Elite Aktuell (1)

“Fiorever“ Kollektion von BVLGARI

BVLGARI erweitert seine “Fiorever“ Kollektion um neue, exquisite Schmuckstücke. Der Name “Fiorever” ist eine Kombination des italienischen Wortes für Blume, „Fiore“ und des englischen Wortes für immer, „Forever“.

© Bulgari

Seit über 100 Jahren finden sich Blumenmotive in den Kreationen des römischen Juweliers. Die neuesten Designs sind von einer wilden Blüte inspiriert, welche die Fresken der antiken Stadt Pompeji schmückten.

© Bulgari

Alle Schmuckstücke der neuen “Fiorever“ Kollektion sind in 18-Karat Weißgold bzw. Roségold gefertigt und mit Diamanten verziert. Die neue Kollektion umfasst prachtvolle Colliers und Halsketten sowie Armbänder, Ringe und Ohrringe.

© Bulgari

Bezugsquellen unter: www.bulgari.com

© Bulgari

20. 11. 2019 / gab

Funkelnde Sterne aus Swarovski Kristallen

Funkelnde Sterne aus Swarovski Kristallen erleuchten die Tiaras der Debütantinnen, die den Wiener Opernball am 20. Februar 2020 in der Wiener Staatsoper feierlich eröffnen werden. Als Inspiration für das kunstvolle Diadem diente dem weltberühmten Designer Christian Lacroix, auf Vorschlag von Opernballorganisatorin Maria Großbauer, die Königin der Nacht – jene schillernde Figur aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“.

© Swarovski, Thomas-Steinlechner

„Um etwas Außergewöhnliches für die Debütantinnen zu kreieren, ließ ich mich vom Leuchten der Sterne und Mozarts ikonischer Oper inspirieren“, erklärt Christian Lacroix begeistert. Das brillante Ergebnis: Runde Swarovski Kristalle reihen sich am Reif eines königlich anmutenden Diadems aneinander. Und genau wie der Sternenhimmel die Nacht erleuchtet, illuminieren Kristalle den Stern im Zentrum der Swarovski Tiara und scheinen ihn zu umschweben.

© Swarovski, Thomas-Steinlechner

Umrahmt wird das glänzende Herzstück von zwei weiteren kosmischen Kristall-Konstellationen. Insgesamt 72 Swarovski Kristalle wurden für das prachtvolle Schmuckstück verwendet. „Ich hoffe, dass sich die tanzenden Tiaras zu großartigen, dynamischen Sternkonstellationen formieren – perfekt für all die jungen ‘Königinnen der Nacht’“, sagt Christian Lacroix.

© Swarovski, Thomas-Steinlechner

14. 11. 2019 /gab

Handwerkskunst von Charlotte Lynggaard

Jedes Jahr lanciert die dänische Schmuckmarke Ole Lynggaard Copenhagen Special Editions in sehr geringer Stückzahl.

18 kt. Roségold mit Rutilquarz, Peridot, Perlen und Diamanten © HELDWEIN, Ole Lynggaard

Für diese Schmuckstücke werden die schönsten Materialien ausgewählt und dann mit höchster Handwerkunst bearbeitet.

18 kt. Roségold mit Malachit-Tropfen und Diamanten. © HELDWEIN, Ole Lynggaard

Das Design stammt aus der Hand von Charlotte Lynggaard, die bekannt für ihren sinnlichen wie eleganten Look ist.

18 kt. Gelbgold mit rotem Turmalin und Diamanten © HELDWEIN, Ole Lynggaard

Erhältlich bei Juwelier Heldwein Wien – Graben 13 – 1010 Wien.

13. 11. 2019 / gab

Spark is in the air

Mit der Einführung der neuen Frühjahr/Sommer 2020 Kollektion und Kampagne verfolgt Swarovski das Ziel weiter, allen Frauen die Möglichkeit zu geben, ihrem einzigartigen Stil und ihrer Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. In dieser Saison feiert die Marke die transformative Kraft der Energie durch Swarovski Kristalle. Die SS20-Kampagne enthüllt das nächste Kapitel des Themas #SparkDelight, das Energie und ihre positiven Auswirkungen auf das Leben und die wertvollsten Beziehungen in den Fokus rückt – denn jeder Funke Energie gipfelt in einem wunderschönen Moment der Vollendung, der das Leben erhellt.

Nathalie Colin, Creative Director bei Swarovski, erläutert die Vision hinter der neuesten Saisonkollektion: „Für mich beginnt Energie immer mit einem Funken. 1895 hatte unser Gründer Daniel Swarovski eine revolutionäre Idee: Er schenkte der Welt Glamour und Kristalllicht. In dieser Saison würdigen wir die transformative Kraft unserer Marke mit einer Kollektion, in der die Energie der Liebe in ihren vielfältigen Formen gefeiert wird. Wir wollen zeigen, wie Swarovski die Welt zu einem schöneren, überraschenderen und magischeren Ort denn je macht.“

Die Kollektion

Die Auswahl dieser Saison bringt den kreativen Geist zur Geltung, der Swarovski ausmacht. Moderne Silhouetten zeigen funkelnde Unendlichkeitssymbole der Liebe zum Valentinstag und Blumenmotive verleihen dem Muttertag einen Hauch von Magie. Die Frühjahrskollektion strahlt eine überirdische Energie aus und schöpft tief aus einer Palette von Farben und Motiven der See, die zum Kombinieren und Mixen einladen. Der die Sommerkollektion prägende Stil schafft Wärme, Energie und Glamour mit lebendigen Farben und kühnen, tropischen Formen, die mit aufwendigen und aufsehenerregenden Swarovski Kristallen verziert sind.

Die Highlights der Saison

Valentinstag: #InfiniteSpark
Die Schmucklinien Infinity, Lifelong Heart und Attract Soulmates sind die Stars am Valentinstag. Swarovski interpretiert das Unendlichkeitssymbol der ewigen Liebe mit schimmernden Verzierungen und polierten Metalltönen auf brillante Weise neu. Liebe hat viele Gesichter, doch am Anfang steht immer ein erster Funke Energie. Die Kampagne feiert den unvergesslichen und unwiderstehlichen Moment, in dem aus diesem Funken unendliche Liebe wird.

#InfiniteSpark © Swarovski

Muttertag: #MakeItMagic

Die Schmuckdesigns Eternal Flower und Sparkling Dance mit ihren funkelnden floralen Motiven rücken beim Muttertag in den Mittelpunkt. Dieses Jahr feiert Swarovski das starke Band zwischen Mutter und Kind und unglaubliche Frauen mit einer Kampagne und Kollektion, die Licht, Liebe und einen Hauch Magie entfacht.

#MakeItMagic © Swarovski

Frühjahr: #CrystalAttraction
Für das Frühjahrskapitel der Kampagne lädt Swarovski Frauen dazu ein, ihrer Faszination für Kristalle zu frönen und auf einer Entdeckungsreise zu erkunden, was ihr inneres Leuchten entfacht. Die Schmucklinien Symbolic und Shell verleihen der Alltagsgarderobe ein bedeutungsvolles Funkeln.

#CrystalAttraction © Swarovski

Sommer: #TropicalCrush

Im Sommer weckt Swarovski die Sehnsucht und setzt ferne tropische Orte in Szene. Exotische Schmucklinien wie Tropical und Stunning sorgen mit kleinen leuchtenden Farbexplosionen für Glamour und Funkeln.

#TropicalCrush © Swarovski

 

Die Kampagne

Die Kapitel der Saisonkampagne erzählen jeweils die Geschichte der Energie vom ersten Funken an und nehmen uns mit auf eine Entdeckungsreise, die offenbart, wie dieser Funke unser Leben beeinflusst. Mit Swarovski Schmuck und Accessoires begegnet modernen, facettenreichen Frauen Energie und Liebe in all ihren Formen. Die Saisonreise beginnt mit einem Leuchtturm, der zum Valentinstag Licht auf eine niemals endende Liebesgeschichte wirft, und setzt sich fort mit einem Kind, das dem Muttertag einen Funken Magie verleiht. Im Frühling betritt der Swarovski Kristallguru eine Welt kristallgewordener Faszination, bevor für den Sommer ein tropischer Rahmen, der leidenschaftliche Energie und strahlende Farben versprüht, die Temperaturen steigen lässt.

Jedes Kapitel vermittelt die Botschaft, dass Swarovski Schmuck die natürliche Energie seiner Trägerin verstärkt und ihre Welt heller und funkelnder macht. Die vier Kapitel der Kampagne werden in Digital- und Social-Media-Kanälen, im Online-TV und in den Stores präsentiert.

Piaget Holiday Season

Goldene Momente zur Weihnachts-Saison –  Die besinnliche Vorweihnachtszeit steht vor der Tür und Piaget feiert sie nach dem Motto  “Art Of Gold”. Gold ist eine der Säulen des Maison-Know-Hows, das Tradition und Innovation zu einem wegweisenden Ansatz kombiniert. Piagets unverwechselbare Beziehung zu diesem Edelmetall wird in den In-House Ateliers liebevoll gepflegt.

© Piaget

Die Maison verehrt Gold als Kunst und ist eines der wenigen, das eine Goldgießerei besitzt. Die erfahrenen Meisterjuweliere der Maison nutzen die überragende Anpassungsfähigkeit von Gold und verwandeln diese in Daring Creations. In den 1960er und 1970er Jahren entwickelten die Goldschmiede von Piaget unermüdlich perfekte Techniken, um die Wärme und Ausstrahlung des Goldes zu demonstrieren.

© Piaget

Solche Meister des Goldes besitzen einen seltenen Satz von Unmatched-Skills, die Piaget seit über 60 Jahren bewahrt und aufrechterhält. Gold bleibt das Herzstück jeder Piaget-Kreation und jedes dieser Stücke wird im Maison “Les Ateliers de l’Extraordinaire” aus einem einzigen Goldstrang gefertigt. Piaget hat eine Auswahl verführerischer Kreationen zusammengestellt, die in dieser festlichen Jahreszeit zu bemerkenswerten Geschenken führen.

© Piaget

Für die festlichste Zeit des Jahres hat das renommierte Schmuckhaus eine wunderschöne Kollektion zusammengestellt: Die „Possession“-Serie steht für Freude und soll durch drehbare, mit Diamanten besetzten Bändern an Ringen, Armbändern und der “Kugel-Kette” das „Rad des Schicksals“ symbolisieren. Die „Sunlight“-Kollektion verkörpert auf perfekte Art und Weise  die Kraft und Helligkeit der Sonnenstrahlen und lässt Gold und Diamanten zu schillernden Miniatursonnen verschmelzen.

© Piaget

8. 11. 2019 / gab

DORo 8

Die kalte Jahreszeit hat ihren ganz besonderen Zauber. Es ist die Zeit der Bälle, der Christkindlmärkte, des lang ersehnten Weihnachtsfestes und der Silvesterpartys. Höchste Zeit, sich schon mal Gedanken darüber zu machen, welche Accessoires für einen glänzenden Auftritt bei diesen Anlässen sorgen sollen. Da kommt die neue Ausgabe des Schmuckmagazins „DORo“ genau rechtzeitig zu Hilfe. Die facettenreiche Auswahl an zauberhaften Schmuckkreationen in der achten Ausgabe lädt zum gemütlichen Stöbern bei Keksen und Punsch ein.

© Dorotheum Juwelier

Highlights für das Büro-Outfit als auch Schönes für einen gestylten Abend-Look finden sich ebenso darunter wie Preziosen für den ganz großen Auftritt im Abendkleid. Zum großen Fest gibt’s diesmal sogar verspielten Christmas-Schmuck in der Form von Weihnachtsbäumen, Schneeflocken und Rentieren. Teilen Sie Ihre Freude in der Weihnachtszeit auch mit anderen, indem Sie sich für Eheringe aus Fairtrade zertifiziertem Gold entscheiden. Im DORo 8 finden Sie außerdem eine große Auswahl an edlen Brillant Solitärringen.

© Dorotheum Juwelier

Die edlen neuen Mon Palais-Kollektionen Eclipse und Topas in the Sky erinnern an das Schimmern ferner Galaxien und den sternenglänzenden Nachthimmel.
Nicht minder faszinierend: die neue Edition der von den Künstlern der Wiener Moderne inspirierten Kollektion „Wiener Moderne Forever“ sowie einzigartige Schätze und Vintage-Pieces aus Privatbesitz.

© Dorotheum Juwelier

Für die Dorotheum Galerie schuf Gottfried Kumpf eine lange von den Sammlern erwartete Bronzeskulptur: „Pinguin mit Jungem“ heißt das neue Werk des österreichischen Künstlers, dem das etablierte Haus sogar eine Tierpatenschaft für die Königspinguine im Tiergarten Schönbrunn widmet. Diese Bronzeskulptur ist gemeinsam mit den beiden anderen neuen Werken: „Happy“, dem Glücksdrachen und „Felix“, dem kleinen Löwen, ab dem 8. November exklusiv in der Dorotheum Galerie im Palais Dorotheum sowie in den Dorotheum Filialen und im Onlineshop erhältlich.

Das DORo 8 Schmuckmagazin gibt es kostenlos in allen Dorotheum Juwelier Filialen sowie zum Download auf www.dorotheum-juwelier.com

© Dorotheum Juwelier

4. 11. 2019 / gab

Feierliche Angelegenheiten

Antoine de Saint Exupéry hat nicht nur als Pilot Rekorde gebrochen, sondern auch als Passagier Luftfahrtgeschichte geschrieben. Der Pilot und Schriftsteller nahm im Juli 1939 an Bord der Latécoère 521 „Lieutenant de Vaisseau Paris“ an ihrer ersten Nonstop-Überquerung des Nordatlantiks teil. Das Flugboot benötigte dafür nur 28 Stunden und 27 Minuten. Anlässlich des Jahrestages seiner Teilnahme an diesem epischen Flug zeigt die Ausstellung von IWC Schaffhausen atemberaubende Fotografien und andere Gegenstände aus dieser Zeit. Die Retrospektive erzählt nicht nur die Geschichte von Saint Exupérys Reise an Bord des luxuriös ausgestatteten Flugbootes, sondern blickt auch auf die spannende Zeit zurück, die der berühmte Luftfahrer und französische Schriftsteller in New York verbracht hat. Während er dort lebte, schrieb er sein berühmtestes literarisches Werk: „Le Petit Prince“ (Der kleine Prinz). Tatsächlich ist New York in seiner Karriere so bedeutend, dass IWC und die Antoine de Saint Exupéry Youth Foundation in Partnerschaft mit der Stiftung Latécoère ein neues Coffee Table Book darüber herausgegeben haben. Der aufwendig gestaltete Bildband wird in IWC-Boutiquen auf der ganzen Welt zu sehen sein. Bei der Jubiläumsausstellung in New York hat IWC auch offiziell die Pilot’s Watch Timezoner Chronograph Edition „80 Years Flight to New York“ lanciert.

© IWC

In Erinnerung an den Transatlantikflug verfügt die Uhr über die patentierte Timezoner-Funktion, die es dem Träger ermöglicht, die Zeitzone einfach durch Herunterdrücken und Drehen der Lünette einzustellen. Auf der Lünette aus brauner Keramik sind „Paris“ und „New York rot markiert. Das sepiabraune Zifferblatt ist von den Pilotenanzügen aus der Zeit von Saint Exupéry inspiriert und auf den Gehäuseboden ist die Latécoère 521 eingraviert. Die Uhr wird vom IWC- Manufakturkaliber 89760 angetrieben und verfügt über eine Chronographenfunktion, welche die gestoppten Stunden und Minuten kombiniert auf einem Innenzifferblatt bei 12 Uhr anzeigt. In Anlehnung an das 80-jährige Jubiläum des Fluges ist die neue Uhr auf nur 80 Exemplare limitiert. IWC wird den vollen Erlös aus dem Verkauf der ersten Uhr (Exemplar „1 von 80“) an die Saint Exupéry Stiftung spenden, die Bildungsprogramme für junge Menschen rund um die Welt unterstützt. Die Pilot’s Watch Timezoner Chronograph Edition „80 Years Flight to New York“ ist ab sofort in IWC- Boutiquen und bei autorisierten Händlern erhältlich.

Creativity in Residence by De Grisogono

Heute eröffnet das Genfer Schmuckhaus de GRISOGONO die erste Phase seines bahnbrechenden CREATIVITY IN RESIDENCE-Programms mit der Ankündigung, dass Emmanuel Tarpin, der 27-jährige, preisgekrönte Schmuckdesigner, der erste Artist in Residence des Hauses ist. Passend zu dieser Ankündigung wird der Prolog enthüllt: eine sechsteilige Kapselsammlung mit schwarzen und weißen Diamanten von Haute Couture. Der Prolog ist der erste Teil dieses einjährigen Programms, das in Zusammenarbeit mit dem jungen französischen Designer entstanden ist. Das Artist in Residence-Projekt ist Teil des innovativen Programms CREATIVITY IN RESIDENCE, mit dem sichergestellt werden soll, dass de GRISOGONO seine gewagte Kreativität weiter ausbaut, indem er Kreativität anregt, entfesselt und fördert. Wie der deutsche Komponist des 19. Jahrhunderts, Gustav Mahler, sagte: “Tradition ist nicht die Verehrung der Asche, sondern die Erhaltung des Feuers.” Und so positioniert sich de GRISOGONO, um seine kreative Flamme hell zu halten und gleichzeitig sein charakteristisches Flair und seine Kühnheit beizubehalten. Emmanuel Tarpin, als Inaugural Artist in Residence, steht im Mittelpunkt des Projekts, das neben der anstehenden Ernennung einer neuen Muse für das Haus und einem Stipendienprogramm mit der Genfer Schule für Kunst und Design (HEAD) läuft.

© De Grisogono

Die Natur wurde zu einem wichtigen Impuls für diesen aufstrebenden jungen Star in der Welt der High Jewellery. Ob die majestätische Kraft der Landschaft oder die flüchtige Zartheit eines Blattes, die natürliche Welt, die Tarpins geliebtes Zuhause umgibt, ist eine ständige Quelle der Inspiration. Als Kind fühlte er sich von der Schönheit der Mineralien angezogen, und seine ersten künstlerischen Bemühungen bestanden darin, Tonskulpturen zu schaffen und die Oboe zu spielen. Nachdem er sein Schmuckstudium an der renommierten HEAD (Haute École d’Arts Appliqués) in Genf abgeschlossen hatte, arbeitete er drei Jahre lang in den Pariser Ateliers von Van Cleef & Arpels ‘High Jewellery und lernte sein Handwerk von einigen der angesehensten Meister ihres Faches. Mit nur 25 Jahren brachte er 2017 seine erste Kapselkollektion auf den Markt, und bis Dezember 2017 wurden bei Christie’s seine Geranium Leaf-Ohrringe aus Aluminium verkauft, was den Übergang von “One to Watch” zu einem gefragten Namen auf der High Jewellery markierte Szene. Rihanna wurde in seinen mattschwarzen Seashell-Ohrringen aus Aluminium gesichtet und der hochkarätige New Yorker Händler Siegelson verkauft seine Werke an ein Netzwerk von Schmucksammlern mit gehobenem Geschmack. In nur zwei Jahren wurde Emmanuel Tarpins Können mit dem Rising Star Award der Fashion Group International ausgezeichnet und bei den Town and Country Jewelry Awards zum Designer des Jahres gekürt. 

© De Grisogono

Céline Assimon, CEO von DE GRISOGONO, über die Wahl des ersten Künstlers für die Kreativresidenz: «Erstens besteht eine eindeutige Verbindung zwischen dem Schöpfungsuniversum von Emmanuel Tarpin und unserem Überraschung. Zweitens ist Emmanuel einer der wenigen Künstler, die sowohl über das technische Wissen als auch über das Verständnis des Herstellungsprozesses von High Jewellery im Atelier verfügen. Einer der wichtigsten Punkte unserer Zusammenarbeit ist die Qualität seiner Zeichnungen und Skizzen, die der Ausgangspunkt für die neuen Entwürfe sein werden. Vor allem aber ist es Emmanuels Sensibilität für den physischen und sinnlichen Aspekt eines Juwels. Nur wenige Designer haben während des gesamten Schaffensprozesses, von der ersten Skizze bis zum fertigen Meisterwerk, eine so tiefe Verbindung zur Kunst der Handwerker. Ich denke, wir ergänzen uns sehr gut. 

© De Grisogono

Tarpin sagt über seine Residenz: «Es gibt eine einzigartige Verbindung zwischen meiner Vision von Schmuck und der von de GRISOGONO. Ich mag die Vorstellung des Maison von Volumen sowie seinen Überschwang, der jedes seiner Stücke so interessant macht. de GRISOGONO denkt unabhängig und es ist so gewagt, eine Qualität, die heute sehr selten wird. Ich finde, es gibt eine Ähnlichkeit zwischen dem Kontrast von Formen, Farben und Texturen in den Kreationen von de GRISOGONO und in meinen. Die Volumen werden wirklich lebendig, nicht nur dank der tatsächlichen Formen der Juwelen, sondern auch wegen der Steine ​​und der Handwerkskunst, mit der alles zusammenkommt. Wir teilen auch den gemeinsamen Begriff von Innovation und Design und die Liebe zum Erfreuen mit Überraschung . Ich muss unbedingt experimentieren und freue mich darauf, diese Experimente in den Ateliers von de GRISOGONO durchzuführen, wo alles von Hand gemacht wird, genau wie de GRISOGONO und ich es gerne mache. »

© De Grisogono

Ein Blick auf die fließenden Linien und die geschwungene Eleganz der schwarz-weißen Diamantschmuckstücke in der Prologue-Kollektion bestätigt, dass es sich tatsächlich um Kreationen von De GRISOGONO handelt, die mit dem gewagten Stil des Hauses geprägt sind – aber es gibt eine neue Wendung. Schwarze Diamanten sind schließlich ein Markenzeichen des Hauses, ebenso wie die dramatische Verwendung von Helldunkel. Es gibt eine Kontrolle und Zurückhaltung bei den Designs, und weiße Diamanten sind das einzige Juwel in der Prologue-Kollektion. Lange Diamantenringe schmücken sich mit dem für das Haus typischen technischen Mut, doch die Verwendung von ineinander verschlungenen Diamantensträngen erleichtert das Volumen, und es wird Wert auf Komfort und Anmut gelegt. Spiralen aus kostbaren Edelsteinen wickeln sich mühelos um das Handgelenk, die Finger und die Lappen, und zwar mit leichtesten Berührungen. Dies ist Haute Couture-Schmuck in seiner sinnlichsten und elegantesten Form, der eine neu entdeckte Frische verleiht.

Titanota Bright Garden Watch

© Piaget

Wenn man diese roségoldene “Piaget Altiplano 36 mm” aus der „Titanota”-Serie der HJ-Kollektion Golden Oasis von Piaget anschaut, kommen einem bunte Blumenwiesen oder in Morgensonne getauchte Landschaften in den Sinn. 366 Diamanten verschmelzen mit 17 pinkfarbenen Saphiren und 11 Tsavoriten zu einem einzigartigem Kunstwerk.

© Piaget

Das Zifferblatt ist in Kooperation mit Anita Porchet (Die beste Uhrenmacherin der Schweiz) und Dick Steenman (Managing Director von ART&D in Genf) entstanden. Es wurde aus Koralle, Jade, pinkfarbenen Opal, Perlmutt, Chrysoprassen, Malachiten und Blumen-Emaillen gefertigt. Das roséfarbene Armband ist schlicht und zeitlos. Bei dieser Uhr handelt es sich um ein unvergleichliches Unique Piece.

29. 10. 2019 / gab

Exklusive Charms von DoDo

DoDo feiert die besinnlichste Zeit des Jahres und präsentiert drei exklusive Charms: 🎅Weihnachtsmann, 🎁Geschenk und 🎄Christbaumkugel.

© DoDo

Die neuen glitzernden und fröhlichen Charms aus Roségold sind mit ansprechenden Details aus bunter Emaille in den ikonischen Farben des Weihnachtsfestes – Rot und Weiß – verziert.

© DoDo

Auf der Rückseite von Santas Gesicht mit Schlafmütze und weichem Bart ist die Jahreszahl 2019 eingraviert. 
Das Geschenk weist eine große Schleife mit erhabenem DoDo-Logo sowie einem Schildchen auf, das an die Weihnachtskarten erinnert. 
Die Christbaumkugel wird in vier unterschiedlichen Versionen angeboten, eine davon erstmals mit glänzender Glitterapplikation.

© DoDo

Erhältlich bei:
Juwelier Heldwein Wien – Graben 13 – 1010 Wien
DoDo Pop up Store Wien – Kohlmarkt 16 – 1010 Wien

© Heldwein/DoDo

28. 10. 2019 / gab

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von Elite: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von FM-online.at: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at