Lieblingsstädte für Silvester 2021: München, Berlin, Prag und Wien

Europa hat die Nase vorne

Kein Silvester von der Stange: Viele Menschen packen die Koffer, um Silvester in einem schönen Hotel zu feiern. Dieser Wunsch wuchs nach einem eingeschränkten Silvesterabend im vergangenen Jahr vielfach noch stärker an. Eine Menge Städte in Europa locken mit für die Regionen typischen Festen und besonderen Erlebnissen. Midnightdeal wertete nun die Buchungen von Deutschen und Österreichern für den Jahreswechsel aus – und zeigt klar vier Lieblingsstädte auf. Zum Anstoßen auf ein gutes neues Jahr geht es nach München, Berlin, Prag und Wien. Für diese vier Cities ergatterten besonders Viele ein Hotel zum selbst bestimmten Schnäppchenpreis. Denn auch bei den Silvesterdeals geben Reisefreudige ihren Wunschpreis für die Übernachtung per Schieberegler an. Um Mitternacht kommt der Zuschlag – und mit etwas Glück ist es das eigene Gebot, das gewinnt.

München: Bayerische Gemütlichkeit meets Glamour

In der Bayerischen Landeshauptstadt bleiben zum Jahresausklang keine Wünsche offen. Hier finden Freunde einer lebhaften und zünftigen Party das passende Programm. Aber auch Urlauber, die das alte Jahr während eines glamourösen Abends ausklingen lassen wollen, kommen auf ihre Kosten. In der ganzen Stadt warten Konzerte – klassisch wie in der Residenz oder am Gasteig – oder mit DJ und Live-Band. Den Kontrast dazu bietet der Augustiner Keller: Nach Sektempfang und À-la-carte-Abendessen folgt eine lebhafte Silvesterparty mit Live-Musik und DJ. Tanzen und Party wartet auf München-Freunde auch bei der Silvestergala auf dem Nockherberg. Erst lockt das bayerische Silvestermenü, dann gibt es Musik. Urlauber, die den Partyabend mit einem festlichen Dinner starten wollen, finden im Tivoli Restaurant das passende Angebot. Einen gediegenen Abend verspricht dagegen das Silvester im Filmcasino mit einem pompösen Vier-Gänge-Menü und glamouröser Party. Silvester-Angebote zum selbst bepreisen bietet Midnightdeal beispielsweise im Relexa Hotel München oder Hyperion Hotel München.

©Pixabay + Leif Linding

Berlin: Feiern in der Hauptstadt

Berlin ist eine so vielfältige Stadt: Wer vor der großen Party noch etwas für die Gesundheit tun möchte, dem sei der Berliner Pfannkuchenlauf zu Silvester nahegelegt. Beim diesem Sportevent geht es durch den Grunewald. Am Ende freuen sich die Teilnehmer auf süße Pfannkuchen – also Berliner beziehungsweise Krapfen. Gestärkt geht es ans Feiern – beispielsweise mitten im Herzen Kreuzbergs. Im „Birgit & Bier“ am Schlesischen Ufer warten in der Silvesternacht fünf Floors und 20 DJs auf die Partygäste. Und auch in einer so quirligen Stadt wie Berlin gibt es echte Klassiker: Die alljährliche Silvesterfeier am Brandenburger Tor – praktisch DIE Party des Jahres. Sie zählt sogar zu den größten Silvester-Open-Air-Veranstaltungen weltweit. 2021 sogar mit zwei Tagen Bühnenprogramm am 30. und am 31. Dezember – bei freiem Eintritt. Die besten Deals für den Jahreswechsel in Berlin bietet Midnightdeal im The niu Hide Berlin oder im Hotel Berlin.

©Pixabay + Cozmicphotos

Wien: Romantische Stunden und klassische Vibes

Wien gilt als das Herz der Klassik. Viele wichtige Komponisten lebten in der Donaumetropole – ihr Erbe lässt sich überall in der Stadt finden. Auch für eine Silvesterfeier ist die Zahl der passenden Programme groß. Ganz oben auf der Liste steht die Silvestergala im Festsaal des Wiener Rathauses. Abendkleid und Smoking lautet der Dresscode, um das Tanzbein zum Klang des Wiener Hofball Orchesters zu schwingen. Einer der großen Wiener Klassiker ist „Die Fledermaus“ von Johann Strauss. Aufgeführt wird die Operette zum Jahreswechsel in der Wiener Staatsoper. Doch auch wer keine Karten bekommt, verpasst sie nicht, denn das Opernhaus überträgt sie auf einer Riesenleinwand. Dort stehen Klassikfreunde um Mitternacht im Zentrum des Feuerwerks zwischen Hofburg und Stephansdom. Für das wahrscheinlich größte Lichtspiel der Stadt ist ein Ausflug zum Riesenrad im Prater der Tipp des Jahres. Einen spektakulären Blick auf die Feuerwerke der österreichischen Hauptstadt verspricht das Turmrestaurant des Donauturms nach einem Gala-Dinner auf 170 Metern Höhe. Den Preis für die Silvester-Übernachtung bestimmen die Urlauber bei Midnightdeal selbst, wie im Melia Wien oder im Hotel Wilhelmshof Wien.

©Pixabay + Julius Silver

Prag: Partystadt an der Moldau

Prag mit seinen lebhaften Straßen präsentiert sich, jung und modern, als wahres El Dorado für Partyfreunde. In der ganzen Innenstadt gibt es ein riesiges Angebot an Kneipen, Bars und Restaurants. Zum Jahreswechsel sind der Altstadtring und der Wenzelsplatz ein einziges großes, feucht-fröhliches, Party-Areal. Wer plant Geheimtipps für Partylöwen kennenzulernen, schließt sich einer Kneipentour wie dem New Years Eve Pub Crawl an. Die Profis binden auf der Tour immer neue Locations ein. Den Abschluss bildet aber immer der Karlovy Lazne, Prags größter Club. Doch auch andere Szene-Clubs stehen dem in nichts nach: Duplex feiert die größte Rooftop-Party der Stadt, im Roxy kommen Freunde von House, Elektro und Techno auf ihre Kosten. Zur Partystadt passende Deals bietet Midnightdeal beispielsweise im Hotel Angelis Prag oder im Occidental Praha.

©Pixabay + Julius Silver

Allgemeine Reisehinweise:

Midnightdeal weist darauf hin, dass sich die Reisebestimmungen jederzeit ändern können. Daher sollten sich Urlauber immer vor Buchung und Reiseantritt über die aktuell geltenden Reisebestimmungen im Zusammenhang mit COVID-19 erkundigen. Detaillierte Informationen bietet beispielsweise das Auswärtige Amt.