Armani Privé – Orangerie Venise

ORANGERIE VENISE ist der fünfte Duft der sehr erfolgreichen Armani / Privé „Les Eaux“ Kollektion. Die Orangerie, das repräsentative Glashaus für Zitruspflanzen,
bewahrt den Reichtum und die Harmonie der Natur. Sie nutzt das natürliche Sonnenlicht und schafft ein klima-optimiertes Tepidarium, in dem auch kälteempfindliche Pflanzen wie Zitronenbäume blühen und gedeihen können – selbst im Winter. Als beispielhaft gelten die Biennale-Gewächshäuser der „Giardini“ in Castello in Venedig: Sie schaffen eine – auch architektonisch spektakuläre – Oase der Ruhe und bieten vielen exotischen Pflanzen Schutz und ideale Wachstumsbedingungen. ORANGERIE VENISE fängt die ganze Schönheit dieser pulsierenden, florierenden Natur ein und überträgt sie ausdrucksvoll in das Reich exklusiver Düfte.

© Armani / Privé

ORANGERIE VENISE ist ein pikantes, elegantes und langanhaltendes Dufterlebnis. Der ebenso opulente wie subtile Duft spielt meisterhaft mit dem Facettenreichtum der Bigarade- Bitterorange: Er interpretiert ihre weißen Blüten als sanft strahlende Neroli-Essenz und ihre Frucht als erfrischende, zartbittere Zitrusnoten. Der leicht holzige Duft beginnt mit prickelnden, spritzigen Bergamotte-Noten; er geht über in die fruchtig-vibrierenden Frische von Buchu und hallt unvergesslich nach mit kostbarem Zedernholz, Moos und Ambroxan. Der Duft präsentiert sich im ikonischen, kantigen Flacon von Armani / Privé, gekrönt von einer in tiefglänzendem, schwarz lackierten Verschlusskappe dem unverwechselbaren Erkennungsmerkmal der Kollektion „Les Eaux“. Der Name des Duftes ist in schwarzer Schrift auf dem goldschimmernden Etikett eingraviert, das die Transparenz des Glasflacons effektvoll betont: Der leicht pfirsichfarbene, sonnengleich strahlende Farbton des Duftes kommt so besonders eindrucksvoll zur Geltung.