Premiere von „Babylon Berlin“

In der traditionsreichen Sektkellerei Kattus genossen prominente Gäste die spannungsgeladene Österreich-Premiere der dritten Staffel „Babylon Berlin“. Im Look der 1920er-Jahre wurde stilecht mit den Darstellern Volker Bruch und Trystan Pütter sowie Produzenten Michael Polle (X-Filme) und Sky-Original-Productions-Chef Marcus Ammon auf die Erfolgsproduktion angestoßen. Babylon Berlin erobert die Bildschirme in 100 Ländern weltweit.

© leisure_Christian Jobst

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Am kommenden Freitag, den 24. Jänner 2020, feiert die dritte Staffel „Babylon Berlin“ auf Sky 1 in Österreich Premiere. Einen ersten Vorgeschmack auf die zwölf neuen Episoden bekamen die Premierengäste bereits am Dienstagabend in der Wiener Sektkellerei Kattus. Die ersten beiden Episoden aus dem neuen, brisanten Fall von Kommissar Gereon Rath sorgten für knisternde Spannung bei prickelndem Sekt.

Die Serie von den Regisseuren und Autoren Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer basiert einmal mehr auf einem Volker-Kutscher-Roman; dieses Mal „Der stumme Tod“. Wie bereits in den Staffeln zuvor, wurden die zwölf neuen Episoden nicht nur in Filmkulissen, sondern auch im heutigen Berlin, etwa im Roten Rathaus am Alexanderplatz oder im Körnerpark in Neukölln, gedreht.

Auf Einladung von Sky Österreich erhoben die Kattus-Gläser auf den Erfolg der dritten Staffel gemeinsam mit den Hauptdarstellern Volker Bruch und Trystan Pütter unter anderem Manfred Ainedter (Jurist), Verena Altenberger (Schauspielerin), Günther Bitschnau (Rapid), Maxi Blaha (Schauspielerin), Andreas Ferner (Kabarettist), Karl Fischer (Schauspieler), Barbara Forsthuber(DDSG Blue Danube), Christoph Fälbl (Kabaretist), Daniela Golpashin (Schauspielerin), Gerald Grünberger (Verband Österreichischer Zeitungen), Jolien Hackett (DOTS Group), Petra Haller(APA), Michael Himmer (GroupM), Sonja Horner (WKO), Rudolf John (Filmexperte), Johannes Kattus (Sektkellerei Kattus), Christoph Klinger (oeticket), Martin Kneschaurek (Der Standard), Konstantin Köck (PwC Legal), Thomas König (Reichl und Partner), Thomas Kralinger (Kurier), Felix Kreutzer (Schauspieler), Susanne Lackner (KommAustria), Martin Leutgeb (Schauspieler), Bettina Liposchek (Maresi), Herbert Lippert (Wiener Staatsoper), Claus Littek (Cartier), Sami Loris (Schauspieler), John Lüftner (Superfilm), Daria Markowitsch (Liechtensteinische Landesbank), Marlies Nitschmann (Kattus-Borco), Dominic Oley (Schauspieler), Michael Polle (Filmproduzent), Florian Pollstätter ( Andreas Ruhland (Kattus-Borco), Mario Rossori (Künstlermanager), Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe), Elisa Seydel (Schauspielerin), Susi Stach (Schauspielerin), Miriam Steurer (D5 Productions), Heinz Stiastny (Bundesministerium für Landesverteidigung), Anna Unterweger (Schauspielerin), Helen zu Oettingen-Wallerstein (Signature Properties), Markus Wölbitsch (Stadtrat) und Nicolas Wolf (Schauspieler).

© leisure_Christian Jobst

22. 1. 2020 / gab