Kunstspricht.at hat einen eigenen Hörfunk-Spot

Die umtriebigen Betreiber des Tonstudios Der Much verdankt es die Künstlerinitiative kunstspricht.at, dass wir jetzt auch einen eigenen Hörfunk-Spot haben. Hören Sie sich den hier an. Und kopieren Sie ihn. Und setzten Sie ihn auf Ihre Page, in Ihren Radiosender – nutzen Sie ihn einfach nach Belieben. Aber teilen Sie uns bitte freundlich mit, wem wir diese soziale Tat zu verdanken haben und wann unser Spot zum Einsatz kommt.

Die Regelung der neuen Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer ist leider eine Mogelpackung: Denn erstens kommen die Künstler erst ab 1. Juli in den Genuss irgendeiner Unterstützung (und was passiert bis dahin?). Und zweitens bekommen nur jene die Vergütung, die versichert sind. Und jeder, der die Kunstszene kennt, weiß, dass viele tausende Künstler nicht versichert sind.

Unterstützen Sie Österreichs Künstler. Helfen Sie bitte jetzt. Besuchen Sie die Webpage www.kunstspricht.at