Elite Aktuell (2)

Ladies Night in der Aurora Bar

Über den Dächern von Wien findet jeden Donnerstag die Nordic Ladies Night statt. Inspiriert durch das Wort “Aurora”, das Nordlicht, nimmt das Barteam alle Ladies mit auf eine Reise in den hohen Norden!

© Andaz Vienna Am Belvedere Aurora

Im 16. Stockwerk des Hotels „Andaz Vienna Am Belvedere“ treffen sich die Barflys der Stadt und aus aller Welt und feiern zu den Deep House Sounds von DJane Bianca PoRo. Also Freundinnen und Arbeitskolleginnen zusammentrommeln und sich vom AURORA Barteam verwöhnen lassen.

© Andaz Vienna Am Belvedere Aurora

Alle Damen dürfen sich auch auf besondere Highlights freuen: Let’s Cocktail – Von 18 bis 19 Uhr gibt es minus 20% auf alle Cocktails! Zum Weiterfeiern gibt es von 19 Uhr bis Mitternacht den Rhubarb Pie 75 um 10 € pro Cocktail. Ab 18 Uhr heißt es außerdem Champagne o’clock – jede Flasche Veuve Clicquot Brut Réserve 0,75l kostet bis Mitternacht nur 75 €! Win win win!

© Andaz Vienna Am Belvedere Aurora

Zu jedem Cocktail gibt es ein Los, zu jeder Flasche Veuve Clicquot Reserve Brut gibt es drei Lose**. Um Mitternacht wird dann eine Flasche Veuve Clicquot Brut Réserve 0,75l Champagner an eine anwesende Lady verlost.

Datum: Jeden Donnerstag bis 26. März 2020

Uhrzeit: 18:00 bis 1:00 Uhr

Adresse: Andaz Vienna Am Belvedere

Arsenalstraße 10, 1100 Wien

© Andaz Vienna Am Belvedere Aurora

21. 1.2020 / gab

Leichte Speisen-Kreationen a la OKRA

Pünktlich zur Fastenzeit präsentiert das OKRA IZAKAYA neue vegetarische und vegane Gerichte. Küchenchef Wolfgang Krivanec ergänzt seine saisonale-Abendkarte mit neuen Ramen und vegetarischen Kreationen. „Wir verwöhnen unsere Gäste laufend mit neuen Specials“, so der Küchenchef. Mit saisonalen Gerichten, neuen Variationen und Zutaten ergänzt man im OKRA IZAKAYA regelmäßig die Karte.

© Markus Patak

Zwei neue Ramen findet man ab sofort auf der Speisekarte. Der vegane Ramen schmeckt hervorragend mit Sojamilch, Sojabohnen und Kürbis. Der Ramen mit Ingwer, Miso und Huhn ist ein köstliches Geschmackserlebnis. Vegetarische Gerichte sorgen immer für eine gewisse Leichtigkeit beim Essen. So findet man gegrillten Kürbis mit Rettich, Sesam und Teriyaki Sauce auf der Karte. Auch Kräuterseitlinge mit Miso und Ponzu genießt auf hauseigene Art. Eine Miso Suppe mit Kürbis und Spinat wie auch die Makirolle mit Spinat, Avocado, Rotkraut und Oshinko überzeugen wohlschmeckend.

© Markus Patak

Tapas Style im OKRA. Mit Kobachi serviert man kleine Speisen, die man nach dem Sharing Prinzip in der Mitte des Tisches platziert. So verkostet jeder alle Gerichte und hat eine gesunde und vielfältige Speisen-Variation. Das Team serviert es auch als wohlschmeckendes OKRA KOBACHI MENÜ. Perfekte dazu passt der Sakeflight mit verschiedenen Sake zum Ausprobieren. Erfrischender Sake Genuss glas- oder flaschenweise. Wolfgang Krivanec erweitert saisonal seine Abend-Karte und ergänzt jede Speise mit neuen Gewürzen und Aromen, Zutaten oder neuen Geschmacksrichtungen. Auch kombiniert er dazu Beilagen und Marinaden. Diese verfeinert er laufend. Speisen wie Ramen, Tuna Tataki, Nigiri, Sushi oder Rolls findet man immer auf der Karte und sie sind ein fixer Bestandteil im OKRA IZAKAYA.

Wolfgang Krivanec © Markus Patak

IZAKAYA Sake Laden zum Sitzen
Im OKRA verwöhnt das Team die Gäste mit modernen japanischen Gerichten und ausgewähltem Sake. Auf der Karte findet man bis zu 30 verschiedene Sorten. Sake Sommelier Wolfgang Krivanec und Noel Pusch Master of Sake SSA stehen zur Seite, um zur Speise oder dem Menü die passende Geschmacks-Variante zu finden und zu kombinieren.

Mehr Information www.okra-izakaya.at

15. 1. 2020 / gab

Für unsere Gesundheit

Urban Monkey ist #optimisitcbynature, roh und steht für einen verantwortungsbewussten, aktiven Lifestyle. Anders als herkömmliche Safthersteller, kreiert die Salzburger Firma mit ihren Produkten eine All-In Lifestyle Marke. Sie überzeugen mit ihrem gesunden, praktischen und leckeren Sortiment an Säften, Smoothies und Shots.

© Urban Monkey

Die Produkte von Urban Monkey sollen nicht nur gut schmecken, sondern auch gut tun. Deswegen kommen in den Juice nur rohe und unbearbeitete Zutaten. Die leckeren Produkte werden kaltgepresst und anstatt zu pasteurisieren wird der Saft durch extremen hohen Druck (HPP- Verfahren) haltbar gemacht. So bleiben alle Vitamine, Enzyme und Antioxidantien und vor allem der gesamte RAW Geschmack von Obst und Gemüse enthalten, ganz nach dem Motto „Alles pur von Mutter Natur“.

© Urban Monkey

Mit 5 Cent von jeder verkauften Flasche unterstützt Urban Monkey Projekte mit positivem Impact und auch Einzelne, die sich dieser Philosophie annehmen und glauben die Welt mit ihren guten Taten die Welt verändern zu können. Manchmal mit guter Laune und einem Lächeln. Andere Male dadurch, dass sie in ihrer Stadt ein verstecktes Potential ihren Mitmenschen zeigen. Oder einfach indem sie auf ihre Art und Weise die Welt ein Stückchen schöner machen. Mit diesem Bewusstsein möchte Urban Monkey ein Statement setzten: „Junge Unternehmen können gut leben, während sie Gutes tun“ ganz ohne Kompromisse.

© Urban Monkey

Auch hinsichtlich der Verpackung spiegelt die Lifestyle Brand seine unverkennbare Message wieder. Nach reichlichem Überlegen, um die umweltfreundlichste und nachhaltigste Umsetzung zu finden, bestehen nun die Saftflaschen zu 75 Prozent aus bereits verwendetem Plastik (rPET) und zu 25 Prozent biologisch abbaubares Zuckerrohr. Und ist somit 100 Prozent recyclebar.

© Urban Monkey

Für Alle die sich selbst, ihrer Stadt oder ihrem Gaumen was Gutes tun wollen gibt es die Produkte im Onlineshop, im BIO Laden wie Staudigl, Martin Reformstark in Reformhäusern, u. a. bei Merkur, Julius Meinl, Staudigl, Prokopp und vielen mehr.

© Urban Monkey

"Wir haben diese Firma mit dem Gedanken aufgebaut, ein Getränk zu kreieren, welches wir und unsere Kinder selbst gerne täglich trinken. Eine Firma, die unseren eigenen Lifestyle und unsere Werte repräsentiert." - Raluca Simiuc CO-Gründer der Firma Urban Monkey.

10. 1. 2020 / gab

Apropos Classic Blue

Das Farbinstitut Pantone kürt für 2020 die Trendfarbe des Jahres, ein klassisches Blau, das vor allem für zeitlose und harmonische Farbgestaltungen im Interior prädestiniert ist. Classic Blue überzeugt mit schlichter Eleganz und strahlt Geborgenheit aus. Vertrautheit entsteht durch Assoziationen aus der Natur wie ein wolkenloser, stiller Nachthimmel oder der endlos erscheinende Ozean.

Villeroy & Boch © Collection C, geha, Fey & Co., W.Schillig

Vor allem im Schlafzimmer eignet sich das sanfte und unaufgeregte Blau als beruhigender Grundton an der Wand oder als Akzentfarbe für Möbelfronten und Accessoires. Im Bad wirkt der gleiche Farbton hingegen erfrischend und schenkt Geborgenheit. Diese intensive, satte Farbe steht auch für Lebensfreude und Kreativität und passt daher ebenso in den Wohnbereich, in die Küche oder auf den gedeckten Tisch.

© Villeroy & Boch

Doch gute Gestaltungskonzepte leben von Kontrasten. Wird eine dunkle Farbe zu dominant eingesetzt, wirkt der Raum sehr schnell überladen oder langweilig. Vor allem helle Grautöne oder ein strahlendes Weiß als Kontrastfarbe unterstützen die positive, inspirierende Farbwirkung von Classic Blue.

© Villeroy & Boch

Mehr Information: www.villeroy-boch.de

© Villeroy & Boch

3. 1. 2019 / gab

Geschmackvolles Angebot

Im neuen Jahr hat man oft gute Vorsätze: mehr Sport, gesundes Essen, weniger Alkohol – gerade nach den Feiertagen, die mit Weihnachtsfeiern und Silvesterpartys oft für einen schweren Kopf und flauen Magen gesorgt haben. Doch Feiern kann man ganz easy ohne Reue: mit tasty Drinks ganz ohne oder mit nur wenig Alkohol. Die Fever-Tree-Mixers sind dafür hervorragend geeignet und verleihen diesen guilt-free Drinks das gewisse Etwas. Auch für Figurbewusste hat Fever-Tree mit dem Refreshingly Light Tonic ein geschmackvolles Angebot.

© Fever-Tree

Nach zahllosen Weihnachtsfeiern, Wintermarktbesuchen und der einen oder anderen Silvesterparty haben die meisten genug von der Partysaison. Doch Drinks ohne Alkohol schmecken nicht nur gut, sondern sehen auch fresh und tasty aus. So bleibt man seinen guten Vorsätzen treu und kann trotzdem einen schicken Drink genießen.

© Fever-Tree

Nach dem rauschenden Feiertrubel folgt meistens die Ernüchterung am Tag danach: Kopfschmerzen, Übelkeit, flauer Magen. Damit das nicht passiert und man absolut guilt-free genießen kann, sollte man zu Low&No-Drinks greifen, die in Kombination mit exklusivem Fever-Tree Tonic Water nichts von einem tasty Drink vermissen lassen. Besonders empfehlenswert für alle Figurbewussten ist das Fever-Tree Refreshingly Light Tonic Water, das ohne Geschmackseinbußen eine kalorienreduzierte Option für Mix-Drinks ist.

© Fever-Tree

3. 1. 2020 / gab

71. BonbonBall am 21. Februar 2020

Der traditionsreiche Wiener BonbonBall wird 71 Jahre und findet am 21. Februar 2020 im Wiener Konzerthaus statt. Junggeblieben und voller Glitzer & Glamour zeigt sich die zuckerlrosa Ballnacht heuer unter dem Motto „#WelcomeToTheBonbonParty“. Mitternächtliches Spektakel ist wie jedes Jahr die Kür der Miss Bonbon, das Vor-Voting auf Facebook hat bereits begonnen, Anmeldungen online.

Der Wiener BonbonBall gilt seit Jahrzehnten als fester Bestandteil des Wiener Faschings. In der heurigen Saison wird er bereits 71 Jahre. Wiener-Walzermusik, schwungvolle Latino- und Pop- sowie Jive-, Rythm- und Blues-Klänge erklingen bis in die frühen Morgenstunden in fünf Sälen. Die beliebte Disco im Berio Saal ist auch heuer wieder dabei. Heuer gibt es aufgrund des großen Erfolges noch mehr flotte „Leih-Tanzpartner“, insgesamt 15 Tanzprinzen sind am Start. Erstmals wird es Tanzprinzessinnen geben, sodass auch tanzfreudige Herren über das Parkett fegen können. Die bunte Mischung an echten Wiener Naschereien wird ein Gaumenschmaus, die Partner des Balles laden allesamt zum Durchkosten ein. Der bekannte Wienerlied-Sänger Kurt Strohmer wird im Berio Saal-Buffet beim traditionellen Ball-Heurigen mit Wienerlied, Blues und Evergreens unterhalten. Der Luftballon-Gewinnregen und die große Tombola mit 3.000 Preisen (jedes Los gewinnt) zählen zu den beliebtesten Attraktionen. Pünktlich zu Mitternacht kürt die Jury die Miss Bonbon 2020. Moderatorin Kati Bellowitsch begleitet durch die rauschende Ballnacht. Für unvergessliche Erinnerungen an den Ballabend sorgen die neuen Selfie-Spots.

© Adrian Almasan | www.adrianalmasan.com

Unser rundes Jubiläum war fulminant, diesen Schwung nehmen wir einmal mehr für unseren 71. BonbonBall 2020 mit“, freut sich der Veranstalter Heinz Alphonsus. Dieses Jahr wird der Ball unter dem Motto „#WelcomeToTheBonbonParty“ stattfinden: Mit funkelndem Glamour schweben die Ballbesucher durch das malerische Wiener Konzerthaus, schwungvoll und in jung(gebliebener) Feierfreude. „Wir sind ein traditionsbewusster und gleichzeitig frischer, hipper Ball. Eine rauschende Wiener Ballnacht hat ihr ganz eigenes Flair und wir tun nichts lieber, als dieses mit zuckersüßen Highlights noch einmaliger zu gestalten. Bei uns kann man sich richtig amüsieren, dafür sind wir seit mehr als 70 Jahren bekannt“, erzählt der Veranstalter zum heurigen Motto. Der BonbonBall ist besonders beim jungen Publikum beliebt und erfreut sich zahlreicher begeisterter Stammgäste.

© Adrian Almasan | www.adrianalmasan.com

Mitternächtliches Spektakel ist auch dieses Jahr wieder die Kür der Miss Bonbon, die ihren Titel für ein Jahr trägt. Gewählt wird sie von der hochkarätigen, rund zehn-köpfigen Medien- und Fachjury. Die Wahl findet direkt am Ballabend im Wiener Konzerthaus statt, ein Vor-Voting auf Facebook gibt es schon jetzt und läuft bis 3. Februar. Die Kandidatinnen registrieren sich mit einem Foto, jene Teilnehmerin mit den meisten Likes auf ihrem Bild gewinnt einen Finalplatz bei der Wahl am Ballabend sowie zwei Karten. Auf der BonbonBall-Facebookpage (@BonbonBall) kann man bereits für seine Favoritin voten. Anmeldungen für das Vor-Voting werden auf bonbonball.at/anmeldung-miss-bonbon entgegengenommen. Mehr Information: www.bonbonball.at

2. 1. 2020 / gab

Fixstern Rudolfina-Redoute

Seit 1899 ist sie ein Fixstern der Wiener Ballkultur: Am Faschingmontag, dem 24. Februar 2020, findet die Rudolfina-Redoute, der größte Maskenball der Stadt, in der Wiener Hofburg statt. Mit dem Motto „Unser Herz schlägt für Europa“ will man beim kommenden Ball ein bewusstes Zeichen setzen. „Für die Rudolfina-Redoute ist Europa allein schon wegen seiner Gäste von großer Bedeutung. Jedes Jahr kommt ein gutes Drittel der Ballgäste aus ganz Europa nach Wien. Von Genf bis Tallinn und von Hamburg bis Rom reisen diese zur Rudolfina-Redoute an, um dort den krönenden Abschluss des Wiener Faschings zu feiern. Zudem, Österreich trat 1995 der Europäischen Union bei und feiert daher im kommenden Jahr sein 25-jähriges Jubiläum in der Staatengemeinschaft. Damit verbindet die Rudolfina-Redoute wie kein anderer Ball die Wiener Ballkultur mit jungem, internationalem Flair“, erklärt Ballveranstalter Oliver Hödl.

© Rudolfina Redoute Matthias Rüby

Die Damenspende ist das bestgehütete Geheimnis der Rudolfina-Redoute. Auch die Damenspende der Rudolfina-Redoute 2020 bleibt geheim, bis sie am Ballabend den Damen auf der Feststiege überreicht wird. „Die Damenspende wird dieses Mal etwas ganz Besonderes sein und jede für sich ist ein Einzelstück. Sie wird exklusiv in Kooperation mit Missio, den Päpstlichen Missionswerken in Österreich, von Familienwerkstätten in Indien zu fairen Bedingungen handgefertigt“, verrät Hödl. Damit ermögliche man den ausführenden Familien eine Produktion zu fairen Preisen und Arbeitsbedingungen bis hin zum Abschließen einer Lebensversicherung.

© Rudolfina Redoute Matthias Rüby

„Als wir die Damenspende im Sommer beauftragten, erreichte uns kurz danach die glückliche Nachricht aus Indien, dass sie unglaublich froh über unseren großen Auftrag sind. Sie hatten in diesem Jahr keine gute Auftragslage und sind dadurch nun über Monate ausgelastet“, so Hödl.

© Andreas Lepsi

Bei der Rudolfina-Redoute wird das Parkett vom schönen Geschlecht regiert – es gilt „Damenwahl“. Bis Mitternacht dürfen ausschließlich maskierte Damen die Herren zum Tanz auffordern – dies und die ausgelassene Stimmung machen die Rudolfina-Redoute zum Ball mit dem höchsten Flirtfaktor der Saison. Höhepunkte sind die Wahl der „Schönsten Maske Wiens“ und die Demaskierungsquadrille um Mitternacht. Karten gibt es ab 45 Euro unter: www.rudolfina-redoute.at

© Andreas Lepsi

31.12. 2019 / gab

Flashdance-Das Musical

Dauerwellen, Stulpen, Karottenjeans und große Träume: FLASHDANCE – DAS MUSICAL bringt das berauschende Lebensgefühl der 80er Jahre live auf die Bühne.

© Flashdance/Louise Martinsson/2Entertain

Aufregende Tanzszenen, innovative Licht- und LEDInstallationen und die berührende Geschichte um einen großen Traum: Schweißerin Alex sehnt sich nach einem Leben außerhalb der Arbeiterklasse und einer Karriere als große Tänzerin.

© Flashdance/morris-macmatzen/2Entertain

Mit Hilfe ihres Chefs Nick bekommt sie einen Auditionstermin. Nimmt sie ihren Mut zusammen und kann die Jury mit einer Choreographie zum Titel Flashdance – What a feeling! überzeugen? Erleben Sie einen der atemberaubendsten Tanzfilme live auf der Bühne.

© Flashdance/morris-macmatzen/2Entertain

Flashdance – Das Musical

08.02.2020 – 11.02.2020

Wiener Stadthalle, Halle F

© Flashdance/Louise Martinsson/2Entertain

Tickets bei Wien Ticket unter 01/5 888 5, im Internet unter www.wien-ticket.at und bei der Wiener Stadthalle unter 01/79 999 79, im Internet unter www.stadthalle.com

30. 12. 2019 / gab

Kunstvoll in das neue Jahr

Zum Jahresausklang verwandelt sich das „One of One“ von Unternehmer Martin Hoin einen eleganten Ballsaal. Gemeinsam mit dem französischen Modemagazin L’Officiel lädt die DOTS Group zum „Masquerade Ball“ in Schwarz und Weiß. Gefeiert wird in allen Bereichen des trendigen Gastro-Tempels auf der Wiener Seilerstätte: Im China-Restaurant „Mr. Wow“, der Tequila-Tacos-Techno-Bar „TETATE“, der „Chin Chin – The Dry Martini Bar“ und natürlich der „HO GALLERY“.

© Christian Jobst

Dort ist aktuell die Ausstellung „Cosmos“ von Alexander Höller zu sehen. Durch starke Kontraste und Widersprüche entführt sie in eine andere Sphäre und unendliche Galaxie, die zum Nachdenken anregt und Emotionen weckt. Seine Werke finden sich auch in den Sammlungen von Arnold Schwarzenegger und Ralf Möller.

Kulinarisch führt Küchenchef Demir Babali durch die Silvesternacht. Er wurde gerade vom Magazin „Gault Millau“ mit zwei Hauben ausgezeichnet. Zum Jahreswechsel tischt er ein dreigängiges Menü mit Frühlingsrollen, Muscheln, Oktopus-Carpaccio, Rinderwange, Biang Biang (Nudeln aus der Provinz Shaanxi im Nordwesten Chinas), Char-Siu-Ribs und japanischem Cheesecake auf. Die prickelnde Champagnerbegleitung stammt von Boll & Cie Champagne. Modisch ist der Abend strikt in Schwarz und Weiß gehalten. Die Masken fallen dann schließlich um Mitternacht, wenn auf ein rauschendes 2020 angestoßen wird.

© Christian Jobst

Restkarten sind noch per E-Mail an reservierung@oneofone.at oder telefonisch unter +43 1 5123488 erhältlich.

© Christian Jobst

KRINNER’s Christbaumkrönung

Die Thüringer Glasbläserei, weltberühmt für ihren Weihnachtsschmuck, zaubert nach traditioneller Handwerkskunst aus jedem Glasstück ein Unikat. Mit ihrem edlen Design und dem strahlenden Licht aus 15 LEDs verleihen sie jedem Baum die ganz besondere Atmosphäre. Innovation und Qualität gelten als oberste Maxime in der Erfinderschmiede KRINNER. Auf einzigartige Weise werden bei KRINNER traditionelles Handwerk und moderne Technik kombiniert. Die LUMIX Light Balls und Tree Topper stehen diesem Motto in nichts nach. Sowohl Weihnachtsfans als auch Deko-Begeisterte werden fasziniert sein von dem Lichterglanz, in dem die Glaskunstwerke erstrahlen.

© Krinner

Die Glaskugeln und Baumspitzen kombinieren edles Design mit der gewohnten Funktionalität und dem hohen Qualitätsanspruch aller LUMIX Produkte. Zum Leuchten wird der filigrane Glasschmuck mittels einer 15er LED-Kette mit warmweißem Licht gebracht. Die LUMIX Light Balls lassen mit den kunstvollen „LED-Engelshaaren“ den Baum in einem angenehmen Licht erstrahlen. Der farbige LUMIX Tree Topper (in bernstein, klar oder rot) rundet die Dekoration perfekt ab.

© Krinner

Den Weihnachtsbaum ins richtige Licht gebracht
Die portable Batteriebox ermöglicht ein unkompliziertes Anbringen der mundgeblasenen Unikate. Am Baum wird der Akku einfach im „unsichtbaren“, hinteren Bereich des Zweiges angebracht, an glatten Oberflächen haftet er mittels Saugnapf. Für mehr Komfort können die LUMIX Light Balls sowie der Tree Topper via Infrarot-Fernbedienung bequem ein- und ausgeschaltet werden.

© Krinner

Es gibt die Wahl zwischen Dauerlicht und zwei verschiedenen Flackergeschwindigkeiten. Die Fernbedienung bietet zusätzlich noch eine Timer-Funktion sowie fünf Dimmstufen. Die Light Balls und der Tree Topper leuchten ohne Batteriewechsel bei vier Stunden täglicher Einschaltzeit bis zu vier Wochen. Mehr Information: www.lumix.de

© Krinner

20. 12. 2019 / gab

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von Elite: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von FM-online.at: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at