Joali Being eröffnet auf den Malediven

Ein völlig neues Konzept auf den Malediven: Mit JOALI BEING eröffnet heute das erste 360-Grad Wellbeing-Retreat mit Fokus auf die Heilkräfte der Natur. Mehr als nur Strandurlaub – mit einem völlig neuen Konzept auf den Malediven verspricht das heute eröffnende JOALI BEING als erstes ganzheitliches Wellbeing-Retreat eine Auszeit ganz im Zeichen des Wohlbefindens. Umgeben von kristallklarem Wasser, unberührten Stränden und einer üppigen Naturlandschaft liegt JOALI BEING auf der Privatinsel Bodufushi im Raa Atoll, vierzig Minuten mit dem Wasserflugzeug vom internationalen Flughafen Malé entfernt. Neben einer allgemeinen Steigerung des Wohlbefindens lädt das Retreat die Gäste auf eine transformative Reise zum eigenen „Ich“ ein, die Wachstum und Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit verspricht. Das Ziel: die Gäste sollen mit neuer Energie und einem Gefühl der „Schwerelosigkeit” – wie neu geboren – nach Hause zurückkehren.

©Joali Being

„JOALI BEING ist ein weltweit einmaliger transformativer Rückzugsort, der dazu einlädt, eine tiefe und achtsame Verbindung zu sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt zu etablieren.“, so General Manager Özgür Cengīz. „Alle Elemente dieser Insel greifen ineinander, um Raum und Möglichkeiten für einzigartige Momente zu schaffen. Die Gäste zu ermutigen, sich auf eine Reise zum eigenen „Ich“ zu begeben, sich weiterzuentwickeln und mit neuer Kraft und Inspiration nach Hause zurückzukehren – das ist die Magie von JOALI BEING.“

Naturnahe Unterkünfte und individueller Service
Mit 33 Strand- und 35 Wasservillen verfügt das Resort über insgesamt 68 elegant eingerichtete und geräumige Unterkünfte. Dreizehn verschiedene Kategorien stehen zu Auswahl: die Gäste haben die Wahl zwischen Ein-, Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Villen. Der persönliche Jadugar – der „geschickte Zauberer“ in der Sprache Dhivehi − liest den Gästen die Wünsche von den Augen ab, während die unterschiedlichen Innenräume der Villen in Anlehnung an die natürliche Umgebung – die Küste, die Wellen, die Muscheln und die immergrünen Pflanzen – gestaltet wurden. Fließende Linien stellen eine Erweiterung des Indischen Ozeans dar, um das Wohlbefinden der Gäste zu steigern und gleichzeitig die Schönheit der Natur und das Gleichgewicht des natürlichen Lebensraums widerzuspiegeln.

©Joali Being

Wellbeing-Programme: Wissenschaft trifft auf Tradition

Modernste Wissenschaft trifft auf alte Traditionen – auf diesem Mix bauen die von der Natur inspirierten Wellbeing-Programme auf, die von einer bis zu drei Wochen dauern. Der Fokus kann dabei auf die Bereiche Kraft und Vitalität, geistige Klarheit und Wohlbefinden, hormonelles Gleichgewicht, weibliche Gesundheit, Verdauung und Gewichtsregulierung, erholsamen Schlaf sowie Bewegung und Ausrichtung für ein gutes Immunsystem gelegt werden. Hierfür begleitet ein engagiertes Expertenteam aus Naturheilkundlern, Therapeuten und Bewegungsexperten die Gäste während ihres Aufenthalts und unterstützt sie zudem dabei, neue Perspektiven zu erkennen und Momente der Transzendenz zu schaffen. Im Mittelpunkt der Programme stehen dabei immer die vier Säulen − der Geist, das Immunsystem, die Haut und die Energie − die eigens in Zusammenarbeit mit einem Professor in Oxford entwickelt wurden und als Leitfaden für die persönliche Reise jedes Einzelnen zu Transzendenz, Selbstentdeckung und Regeneration dienen. Während der Geist durch Klangtherapie und spezielle Körperübungen mehr Zufriedenheit verspürt, setzt JOALI BEING auf ein tieferes Verständnis bei der Verbindung zwischen Körper, Geist und Ernährung für ein besseres Immunsystem. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Anpassung der Essgewohnheiten an den zirkadianen Rhythmus des Körpers. Um die Haut zum Strahlen zu bringen, werden auf JOALI BEING verjüngende Therapien und Rituale eingesetzt. Für einen optimalen Energiefluss und ein Nervensystem, das im Gleichgewicht ist, sorgen ganz spezielle Bewegungsübungen.

©Joali Being

Transformations- und Behandlungsräume: Von Klangtherapie bis Kräuterkunde

JOALI BEING verfügt über eine Reihe von innovativ und inspirierend gestalteten Transformations- sowie 39 Behandlungsräumen, die über die ganze Insel verteilt sind. Darunter: Areka, das Wellbeing-Zentrum, in dem Diagnostik und Therapien sowie Lernprogramme, spezielle therapeutische und alternative Behandlungen stattfinden. Hier finden die Gäste auch Fitnessräume sowie ein Meditationsdeck über dem Wasser. In den Bewegungs- und Fitnessräumen von Core werden Körper und Geist der Gäste von professionellen Bewegungsspezialisten trainiert und geschult. Auch der Hydrotherapiesaal Kaashi gehört zu den Transformationsräumen: Hier wird die Tradition der Heilung durch Wasser gelebt. Eine wichtige Rolle spielt auch die Klang-Therapie auf JOALI BEING: Im Seda, dem Saal für Klangtherapie wird das innere Gleichgewicht durch die heilende Harmonie von musikalischen Schwingungen wiederhergestellt. Eine Klangtherapie im Freien bietet der Discovery Sound Path, der die natürlichen Rhythmen der Insel einfängt. Beides – der Seda, genau wie der Discovery Sound Path wurden vom österreichischen Klangheilungsvisionär Aurelio C. Hammer geschaffen. AKTAR, das JOALI BEING-eigene Kräuterkundezentrum hingegen hat sich ganz der Heilkraft der Kräuter verschrieben. Von den lokalen Kräuterexperten lernen die Gäste hier unter anderem, wie natürliche Körpercremes, Gesichtsmasken und Massageöle hergestellt werden.

©Joali Being

Kulinarik auf JOALI BEING: Earth-to-Table in der Hauptrolle

Alle Restaurants auf JOALI BEING folgen der „Earth-to-Table”-Philosophie. In deren Fokus: frische und lokal produzierte Lebensmittel aus nachhaltiger Produktion. Alle kulinarischen Programme werden in Zusammenarbeit mit den Ernährungsexperten des Retreats zusammengestellt. Individuell können die Speisen überall dort genossen werden, wo es die Gäste wünschen – auf einer privaten Sandbank, im Dschungel oder in einem Turtle Treehouse. Urlauber haben außerdem die Möglichkeit, im Culinary Learning Center eine individuelle Ernährungsberatung oder Menüempfehlungen zu erhalten und interaktive Ernährungskurse zu buchen. Der offene, interaktive Speiseraum FLOW verfügt über drei unterschiedliche Küchenkonzepte: Plantae, das vegetarische und vegane Gerichte serviert, Su, mit einem Fokus auf pescetarische Speisen und B’Well, das ein eigens von JOALI BEING kreiertes Menü serviert. Im tropischen Strandrefugium des Retreats, MOJO, erleben die Gäste atemberaubende Sonnenuntergänge. Gleichzeitig ist MOJO mit seinem dreistöckigen Sonnendeck ein idealer Ort für ein Mittagessen oder um den Tag am Pool ausklingen zu lassen. Hier befindet sich auch die SAI Tea Lounge, in der Gäste eine große Auswahl an Teesorten erkunden und an Teezeremonien und -kursen teilnehmen können – unter der Anleitung eines eigenen Teesommeliers.

©Joali Being

Biophile Architektur für positive Schwingungen

Das architektonische Konzept des Retreats wurde von den Architekten des renommierten Designstudios Autoban und Atolye4N entworfen und umgesetzt. Sowohl Autoban als auch Atolye4N zeichneten bereits für das Designkonzept der Schwesterinsel JOALI verantwortlich. Um die Naturlandschaft nicht zu zerstören und den ursprünglich tropischen Wald, der auf der Insel wächst, unberührt zu lassen, wurde JOALI BEING nach den Grundsätzen des biophilen Designs gebaut, bei dem Architektur und die Natur der Insel ineinandergreifen um einen besseren Energiefluss, positive Schwingungen und größtmögliche Harmonie zu erreichen.

©Joali Being

Herzensangelegenheiten: Nachhaltigkeit und Naturschutz auf JOALI BEING

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind eine Herzensangelegenheit von JOALI BEING. Hierfür wurden eigens verschiedene Initiativen und Partnerschaften ins Leben gerufen, um die Natur und die umliegende Landschaften zu schützen. Auf JOALI BEING befindet sich eines der drei Schildkrötenschutzgebiete der Malediven sowie ein Korallenriff-Regenerationsprojekt und eine Korallenzuchtstation. Die Marke JOALI kooperiert darüber hinaus mit EarthCheck, der weltweit führenden wissenschaftlichen Benchmarking-, Zertifizierungs- und Beratungsgruppe für Reisen und Tourismus, an wirkungsvollen, langfristigen Nachhaltigkeitsinitiativen. Die Nachhaltigkeitsinfrastruktur der Insel umfasst eine Wasserentsalzungsanlage, ein Regenwassersammel- und Grauwasserrecyclingsystem, eine Glasverwertungs- und Recyclinganlage, einen Komposter für Lebensmittelabfälle, einen Pflanzenabfallzerkleinerer zur Herstellung von Dünger sowie eine biologische Kläranlage für die sichere Ableitung von Abwasser. 

©Joali Being

Über JOALI BEING

Die Malediven-Insel JOALI BEING steht ganz im Zeichen des Wohlbefindens und lädt ihre Gäste dazu ein, sich im Einklang mit der Natur auf eine Reise zum eigenen Ich zu begeben. Das Wellbeing-Retreat verfügt über 68 exklusive Villen mit eigenem Pool sowie bis zu vier Schlafzimmern. Basierend auf den vier Säulen Geist, Immunsystem, Haut und Energie umfasst das 360-Grad Wellbeing-Konzept der Insel eine individuell abgestimmte Kombination aus Naturheilkunde, Yoga, Pilates sowie Kunst- und Klangworkshops. Experten wie Heilpraktiker, Therapeuten, Bewegungsspezialisten und Ernährungsberater stehen den Gästen zur Seite und vermitteln ein neues Gefühl der Leichtigkeit und Zufriedenheit. In den drei Restaurants des Resorts werden ausgewogene Kreationen aus regionalen und lokal geernteten Zutaten kredenzt und auf Wunsch auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Gastes abgestimmt.

©Joali Being