Frühling am Bosporus

Das legendäre Çırağan Palace Kempinski Istanbul feiert sein 30-jähriges Jubiläum als Kempinski Hotel und begrüßt den Frühling mit verschiedenen Outdoor-Angeboten. Das einzige osmanische Kaiser- und Palasthotel am Ufer des Bosporus, mit seiner markanten Lage und weitläufigen Anlage, blickt auf eine Geschichte bis ins 17. Jahrhundert zurück. Einst beherbergte das ikonische Hotel Sultane, heute bietet es Gästen Erlebnisse im Freien wie zum Beispiel das “Luxus-Picknick” oder das brandneue Pop-up Berthold.

© Kempinski Hotels

Luxus-Picknick am Bosporus

Mit bequemen und farbenfrohen Kissen in den grünen Palast-Gärten, einem Festmahl voller köstlicher Speisen und Getränke sowie dem maßgeschneiderten Service des Çırağan Palace wird das luxuriöse Picknick ein Highlight für alle, die sich am liebsten im Freien aufhalten – sei es für ein besonderes Ereignis, einen Geburtstag oder ein Familientreffen direkt am Ufer des herrlichen Bosporus. Verschiedene Käsesorten, köstliches Brot aus den Öfen des Çırağan Palace, Salate mit Fleisch und Meeresfrüchten, Gemüsegerichte oder handgemachte Pralinen – ein Picknick an einzigartiger Lage, das seinesgleichen sucht.

© Kempinski Hotels

Berthold – das brandneue Pop-up  

Ein weiterer spannender Outdoor-Treffpunkt an lauen Frühlingsabenden ist das neue Pop-up Berthold im Palastgarten vor der Kulisse des atemberaubenden Bosporus. Benannt nach Berthold Kempinski, dem Gründer der Kempinski Hotels und einem der innovativsten Gastronomen Berlins zu Beginn des 20. Jahrhunderts, wurde dieses Dreirad mit speziellen Teilen aus dem Ausland umgebaut, um die Geschichte von Kempinski auf moderne Weise zu erzählen. Mit seinem wundervollen Ambiente und den komfortablen und gemütlichen Sitzgelegenheiten bietet Berthold ein einzigartiges Pop-up-Konzept, das offene Weine aus lokalen Boutique-Weingütern aus der ganzen Türkei anbietet. Dazu gereicht werden Delikatessen, Käse, Sandwiches oder Hot Dogs.

© Kempinski Hotels

Mehr Informationen: www.kempinski.com

© Kempinski Hotels

21. 4. 2021 / gab