregulierungs- und -regenerationsfähigkeit der Haut. Wie ein Personal-Trainer erarbeitet Dr. Marie-Theres Kasimir einen individuellen „Skin Fitness“-Plan. Um ein optimales Ergebnis erzielen zu können, setzt sie – je nach den individuellen Bedürfnissen der Haut – modernste Tools und zuzüglich unterstützende Produkte der ästhetischen Medizin ein.

„Skin Fitness“: Das Motto lautet: Steigern Sie die Fitness Ihrer Haut!

Kollagen ist im menschlichen Körper das häufigste Strukturprotein. Es ist ein wesentlicher organischer Bestandteil des Stützgerüstes der Haut und des Bindegewebes in Knochen, Knorpeln, Sehnen, Bändern und Blutgefäßen. Die Haut besteht sogar zu 80 % aus Kollagen. Elastin ist ein weiteres wichtiges Strukturprotein. Es ist in seiner Funktion für die Formgebung und den Halt des Gewebes verantwortlich.

Die kollagenen Fasern dienen als Stütze und sorgen für das Bindungsvermögen von Feuchtigkeit, die elastischen Fasern sorgen für die Dehnbarkeit. Um das 25. Lebensjahr wird die körpereigene Kollagensynthese verlangsamt. Auch unsere Muskelmasse wird schon in recht jungem Alter weniger. Wir wissen, dass man durch gezieltes Training und ausreichend Bewegung dem Abbau der Muskulatur effektiv entgegenwirken kann. Mit der dadurch erhaltenen Körperspannung wirken wir sofort gesund, aktiv, kraftvoll und jugendlich in jedem Alter. Das gleiche können wir für unsere Haut tun und ein gesundes, jugendliches Erscheinungsbild erhalten.

Microneedling beispielsweise ist eine der effektivsten Methoden, um die Kollagensynthese anzukurbeln und dem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken. Die Haut wird aktiviert und kann langfristig gesund und jugendlich erhalten werden.

Bei reiferer Haut kombiniert die erfahrene Dermatologin Microneedling mit Radiofrequenz (Fractora™). Die RF-Wellen dringen tiefer in die Haut ein, als es die Nadeln allein können. Durch diese zusätzliche Komponente wird die Kollagenproduktion und Hautstraffung noch stärker angeregt und durch die Wärmeeinwirkung verkleinern sich die Poren der Haut. Die Haut bekommt ihre Spann- und Leuchtkraft auf natürliche Weise zurück.

Deep-Needling-Morpheus8: Das fraktionierte Radiofrequenz-Needling Morpheus8™ ist eine Weiterentwicklung des Radiofrequenz-Microneedling. Bei diesem Deep-Needling werden die Nadeln bis zu 4 mm tief in die Haut eingebracht und ein Radiofrequenz-Wärmeimpuls über die Nadelspitzen abgegeben. Dadurch wird der körpereigene Regenerationsprozess aktiviert, Wachstumsfaktoren werden ausgeschüttet und Fibroblasten stimuliert, die so vermehrt Kollagen- und Elastinfasern produzieren.

Besonders wirkungsvoll kommt das Deep-Needling bei Hautverjüngung/-straffung, zur Faltenreduktion und Poren-Verkleinerung beziehungsweise Hautbild-Verfeinerung zum Einsatz. Auch als ideale Narben-Therapie oder zur Reduktion von Dehnungsstreifen lassen sich mit dem Deep-Needling beeindruckende Ergebnisse erzielen.

Die PRP-Plasmatherapie, in der ästhetischen Medizin auch unter dem Synonym „Vampire Lift“ bekannt, erhält und unterstützt das jugendliche Aussehen der Haut. Das PRP (Plättchenreiches Plasma) ist Bestandteil des Vollblutes und enthält Wachstumsfaktoren, die für die Wundheilung und den Regenerationsprozess der Haut zuständig sind. Diese natürliche Wirkung von PRP macht sich Dr. Marie-Theres Kasimir zu Nutze, um der Haut ein natürlich jugendliches Aussehen zu verleihen.

Unterstützende Behandlung: Verjüngende Ergebnisse sind rasch sichtbar

Mit Botulinumtoxin A, kurz „Botox“ genannt, können ausgeprägte Falten minimiert und geglättet werden. Manche Menschen haben eine so stark ausgeprägte Mimik, dass sich tiefe Falten – oft im Stirnbereich und zwischen den Augenbrauen – bilden und manifestieren. Die sogenannte Zornesfalte hinterlässt den Eindruck eines unzufriedenen Blickes. Die Standardtherapie gegen mimische Falten ist das Injizieren von Botulinumtoxin direkt in den Muskel. Botulinumtoxin unterbindet die Impulsübertragung vom Nerv auf den Muskel, sodass dieser nicht mehr kontrahieren, also sich zusammenziehen, kann. Durch das Ruhiglegen des Muskels entfällt auch die Faltenbildung der Haut. Nach einer gewissen Zeit werden mimische Falten dadurch geglättet. Wenn diese Falten noch nicht zu tief in der Haut verankert sind, können sie sogar vollständig verschwinden. Das Wirkungsausmaß ist dosisabhängig und die Wirkung hält durchschnittlich 4 bis 6 Monate an.

Mit Hyaluronsäure-Filler-Behandlungen können Volumenverluste ausgeglichen, die Konturen des Gesichtes optimiert und Falten gehoben werden. Hyaluronsäure ist auch ein idealer Skinbooster.

Im Laufe des Lebens wird die Haut des Menschen immer trockener, die Spannkraft und Elastizität lässt nach und das Volumen im Gesicht wird weniger. So entstehen Falten und die Konturen des Gesichtes verschieben sich. Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die für den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zuständig ist.

In der ästhetischen Medizin wird Hyaluronsäure als Skinbooster und Füllmaterial gezielt und sicher eingesetzt.

Leidet die Haut an Trockenheit und ersten Fältchen, ist eine dünne Hyaluronsäure, direkt in die Haut injiziert, ein optimaler Feuchtigkeitsspender. Ausgeprägte, tiefere Falten können mit mehr oder weniger vernetzten Hyaluronfillern gehoben werden und der natürliche Volumenverlust kann wirkungsvoll ersetzt werden.

Radiesse® ist ein besonderer Filler, der als Volumenersatz eingesetzt werden kann und zusätzlich die körpereigene Kollagenproduktion anregt. Tiefere Falten, eingefallene Wangen und Konturen können aufgefüllt, modelliert und gestrafft werden. Der verjüngende Effekt wird mit Radiesse® sofort sichtbar und das Gewebe wird langanhaltend gefestigt.

Dr. Marie-Theres Kasimir: „Ich kombiniere gerne unterschiedliche Maßnahmen und verwende dabei immer die hochwertigsten Produkte, die es am Markt gibt. Das macht den sichtbaren Unterschied!“