Hotspot mit Weitsicht

Luxushotel und Lifestyle-Hotspot: Pünktlich zum Gründungstag des saudi-arabischen Königreichs am 22. Februar eröffnet die Luxushotelkette Shangri-La Hotels and Resorts ihr erstes Resort im Wüstenstaat. Es logiert im 260 Meter hohen Turm Burj Assila, dem mit 64 Stockwerken höchsten Gebäude der Hauptstadt Jeddah, raumhohe Fenster bieten eine spektakuläre Aussicht auf das Rote Meer und die Skyline der Metropole. Auf der siebten Etage befindet sich ein 25-Meter-Außenpool für weitere Panoramablicke. Das exklusive Fünf-Sterne-Haus verfügt über lichtdurchflutete 148 Deluxe-Zimmer, 55 Suiten sowie 17 Serviced Apartments mit großzügigen Balkonen. Drei Restaurants, ein Wellness Club mit Spa sowie ein eigener Kinderclub ergänzen das Angebot. Mit dem 960 Quadratmeter großen Ballsaal sowie weiteren Veranstaltungsräumen gewährt das Shangri-La Jeddah viel Platz für Hochzeiten und Events. Die wichtigsten Einkaufsviertel als auch der Jeddah Corniche Circuit, Austragungsort der Formel Eins in Saudi-Arabien, sind nur wenige Meter entfernt.

© Shangri-La Hotels and Resorts

Das kulinarische Angebot des Hotels verbindet traditionelle Aromen mit internationalen Gerichten. Im Restaurant Shang Palace, das die asiatischen Wurzeln der Hotelgruppe widerspiegelt, erwartet die Gäste ein Ambiente, das von arabischen Mustern mit chinesischen Motiven gekennzeichnet und traditionellen Wohnhöfen nachempfunden ist. The Waterfront Kitchen ist im Stil einer Yacht designt und wartet mit Live-Cooking-Stationen auf. Gäste können zwischen Tandoori, Seafood, Holzofen-Pizza und Mezze wählen. Kaffee und Tee in Kombination mit schokoladigen Köstlichkeiten offeriert die Patisserie Copa.
Auf zwei Etagen finden gesundheitsbewusste Gäste im Wellness Club at Shangri-La ein umfangreiches Fitness- und Wellness-Angebot. Herzstück ist das Spa inklusive Sauna, Whirlpool und Hamam sowie zahlreichen Behandlungsräumen, in denen die preisgekrönte Luxus-Kosmetiklinie Natura Bissé zur Anwendung kommt.

© Shangri-La Hotels and Resorts

Das Shangri-la Jeddah im Burj Assila-Turm ist Teil des über 60.000 Quadratmeter großen, zwei Milliarden Saudi-Riyal teuren Mischnutzungsprojekts, das neben dem Hotel 116 erwerbbare Residenzen beherbergt. Die Neueröffnung markiert zugleich den Beginn einer neuen Ära für Saudi-Arabien als Urlaubsziel. Gemäß dem Konzept Vision 2030, welches das Land für die Zeit nach der Öl-Ära fit macht und Jobs in der wachsenden Tourismuswirtschaft schafft, sind rund die Hälfte der Hotelmitarbeiter Saudis. Dank der Einflüsse aus der arabischen und asiatischen Kultur erleben Gäste das Maximum an Gastfreundschaft.