Elite Aktuell (7)

A Toast for a Caust

Eine ganze Schar an prominenten Gästen wie die Erste Solotänzerin der Wiener Staatsoper Maria Yakovleva, Moderator Alfons Haider, Dompfarrer Toni Faber, Star-Geiger Yury Revich, Schauspielerin Konstanze Breitebner, NENI Marketingleiter und Hutdesigner Nuriel Molcho u. v. m. fanden sich gestern trotz anfänglichem Regen im weihnachtlich geschmückten Innenhof der renommierten Pizzeria Regina Margherita ein, um auf das Grand Opening des Moët Impérial Winter Chalets mit einem Glas Champagner anzustoßen.

© Moët & Chandon

Das Motto des Abends lautete: A TOAST FOR A CAUSE, denn bereits zum dritten Mal kann man im Innenhof des Palais Esterhazy höchsten Champagner Genuss mit Adventzauber und kulinarischen Köstlichkeiten zelebrieren und gleichzeitig etwas Gutes tun.

© Moët & Chandon

Diesem Ruf folgten auch Moderator Eberhard Forcher, Schauspieler Martin Leutgeb, Sänger Eric Papilaya, Musikmanagerin Marika Lichter, Autor Clemens Trischler, Kabarettist Dieter Chmelar u. v. m.

© Moët & Chandon

Das Motto des Abends lautete: A TOAST FOR A CAUSE, denn bereits zum dritten Mal kann man im Innenhof des Palais Esterhazy höchsten Champagner Genuss mit Adventzauber und kulinarischen Köstlichkeiten zelebrieren und gleichzeitig etwas Gutes tun.

© Moët & Chandon

15. 11. 2019 / gab

Highlight in der Kirchengasse

Am Mittwoch dem 13. November hat Gastgeber Alexis Fernandez Gonzalez zum Re-Opening Cocktail des Concept Stores RUNWAY Vienna in die Kirchengasse 48 geladen. Nach mehrmonatiger Umbauphase wurde der Concept Store gestern Abend mit Kunden und Freunden des Hauses in gemütlicher Atmosphäre offiziell wieder eröffnet.

© Philipp Enders

Neben altbekannten Marken wie Grunge DiscoGerald Pahr und Kalissi bietet die Boutique seit Neuestem auch ausgefallene Home Accessoires wie Pizzateller der Porzellanmanufaktur Augarten, Vasen aus Pappmache und Glühbirnen im Design von Thomas Edison von Serax, Männerkosmetik von Depot, Bar-Fässer von Faitmaiz Design, Postkarten und dekorative Figuren von Lucie Kaas sowie Bilder und Notizbücher von Image Republic. Edle Schmuckstücke von BoltensternMaschalinaEva M. Schuster und Helga Beck runden das Sortiment ab sofort ab.

Yvonne Rueff, Alexis Fernandez Gonzalez, Katharina Schlegl © Philipp Enders

Eine weitere Besonderheit der Boutique ist das Atelier der jungen Designerin Katharina Schlegl, wo Kunden nicht nur beim Skizzieren einen Blick über die Schulter werfen, sondern auch maßgeschneiderte Roben auf Bestellung anfertigen lassen können. Mit einem Glas Kattus Sekt haben die Gäste den neuen Concept Store erkundet, die Tormatin Verdejo Whiskey Verkostung mit Pierre Vennen von Faitmaiz Design war ein zusätzliches Highlight der Eröffnung.

Mascha Lina Borodin & Katharina Schlegl © Philipp Enders

Mit dabei waren: Alexis Fernandez Gonzalez (Gastgeber & CEO Runway Vienna), Kathi Stumpf (Society-Lady) und Alexander Beza (Unternehmer), Yvonne Rueff (Tanzschul-Besitzerin), Sabine Karner (Designerin), Elvyra Geyer (Organisatorin der MQ Vienna Fashion Week), Katharina Schlegl (Designerin KMOJE),  Mascha Lina Borodin (Designerin),  uvm.

Sabine Karner & Elvyra Geyer © Philipp Enders

14. 11. 2019 / gab

30. Jubiläumsgala “Wider die Gewalt”

Zum großen 30jährigen Jubiläum übersiedelte die alljährliche Gala von der gewohnten Spielstätte im Etablissement Ronacher in das Wiener Konzerthaus. Diese Entscheidung erwies sich als richtig, denn der große Saal war nahezu ausverkauft und das Publikum kam in den Genuss einen ganz besondern Abends. Bundeskanzlerin DR. BRIGITTE BIERLEIN  wäre gerne dabei gewesen, musste aber an diesem Tag nach Paris, schickte aber eine eindrucksvolle Video Grußbotschaft. In dieser erwähnte sie auch das plötzliche Ableben des Vereinsobmanns Rudolf Hundstorfer, der auch ihr ein guter Freund gewesen war. Im Anschluss rief Geschäftsführerin Marika Lichter das Publikum zu einer Trauerminute auf, in der des Verstorbenen gedacht wurde. Die WIENER SÄNGERKNABENn schlossen sehr passend mit einem „Ave Maria“ an.

© Moni Fellner

Stimmung brachten die GEBRÜDER MOPED gleich zu Beginn in den Saal. Und dann kam die Überraschung des Abends für Moderator ALFONS HAIDER. Er wurde nämlich mit dem von der Wien Holding gesponserten „Tolerance Award“ geehrt und von Marika Lichter damit überrascht. Es war sein 10jähriges Jubiläum as Moderator dieser Gala und auch seine zahllosen Charity Aktivitäten wurden gebührend erwähnt. Alfons hatte schon die längste Zeit gefragt, wer denn er ominöse Empfänger, der nicht genannt werden sollte, sei und alle Befragten redeten sich irgendwie darauf aus, dass der /die Person noch nicht fix wäre und man müsse noch schauen, ob er/ sie kommt usw. Die Überraschung gelang und das Programm ging weiter mit einem Auszug aus dem neuen Programm Bronner.Lichter.Koreny, aus dem Marika Lichter und MARTIN BERGER begleitet von BELA KORENY ein Duett von Gerhard Bronner aus den 60er Jahren vortrugen. VIKTOR GERNOT hatte das Publikum in Sekundenschnelle im Griff, er war auch schon bei der 1. Gala „Wider die Gewalt“, damals noch im Theater an der Wien, dabei gewesen. Ein treuer Unterstützer des Vereins! Die junge  Sängerin TINA NADERER stürmt gerade die Radio Charts und brachte u.A. ihren Hit „gecrasht“.

© Moni Fellner

Und dann gab sich KLAUS MARIA BRANDAUER die Ehre. Er sprach in eindrücklichen Worten Zum Thema Gewalt und hielt auch die Ladation auf DR. FRANZ VRANITZKY, der den Anstoß zum  heute Gemeinnützigen Verein-Wider die Gewalt vor 30 Jahren gegeben hatte und auch lange Jahre der Obmann des Vereins war. ROBERT GLOCK spendete diese „Special Award“ und Dr. Franz Vranitzky war sichtlich gerührt, dass seine Rede vor 30 Jahren Zum Thema Gewalt eine derartige Nachhaltigkeit erfahren hatte und noch immer erfährt.

© Moni Fellner

Publikumsliebling JULIAN LEPLAY erfreute das Publikum mit seinen Hits und wurde eifrig belauscht, ehe die Kommissarin Lilian Klebow in ihrer Rolle als Moderatorin das Publikum in die Pause entließ.

© Moni Fellner

Große Sorge gab es noch am Vortag um Frantisek Janoska. Der Ausnahmemusiker lag nämlich noch bis Sonntag mit einer schweren Mandelentzündung im Krankenhaus, ließ es sich aber nicht nehmen, bei der Gala dabei zu sein. Stand der zweite Teil des Abends doch unter dem Motto JANOSKA & FRIENDS. Und so gaben sich DANIELA FALLY und ZORYANA KUSHPLER von der Wiener Staatsoper und Star Geigerin LIDIA BAICH ein Stelldichein auf der Bühne und musizierten atemberaubend mit den wunderbaren Musikern des JANOSKA ENSEMBLEs. Der Preisträger des Wider die Gewalt Awards 2019 war in diesem Jahr ADEL TAWIL. Bundesministerin Mag.a INES STILLING überreichte den von ROLAND SCHMIDs IMMOUNOITED gestifteten Preis an den deutschen Pop Musiker und Songwriter. Seit 2017 ist Adel Tawil Präsident der ZNS Stiftung von Hannelore Kohl, die Geschädigte des zentralen Nervensystems unterstützt. Im Sommer 2016 hatte Adel Tamil einen schweren Unfall in einem Swimming Pool, bei dem er sich den 1. Halswirbel brach. Daher auch ein Engagement für diesen Verein.

© Moni Fellner

Standing Ovations gab es nach dem Finale „Time to say, we Care“ und das Publikum bedankte sich enthusiastisch bei den großartigen Künstlern, die einen wunderbaren Abend auf die Bühne gestellt hatten. Erstmals wurde diese Gala auch live überragen: der neue Sender PULS24 sendete live aus dem Wiener Konzerthaus. SEITENBLICKE SPEZIAL widmet die Sendung am Mittwoch, 13.11. der Gala. Bei der anschließenden Party im KURSALON, der wieder von JOSIP SUSNJARA zur Verfügung gestellt wurde, verwöhnten der WINZERHOF WEISS, die PLANTERS BAR, WIEN GIN und HERAK und die Destillerie PARZMAIR mit Unterstützung von FOOD AFFAIRS die Gäste. Und Allroundmusiker JENGIS brachte nochmals richtig Stimmung in den Saal. Die letzten Gäste verließen dann kur vo 3 Uhr Früh das Fest.

© Katharina Schiffl

Nicht entgehen ließen sich diesen außergewöhlichen Event BM Bundesministerin Mag.a Ines Stilling, Kultur Landesrätin Tirol Beate Palfrader, Margit Fischer, Dr. Franz und Christine Vranitzky, Inge Klingohr, Karl und Rosi Blecha, Martin Leutgeb, Ernst und Manuela Fischer, Robert und Steffi Glock, Bigi Glock, Gery Keszler, Ossi Schellmann, Karl und Irmi Javurek, Elisabeth, Doris Kiefhaber, Helga und Michael Kuhn, Ernst  Minar, Karin Risser, Gabor und Doris Rose, Hans und Petra Schmid, IMMOUnited Chef Roland Schmid, Daniel Serafin, Harald und Mausi Serafin, Ralph und Raffaela Vallon,  Claudia Vranitzky uvm.

„Ich kann mich nur wie immer bei allen, allen bedanken, die diesen Abend wieder möglich gemacht haben und hoffe auf einen hohen Reinerlös, um den Betroffenen vom Gewalt helfen zu können” bedankt sich Geschäftsführerin Marika Lichter für diesen erfolgreichen Abend.

12. 11. 2019 / gab

Grandiose „Grandiosa-Taufe“

MSC Cruises hat in Hamburg das umweltfreundlichste Schiff der Flotte aus der Taufe gehoben. Die MSC Grandiosa wurde mit einer „Blue-Night“ und einem Feuerwerk „eingeweiht“. Drei-Sterne-Koch (seit 25 Jahren in Folge) Harald Wohlfahrt zauberte ein Gala-Dinner. Als Taufpatin fungierte Schauspielerin Sophia Loren. Durch den Abend führte Moderatorin Michelle Hunziker. An 20 verschiedenen Orten gab es Lichtinstallationen. Die Elbe verwandelte sich in ein ozeanblaues Meer. Die Feierlichkeiten erstreckten sich über vier Nächte. Selbst an Land, im eigens errichteten MSC Village, feierten 5.000 Gäste mit.

5.000 Gäste feierten an Land im eigenen “MSC Village” bei der Taufe mit © MSC Cruises/Thomas Panzer

Am 23. November sticht die MSC Grandiosa bei der Jungfernfahrt für sieben Nächte ins Mittelmeer und hat dabei einiges zu bieten: Das Schiff verfügt über 2.421 Kabinen. Der berühmte Cirque du Soleil bietet „at sea“ seine Vorstellungen an. Zusätzlich gibt es acht Showproduktionen von „Wonderworld“ bis „Voyage Fantastique“. 13 Restaurants laden ein. Sogar Mozzarella wird frisch an Bord zubereitet. Zur Unterhaltung stehen unter anderem ein Aquapark, Fitnesscenter, Spa-Bereich oder ein Imperial Casino zur Verfügung. 12.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, 12 Boutiquen und 200 Topmarken verführen zum „Erlebnis-Shoppen“. Weltweit steuert die MSC Grandiosa 200 Ziele an.

Schauspielerin Sophia Loren fungierte als prominente Taufpatin © MSC Cruises

 

 

 

 

Event-Reihe Friday Nights

Gute Stimmung herrschte gestern Abend bei Yury Revichs Geburtstagsfest. „Es freut mich, dass die Gäste so zahlreich erschienen sind“, so das Geburtstagskind und überraschte seine Gäste mit einem Privatkonzert. „Es ist schön, die Leute zu begeistern und zu sehen, wenn meine Musik Freude bereitet“.

Arabell Karajan, Yury Revich, Elisabeth Himmer-Hirnigl © Max Brucker

Die geladenen Gäste lauschten begeistert den Stücken des Violinisten. Danach präsentierte Revich die Highlights seiner Event-Reihe Friday Nights with Yury Revich für das Jahr 2020. In anregender Atmosphäre, bei spannenden Gesprächen, Tanz und Musik ließ man den Abend ausklingen.

Ernst Minar, Clemens Trischler © Max Brucker

Unter den Gästen: Dorretta Carter, Clemens Trischler, Markus Freistätter, Andrea Jonasson, Arabell Karajan, Ernst Minar, Elisabeth Himmer-Hirnigl, Leona König, Stefan Szirucserk, uvm.

Leona König, Yury Revich, Dorretta Carter © Max Brucker

Seinen nächsten Auftritt hat Revich am 10. Dezember 2019 in der Wiener Kammeroper. Die Beethoven Gesellschaft präsentiert Yury Revich und Cornelius Obonya in „Beethoven – die Kreutzersonate“.

Yury Revich © Max Brucker

Programm Friday Nights with Yury Revich 2020

  1. Februar 2020: Dreamland with Yury Revich.Fasching: prominente Gäste verkleiden sich für den guten Zweck. Musikalische Kreation eines Dreamlands für Kinder. Gäste an diesem Abend: Christiane und Maresa Hörbiger, Sunnyi Melles, Andrea Jonassen, Sona MacDonald, Dorretta Carter, James Cottriall, Tanz-Performance von Liudmila Konovalova, Maria Yakovleva und Davide Dato.

  1. März 2020: Friday Nights with Yury Revich.Musik und Kunst Salon. Exklusive Kreation eines interaktiven Konzerts. Live-Komposition, Kreation eines Drinks und eines Parfüms unter Einbeziehung des Publikums. Erstmals verschmelzen Musik, Kunst und Unterhaltung auf künstlerische Weise.

Clemens Trischler, Markus Freistätter © Max Brucker

Juni 2020: Friday Nights with Yury Revich. Extravaganz. Heino trifft Klassik. Schauspieler treffen Tänzer. Essen trifft auf alle fünf Sinne. Eine multisensorische Erfahrung. Gäste: Heino, Anna-Barbara Aumüller.

  1. September 2020: Friday Nights with Yury Revich.Die schmelzende Welt. Bewusstsein schaffen für den Klimawandel. An diesem Abend zeigt Revich mit Musik, Tanz, Mode und Kunst, wie es möglich ist, den Planten zu helfen. Gäste: Nicole Beutler, Markus Freistätter.

Leona König und Begleitung © Max Brucker

Friday Nights with Yury Revich 

Das Konzept basiert auf einer synergetischen und dialogen Zusammenarbeit zwischen Musik, Kunst, angewandter Kunst, Theater, Tanz und Mode. Die Konzert-Reihe verfolgt das Ziel, neue Perspektiven zu öffnen, um Kunst zu hören und Musik zu sehen.

Friday Nights with Yury Revich ist das Hauptprojekt von MY ARTS, dem Verein für kulturelle Unterstützung, einer transdisziplinären Non-Profit Organisation zur Förderung und Vernetzung jungen kreativen Potentials auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Yury Revich

Violinist und moderner Renaissance-Man

Website: https://www.yuryrevich.com/

FB: https://www.facebook.com/yury.revich

Instagram: https://www.instagram.com/yuryrevich/?hl=en

Friday Nights: https://www.fnights.com

 

11. 11. 2019 / gab

Künstler-Martiniganslessen im Marchfelderhof

Ein alter, gar köstlicher Brauch, noch aus Zeiten vor Großmutter Bocek, feiert im Marchfelderhof Jahr für Jahr fröhliche Urständ: Das legendäre Künstler-Martiniganslessen!

© Conny de Beauclair

Da pilgert seit eh und je die Wiener Künstlerschaft in Scharen zu den herrlich knusprigen Marchfelder Bauerngansln und lässt sich den Staubigen und den blutjungen, süffigen Jungwein schmecken. Diesmal nahm Gloria Theater Boss Gerald Pichowetz das gesamtes Ensemble seiner Erfolgsproduktion von „Miss Marple“ zum Ganslessen mit, wo er, als jahrzehntelanger Martinigansl-Stammgast, feierlich mit der „Goldenen Gans 2019“ ausgezeichnet wurde.

© Conny de Beauclair

„Außerdem gab´s eine kleine „Weltpremiere“: Promiwinzerin Kathi Baumgartner, die Tochter des größten Weingutes Österreichs aus Unter Markersdorf kreierte die „Gloria Theater Cuvée“. Vielleicht gibt es diese dann in Zukunft sogar im Gloriatheater zum Süffeln.

© Conny de Beauclair

Im dichten Ganslgewurl sichtete man u.a.
Schauspieler und Gloriatheater Prinzipal Gerald Pichowetz, Schauspielerin Angelika Zoidl, Sängerin Jazz Gitti, Kabarettist Christoph Fälbl, Schauspieler David Goran, Intendant und Schauspieler Christian Spatzek, Schauspieler Franz Suhrada, Sänger und Schauspieler Gernot Kranner, Schauspieler Peter Horak, Schauspieler, Kabarettist Peter Lodynski, Schauspieler Alfred Pfeifer, Schauspielerin Dany Sigel, Sänger Werner Wöhrer, Schauspielerin Elisabeth Osterberger, Schauspielerin Roswitha Straka, Schauspieler Markus Mitterhuber, Unterhaltungskünstler Wolf Frank, Promi Winzerin Katharina Baumgartner von der Domäne Baumgartner.

 © Conny de Beauclair

8. 11. 2019 / gab

Morocco in Vienna

Im November luden das Aux Gazelles, in Kooperation mit dem FVA Marokko, zur Eröffnungsfeier für geladene Gäste, Presse & VIPs von „Morocco in Vienna“ ein. Beim Opening-Abend wurden die Gäste mit einem Dinner by Madame Bejjit, die aus Fès anreiste, verwöhnt. Das Grand Dinner de Fès präsentierte einen kulinarischen, köstlichen Streifzug durch die marokkanische Küche.

© Celine Korrak

Am gestrigen Abend konnten die Gäste auch bereits in das bunte Treiben der Souks im Aux Gazelles eintauchen und mehr über die Kultur und Traditionen des Abendlandes Marokko erfahren.

Highlight des Eröffnungs-Events war die Fashion Show vom Aux Gazelles, die ausgewählte, marokkanische Kaftans eindrucksvoll am Laufsteg zeigte. Dazu gab es Live-Music by Karim.

© Celine Korrak

Die Bellydance Show der berühmten Tänzerin Katalin Schäfer hat die Gäste begeistert. Katalin Schäfer ist eine internationale Meisterlehrerin für orientalische und Fusion-Tänze. “Ich glaube, dass Bewegung eine eigene Sprache hat, die ehrlichste der Welt. Sie kann sogar unser Unbewusstes widerspiegeln. Ich versuche, diese verborgenen Motive beim Tanzen an die Oberfläche zu bringen, um die Handlung tiefer und bedeutungsvoller zu machen Mein Ziel ist es, diese Perspektive, dieses Selbstbewusstsein und dieses spirituelle Wachstum mit meinen Schülern und meinem Publikum zu teilen.

© Celine Korrak

Die sehr zahlreich erschienen Gäste, die Presse und VIPs, wie Edith Leyrer, Cyril Radlher, Oliver Stamm sowie die Sängerin Dorretta Carter genossen den orientalischen, gemütlichen, unterhaltsamen, modischen, kulturellen und kulinarischen Eröffnungsabend!

© Celine Korrak

Lassen Sie sich von der Magie von Marokko inspirieren und tauchen Sie ein in die vielseitigen Facetten des Landes wie aus einem Märchen aus 1001 Nacht: Von 5. bis 11. November 2019 findet im Aux Gazelles „Morocco in Vienna“ statt und präsentiert ein umfangreiches Programm für jeden Geschmack: Kunst, Kultur, Design, Film & Food.

7. 11. 2019 / gab

Einzigartig wie ein Kunstwerk

Vor einem Jahr eröffnete Unternehmer Martin Ho sein jüngstes Projekt, das „One of One“ (1o1) in der Wiener Innenstadt. Es vereint gleich mehrere Konzepte auf drei Etagen unter einem Dach: Die Kunstgalerie „HO GALLERY“, das auf Peking-Ente spezialisierte Restaurant „MR. WOW“, den Szene-Imbiss „TETATE“, in dem Tequila, Tacos und Techno aufgetischt werden, die Steinway-Piano-Lounge und die Sports-Bar „GOAT Club“.

Gery Keszler, Martin-Ho, Johannes Kattus © leisure communications/Christian Jobst

Hos Einladung in die, vom Fachmagazin „Rolling Pin“ als „Gastronomiekonzept des Jahres 2018“ ausgezeichnete, Multi-Concept-Location im Wiener Galerienviertel folgten Feinschmecker, Stammkunden und bekannte Genussmenschen.

Sophia Stolz, Daniel Serafin © leisure communications/Christian Jobst

Die rund 500 geladenen Gäste konnten neben der Ausstellung „GLOD“ in der „HO GALLERY“ von Künstler Marcin Glod in der „Chin Chin – The Dry Martini Bar“ neue und ausgefallene Cocktailkreationen in Kooperation mit Saint Charles Apothecary genießen oder sich im China-Restaurant „MR. WOW“ eine der herausragenden Peking-Enten schmecken lassen.

Michael Breitenecker, Chiara Pisati © leisure communications/Christian Jobst

Auf 440 Quadratmetern feierten den ersten Geburtstag der neuen IT-Location unter anderem Nikolaus Brandstätter (Brandstätter Verlag), Sabrina Blagojevic (Mediengruppe Österreich), Yana Boyer-Telmer (Soravia Group), Philipp Breitenecker (Elektra Bregenz), Kimberly Budinsky(Schauspielerin), Pia Bundy (BUNDY BUNDY), Maggie Childs (Metropole Magazine), Cornelia Doma (ProSiebenSat.1 PULS 4), Laura Ecker-Sperlich (Philip Morris International), Lorenz Edtmayer (DIAMIR Holding), Sebastian Felber-Dungl (Felber Brot), Georg Fechter (Masters of Dirt), Wolfgang Fischer (Wiener Stadthalle), Elvyra Geyer (MQ Vienna Fashion Week), Christian Gosch (Serviceplan Austria), Thomas Horetzky (ORF-Enterprise), Sonja Horner (Wirtschaftskammer Österreich), Anna Huber (Model), Michael C. Huebner (Sky), Ali Pasha Ilkhanipour (Volksgarten), Petra von Kazinyan (Künstlerin), Johannes Kattus (Sektkellerei Kattus), Gery Keszler(Life Ball), Bernhard Kinsky (Peraldivers), Christoph Klingler (oeticket), Martin Klomfar (Unternehmer), Carmen Knor (Ex-Miss-Austria), Betina Liposchek (Maresi), Christian W. Mucha (Herausgeber), Alexander Nausner (Radio Austria), Chiara Pisati (Schauspielerin), Mario Rossori(Künstlermanager), Beate Rothmund (Unternehmerin), Gabor Rudnay (Mediziner), Wolfgang Schwarz (Look Models International), Benedikt Seipt (Seipt und Partner), Daniel Serafin (Ersterházy Kulturbetriebe), Constantin Simon (Unternehmer), Myra Unger (Maresi), Wilhelm Vullriede(Unternehmer), Luca Wieser (Palmers) oder Alexander Winsauer (Traktor). Dem Motto „fabolous“ entsprechend, zeigten sie sich modisch von ihrer fabulösen Seite und verliehen dem Abend auch den würdigen Fashion-Glanz.

© leisure communications/Christian Jobst

30. 10. 219 / gab

Ultimative Birthday Party mit Käpt’n iglo

Mit einem handfesten „Ahoi!“ luden Käpt’n Iglo und das iglo Team Austria junge Seefahrer zur genialen Birthday Party einer österreichischen Institution. Fischstäbchen zählen immerhin schon seit 60 Jahren zu den absoluten Hits auf Österreichs Speiseplan und zu den großen Favoriten vieler Kids jeden Alters.

© DIVISION4/Starpix/A.Tuma

Am Dienstag den 22. Oktober stachen hungrige Matrosen, sensible Meerjungfrauen und wissbegierige Seemänner mit großer Vorfreude und ordentlichem Hunger in See, um beim exklusiven Kinder-Koch-Workshop mit Starkoch Leo Wrenkh die Klassiker in goldener Panier selbst zuzubereiten – und selbstverständlich genüsslich zu verzehren.

© DIVISION4/Starpix/A.Tuma

Dabei wurden Fischstäbchen liebevoll mit frischen Ideen verfeinert, die sowohl die Fantasie als auch den Appetit der jungen Gäste in Fahrt brachten, wie der „Lustige Meereskobold mit Fisch-Bart und Zucchini-Haaren“. Wer sich noch schmunzelnd an „Gib mir all dein Gold!“ – die kultige Aufforderung aus der bekannten TV-Werbung – erinnerte, konnte sich über die Zubereitung der „Gefüllten Schatztruhe“ freuen. Aber auch der „Super Seestern“ wurde mit den goldenen Klassikern aus dem Kühlregal und unter der professionellen Anleitung von Leo Wrenkh zu einem kulinarischen Fenster in eine ausgewogene Zukunft der jungen Gäste, die mit Spaß am Kochen hochmotiviert teilnahmen.

© DIVISION4/Starpix/A.Tuma

Auch beim begleitenden Programm kamen neue Fans und Seebären der ersten Stunde voll und ganz auf ihre Kosten. Niemand geringerer als Käpt’n Iglo höchstpersönlich wollte sich die Party auf keinen Fall entgehen lassen. Er mischte sich unter die begeisterten Gäste und war jederzeit gerne für ein Selfie in maritimer Atmosphäre bereit. An diesem Tag wurden sicherlich einige Kindheitsträume Wirklichkeit, immerhin ist der wohl bekannteste Kapitän österreichischer Küchenlandschaften seit 1985 auch für Österreich auf den Weltmeeren unterwegs. Seit 2018 verkörpert der Italiener Riccardo Acerbi Käpt´n Iglo, der dieser Rolle seinen heutigen, zeitgemäßen Spin verleiht.

© DIVISION4/Starpix/A.Tuma

Keine Geburtstagsparty wäre komplett ohne eine standesgemäße Geburtstagstorte, die nach dem kulinarischen Segeltörn durch die vielseitigen Welten der Fischstäbchen für einen süßen Höhepunkt sorgte und gleichzeitig auf den Endzielhafen der goldenen Erlebnisreise zusteuerte.

© DIVISION4/Starpix/A.Tuma

Besonders bei Kindern steht Fisch in Stäbchenform nach wie vor hoch im Kurs. Generationen von Fischstäbchenfans verbinden schöne Erinnerungen an goldene Events und die erste Erfahrung, wie einfach gesunde Ernährung damals wie heute sein kann. Fischstäbchen sind daher gerade für Kinder ein einfacher Auftakt einer breitgefächerten Reise, die den Speiseplan spannender macht und die Wogen zu einer ausgewogenen Ernährung glättet.

© DIVISION4/Starpix/A.Tuma

Auch Starkoch Leo Wrenkh sieht Workshops dieser Art als positiven und zugleich spielerischen Weg, Kinder für Fisch zu begeistern:

„Fisch ist ein elementarer Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, der in Österreich immer noch zu kurz kommt. Gerade in der frühen Entwicklung sind gesunde Nahrungsquellen für Protein- und Omega-3-Fettsäuren besonders wichtig. Daher ist dieses Jubiläum der Fischstäbchen ein willkommener Anlass, um Kindern zu zeigen, wie einfach und zugleich spannend bewusste Ernährung sein kann.“

29. 10. 219 / gab

DinnerTheater im Schönbrunner Stöckl

Die Entertainer und Künstlerwirtsleut Tamara Trojani und Konstantin Schenk präsentierten am 23. Oktober 2019 zum Saisonstart im Schönbrunner Stöckl mit einer Premiere die deutschsprachige Uraufführung von „Cin Ci Lá“. Der Klassiker der italienischen Operette bringt Wiener Italo-Schmäh nach China. Die Reise in die traumhafte Welt der Insel Macao wird begleitet von einem 4-gängigen Menü mit asiatischen Spezialitäten. Ein skurlierer Abend an dem man herzhaft lachen konnte. Das taten unter anderen Waltraut Haas, Vera Russwurm, Franz Suharada, Martina Fasslabend, Christa Kummer, Christian Lugner, Jacqueline Lugner und Alexander Rüdiger.

Martina Fasslabend, Waltraut Haas, Vera Russwurm © Philipp Hutter

Die „süß-sauren Verwicklungen“ rund um die Hochzeitsnacht des chinesischen Prinzenpaares bilden den Rahmen des Stückes. Einem leidenschaftlichen Vollzug der Ehe steht nicht nur im Wege, dass der schüchterne Bräutigam überhaupt keine Ahnung von der Liebe hat, sondern auch die Prinzessin ist nach einer tugendhaften Erziehung nicht gerade ideal vorbereitet. Ein Glück, dass „rein zufällig“ die Pariser Femme fatale Mademoiselle Cin Ci Là im Lande ist. Diese „Meisterin der Liebe“ ist nicht nur die heimliche Liebschaft des chinesischen Kaisers, sondern wird hoffentlich auch das Liebesleben der beiden Turteltäubchen ein wenig beflügeln.

Franz Suhrada, Christina Lugner © Philipp Hutter

Karten und Infos:

Tel.: +43(0)660 6363 200
Email.: office@trojani.com
Web: http://dinnertheater.wien/

Restaurant Schönbrunner Stöckl & Dinner Theater Schönbrunn Schloss Schönbrunn, Meidlinger Tor
(Schönbrunner Straße 309)
1130 Wien

Cin Ci La im Restaurant Schönbrunner Stöckl & Dinner Theater Schönbrunn Schloss Schönbrunn, Meidlinger Tor © Philipp Hutter

25. 10. 2019 / gab

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von Elite: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von FM-online.at: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at