Elite Aktuell (2)

Ideal für den Winter – Mepal Thermobecher

Ob Sie nun heiße oder kalte Getränke bevorzugen, mit der Thermo-Range Ellipse ist das ganz gleich! In diesem Kaffeebecher von Mepal nehmen Sie Ihren heißen Kaffee mit und für Ihr eisgekühltes Sprudelwasser nehmen Sie einfach eine die Thermoflaschen. Immer eine perfekte Lösung für unterwegs. Die Thermobecher sind perfekt für Kaffee, Tee oder andere heiße Spezialitäten, die Thermoflaschen eignen sich perfekt für die Mitnahme von erfrischenden Kaltgetränken, können aber ideal auch für wärmende Heißgetränke unterwegs genutzt werden.

Es ist Herbst, Zeit für etwas Warmes! Mepal sorgt dafür, dass es Ihnen warm bleibt, auch unterwegs. Die doppelwandig isolierte Thermorange besteht aus Thermoflaschen und Thermobechern. Alle Thermoprodukte sind 100% auslaufsicher, BPA-frei sowie in verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Die Außenhülle bleibt übrigens immer kühl und trocken, unabhängig von der Temperatur im Inneren.

©Mepal

©Mepal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Thermosprodukte von Mepal sind noch in weiteren Farben verfügbar:

©Mepal

©Mepal

 

Der Küchenbulle trifft auf die Hauptstadt

In Berlin Mitte dürfen sich Fans der schmackhaften „Cucina Italiana“ auf eine Innovation freuen: Am 25. Oktober eröffnet im Hotel de Rome, ein Haus der Rocco Forte Hotels, das Restaurant CHIARO – ein Ort, der prädestiniert ist, neuer angesagter Treffpunkt der Hauptstadtmetropole zu werden. Zusammen mit tellerrand consulting und dem bekannten TV-Koch Tim Mälzer wurde ein bislang einzigartiges Restaurantkonzept entwickelt, das auf ein lebendiges, ungezwungenes kulinarisches Erlebnis setzt – klar und geradlinig wie es der Name suggeriert. Ein stimmiges, gemütliches Ambiente wie bei „La Nonna“ zu Hause, dazu feinste authentische italienische Spezialitäten, verfeinert mit japanischen Geschmacksnoten und angerichtet im locker-lässigen Stil: der ideale Rahmen für Familienessen, entspannte Treffen mit Freunden oder für einen romantischen Abend zu zweit.

© Philipp Rathmer

“Besonders in den letzten eineinhalb Jahren hat das persönliche Beisammensein mit Freunden, Familie und Partnern für uns alle einen noch höheren Stellenwert bekommen“, so Gordon Debus, General Manager des Hotel de Rome. „Genau hier setzen wir mit CHIARO an. Nachdem sich unsere Dachterrasse lokal sehr gut etabliert hat, möchten wir mit unserem neuen Konzept, das Genuss, Kunst und Design in einer entspannten und urbanen Atmosphäre verbindet und das Lebensgefühl der pulsierenden Hauptstadt reflektiert, auch die Berliner Gäste für unser neues Restaurant begeistern. Ich bin dankbar, mit Tim einen Partner an meiner Seite zu haben, der die italienische Küche auf einzigartige Weise mit dem typisch japanischen Umami verbindet – und wie man hört…‘der beste italienische Koch außerhalb Italiens‘ ist“, ergänzt Debus mit einem Augenzwinkern.

Das CHIARO empfängt seine Gäste unter der kulinarischen Schirmherrschaft von Tim Mälzer. Dieser hat es sich nicht nehmen lassen, jedem einzelnen Gericht eine ganz persönliche Note zu verleihen und das Küchen-Team des Hotel de Rome darauf einzustimmen. Auf dem Menü finden sich unter anderem filigran angerichtete Fleisch- und Fischgerichte, wie Katsu Sando (Beef Tartar mit Tramezzini und der würzigen japanischen Tonkatsu Soße), Lamm Ossobuco oder Melone Toro (mit Wasabi und Thunfischbauch) aber auch vegetarische Klassiker, wie geräucherte Gnocchi. Bevor sich das heutige La Banca Restaurant & Bar in CHIARO verwandelt, erhält der großzügige Gästebereich einen neuen, urbanen Look. In einem zeitlos-eleganten Lifestyle-Ambiente treffen gedeckte, dunkle Wandfarben auf bedacht ausgewählte Farbakzente. Extravagante Kunstwerke, raffinierte Textilien und Pflanzen sowie ein gut durchdachtes Lichtkonzept komplettieren das neue stylische Raumdesign.

“Ein Fünf-Sterne Superior Hotel und Tim Mälzer? Auf den ersten Blick möchte man vielleicht meinen‚ dass das eine ungewöhnliche Kombination ist. Tatsächlich ist es aber genau das Unerwartete, was Spannung erzeugt“, sagt der Hamburger Gastronom Tim Mälzer. „Und wenn man einmal genau hinschaut, verbindet uns auch wahnsinnig viel. Wir lieben beide die Gastronomie, haben einen engen Bezug zu Italien und haben nach der vergangenen und nervenaufreibenden Zeit einfach Bock, die Menschen mit etwas Neuem und Einzigartigem zu begeistern.“

Neben Restaurant- und Bar-Besuchern kommen auch Übernachtungsgäste des Hotel de Rome in den Genuss des italienisch-japanischen Konzepts. Ausgewählte Spezialitäten werden auch auf dem Room Service-Menü wiederzufinden sein.

Eines sei schon verraten: Auch Münchner und Besucher der Bayerischen Hauptstadt werden in den Genuss der italienisch-japanischen Küchenkunst kommen. Nach dem Hotel de Rome wird Anfang 2022 das The Charles Hotel, ebenfalls ein Haus der Rocco Forte Hotels, mit dem Restaurantkonzept CHIARO nachziehen.

© Rocco Forte Hotels

Es werde Licht … in der ZWEIGSTELLE

Die Wärme und Sinnlichkeit des Kerzenscheins stehen heuer im Atelier der Zweigstelle im Vordergrund. In den großzügigen Räumlichkeiten in der Porzellangasse 4 im 9. Bezirk lädt Mastermind Andreas Bamesberger zum Staunen, Schauen und Shoppen ein.

Schimmern, Schillern und Leuchten – ein kreatives Feuerwerk an Dekorationen und Wohnaccessoires – allen voran „Les Albâtres“, die Neuheit aus dem Hause Cire Trudon sowie monochrome Kerzenständer aus Bleikristall, Kerzen in Christbaumform oder gekonnt gedreht, eine elektrische Lavalampe mit Glitzer in unterschiedlichen Farbtönen und natürlich eine große neue Auswahl an Vasen und weiteren Dekorationsartikeln.

Unter dem Motto „von Kopf bis Fuß“ trifft man in diesem Jahr auch jede Menge (irr-)witzigen Christbaumschmuck an, ebenso wie einen schwedischen Designer-Christbaumständer aus Metall in Form eines Wurzelwerks. „Brennende Hände“ in unterschiedlichen Farben, die alle Arten von Emotionen ausdrücken, sind der absolute Hingucker und ein geniales Geschenk zugleich.
Die elegante Körperduftserie von Cire Trudon feiert Zuwachs mit dem neuen Duft „Aphélie“ und besticht weiterhin durch unverkennbare Duftkompositionen im edlen Design für den besonderen Anspruch. Es duftet nach Weihnachten …

© Cire Trudon

 

 

 

Die älteste Wachsmanufaktur der Welt, Cire Trudon, präsentiert alle Jahre wieder die umfangreiche Weihnachtsedition in der Zweigstelle. Neben den fünf unterschiedlichen Weihnachtsdüften findet man ganz neu und besonders exklusiv die „Les Albâtres“-Kerzen. Neben den bekannten Duftnoten „Ernesto“ und „Abd El Kader“ jetzt auch „Hemera“ – eine Neuheit, die der gleichnamigen griechischen Göttin gewidmet ist und nach Koriander, rosa Beeren, Iris und Sandelholz duftet. „Hemera“ verkörpert das irdische Licht, das die Nacht entschwinden lässt.

 

 

 

Für die, die es lieber klassisch wollen, gibt es die gewohnt exklusive Variante aus geripptem dickwandigem Glas mit goldenem Trudon-Wappen verziert. 2021 neu im Sortiment: „Mary“ , der Frankenstein-Autorin Mary Shelley gewidmet. Besonders dekorativ und ideal als Geschenk sind die attraktiven Diffuser. Für Trendbewusste gibt es den außergewöhnlichen Diffuser aus Biskuitporzellan in Eiform, der auf einem gedrechselten Holzsockel steht. Ein wahrer Eyecatcher, der von Künstler Dimitri Smilenko designt wurde.

© Cire Trudon

 

 

 

Das Designobjekt L’ŒF (Das Ei) schöpft seine Inspiration aus dem Zeitgeist der Kuriositätenkabinette der Epoche der Aufklärung, der ersten großen Entdeckungen und der Glorifizierung des Tierreichs. Die Parfümflasche besteht aus 100 % recyceltem Plastik und hat einen recycelten Aluminiumverschluss. Die Diffusion hält mindestens 3 Monate und kann gereinigt und zur Verwendung einer anderen Duftnote verwendet werden.

 

 

 

 

 

© Cire Trudon

 

 

 

Handgefertigt in der gleichen Glasmanufaktur wie die Kerzen, ist der Diffuser mit einem 100 % recycelbaren Aluminiumring gekrönt. Durch ihn werden 8 natürliche, schwarze Rattanstäbchen platziert. Der Diffuser erlaubt eine 3 bis 4-monatige passive Diffusion.

Condé Nast Readers´ Choice Awards 2021

Kerzner International erhält höchste Auszeichnungen bei Condé Nast Traveler Auszeichnung 2021

Condé Nast Traveler hat die Ergebnisse seiner 34. jährlichen Readers’ Choice Awards bekannt gegeben, bei denen Kerzner International Resorts für seine globale Exzellenz in der Hotelbranche ausgezeichnet wurde – gewählt von internationalen Reisenden. Bei den diesjährigen Readers’ Choice Awards konnten sich acht One&Only Resorts über eine Platzierung unter den Top 10 in ihren jeweiligen Märkten freuen sowie über den ersten und zweiten Platz in der Kategorie Top Resorts in Afrika. Darüber hinaus wurde das Atlantis, The Palm Resort als eines der Top Hotels im Nahen Osten ausgezeichnet.

Condé Nast Readers´ Choice Awards 2021

© One&Only Resorts

„Wir fühlen uns sehr geehrt, bei den Readers’ Choice Awards von Condé Nast Traveler erneut ausgezeichnet worden zu sein“, so Philippe Zuber, CEO von Kerzner International. „Diese Anerkennung durch unsere treuen Gäste ist ein Zeugnis für unsere unglaublichen Kollegen und das Grundprinzip von Kerzner International – den Aufbau von internationalen Reisezielen, die ein bleibendes Vermächtnis darstellen. Unser Ziel bleibt es weiterhin, Reisenden ein Höchstmaß an authentischem Gästeservice, erstklassigen Unterkünften, wohltuenden Wellnessangeboten und unvergesslichen Luxuserlebnissen zu bieten. Wir sind dankbar für die Anerkennung durch diese angesehenen Auszeichnungen und freuen uns darauf, unsere Gäste wieder willkommen zu heißen und neue Gäste mit unserer unverwechselbaren Gastfreundschaft zu empfangen.“

© One&Only Resorts

One&Only, eine Kollektion von Ultra-Luxusresorts an den exotischsten Orten der Welt, zelebriert die Kunst des Reisens, indem sie die natürliche Schönheit und die reiche Kultur jedes Ortes nutzt. Glamourös im Stil, aber elegant unaufdringlich von Natur aus, bietet One&Only seinen Gästen einzigartigen Charme, echte Gastfreundschaft und positive Energie, die ihresgleichen sucht.

One&Only’s ultra-luxuriöses Naturresort in Ruanda, One&Only Gorilla’s Nest, ist umgeben von einem duftenden Eukalyptuswald in den Ausläufern des atemberaubenden Volcanoes National Park. Direkt vor der Haustür der seltenen Berggorillas fügen sich die 21 Lodges und Suiten harmonisch in die Natur ein – Refugien inmitten einer üppigen Waldlandschaft.

Innmitten eines uralten Regenwaldes und einer üppig grünen Teeplantage gelegen, bietet One&Only Nyungwe House als idyllisches Öko-Resort einmalige Erlebnisse im Herzen Ruandas. Eingebettet in eine exotische Flora und Fauna wartet vor den Türen der aus Holz erbauten, von Baumkronen geschmückten Villen die exotische Tierwelt, während authentische Erlebnisse die lebendige Kultur Ruandas zum Ausdruck bringen.

© One&Only Resorts

One&Only Palmilla ist nicht nur eine Oase auf einer eigenen Halbinsel bei Los Cabos mit Blick auf die zerklüftete Küste des Golf von Kalifornien, sondern auch ein legendärer Rückzugsort für Luxusreisende in Mexiko. Das Resort steht nicht nur für einen exzellenten Service, eine Vielzahl von Feinschmeckeroptionen, darunter auch kulinarische Erlebnisse von Jean-Georges Vongerichten, sondern auch für ein einmaliges Spa-, Wellness-, Fitness- und Schönheitsprogramm.

128 Hektar üppiger Regenwald umgeben das One&Only Desaru Coast, das an einem unberührten weißen Sandstrand an der Südostküste Malaysias liegt. Mit seinem Chenot Spa bietet es einen revolutionären Wellness-Ansatz, während der von Kritikern gefeierte Küchenchef Andrew Walsh die Kunst des Barbecue mit verführerischen asiatischen Akzenten auf ein neues Niveau bringt. Das von den preisgekrönten Kerry Hill Architects entworfene neu eröffnete Resort, ist ein architektonisches Meisterwerk, das die lokale Kunst und Natur in jeder Ecke widerspiegelt.

The Palace, Arabian Court und Residence & Spa bilden das One&Only Royal Mirage in Dubai. Die drei Anwesen gehen nahtlos ineinander über und liegen direkt an einem Kilometer langen Küstenstreifen, umgeben von 65 Hektar duftenden Gärten, die der arabischen Gastfreundschaft Tribut zollen. Am Ende eines sonnigen Tages lassen die feinen Kreationen des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Mauro Colagreco den Abend ausklingen.

© One&Only Resorts

Während am Horizont die spektakuläre Skyline von Dubai liegt, bildet das One&Only The Palm eine Oase der stilvollen Energie und Ruhe. Hier wird Lebensart auf höchstem Niveau zelebriert: seien es die kulinarischen Künste des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Yannick Alléno, das hochmoderne Guerlain Spa oder die arabische Sonne an einem der privaten Pools der Villa oder am exklusiven Strand.

One&Only Reethi Rah ist mit sechs Kilometern privater Küste und zwölf weißen Sandstränden das ultimative Villen-Resort, das mit seinen vom renommierten Architekten Jean-Michel Gathy entworfenen Villen am Strand oder über dem Wasser eine noch nie dagewesene Privatsphäre bietet.

One&Only Le Saint Géran liegt auf einer exklusiven privaten Halbinsel, flankiert vom glitzernden Indischen Ozean und einer ruhigen Lagune, und ist ein pulsierendes Tropenparadies. Mit abwechslungsreichen kulinarischen Erlebnissen und beeindruckenden Aktivitäten werden die Schönheiten von Mauritius im perfekten Rahmen präsentiert.

© One&Only Resorts

Eingerahmt vom Tafelberg ist das luxuriöse One&Only Cape Town eine ruhige Enklave im Herzen der Victoria & Alfred Waterfront, umgeben von faszinierenden Wasserwegen. Mit dem preisgekrönten Sommelier Luvo Ntezo, dem weltberühmten Restaurant Nobu, dem exklusiven Spa Island und anderen schier unbegrenzten Möglichkeiten sich zu entspannen oder die Stadt durch kuratierte Erlebnisse zu erkunden, bietet One&Only Cape Town ein unvergessliches Erlebnis in Südafrikas pulsierender Hauptstadt.

Eine ganz eigene Welt, weit weg vom Alltag und voller Unterhaltung, ist das Atlantis, The Palm – eines der bekanntesten Resorts in Dubai. Das Resort verfügt über ein herausragendes kulinarisches Angebot mit 35 Restaurants, Bars und Lounges von weltbekannten Starköchen wie Gordon Ramsay, Nobu und Giorgio Locatelli. Es beherbergt außerdem den größten Wasserpark der Welt, Atlantis Aquaventure, und mit dem Lost Chambers Aquarium außerdem eines der größten Open-Air-Meeresbiotope weltweit.

Die Condé Nast Traveler Readers’ Choice Awards sind die älteste und renommierteste Auszeichnung für herausragende Leistungen in der Reisebranche. Die Readers’ Choice Awards 2021 werden auf der Website von Condé Nast Traveler unter www.cntraveler.com/rca veröffentlicht sowie in der November-Ausgabe von Condé Nast Traveler in den USA und Großbritannien vorgestellt.

Weitere Informationen oder Buchungen unter oneandonlyresorts.com oder atlantis.com.

© One&Only Resorts

Kerzner International Holdings Limited

Kerzner International Holdings Limited ist durch seine Tochtergesellschaften ein führender internationaler Entwickler und Betreiber von Ferienresorts, ultraluxuriösen Hotels und Residenzen sowie innovativen Unterhaltungs- und Gaming-Erlebnisses. Zu den Flaggschiffen von Kerzner gehört die Marke Atlantis mit dem Atlantis, The Palm in Dubai, ein vom Thema Wasser inspiriertes Resort mit 1.500 Zimmern auf der Palme mit Blick auf das Persische Meer und Dubai; dem Atlantis Sanya Hainan in China sowie den derzeit in Bau befindlichen The Royal Atlantis Resort and Residences in Dubai und Atlantis Ko Olina auf Hawaii. Kerzner betreibt darüber hinaus unter dem Markendach One&Only einige der renommiertesten Luxusresorts der Welt: in Mexiko, auf Mauritius, den Malediven, in Südafrika, in Dubai, Ruanda und Australien. Das Mazagan Beach Resort in Marokko, ein Golf- und Kasinoresort mit 500 Zimmern, wird ebenfalls von Kerzner betrieben. Weitere Informationen zu den Marken unter www.atlantis.com und www.oneandonlyresorts.com. Weitere Informationen zu Kerzner International unter www.kerzner.com.

© One&Only Resorts

One&Only Resorts

One&Only wurde für den Luxusmarkt geschaffen und steht als ultimatives Markenzeichen für Exzellenz. Jedes der preisgekrönten Resorts befindet sich an einem der außergewöhnlichsten Orte der Welt. Der unverwechselbare Stil der One&Only Resorts spiegelt die lokale Kultur, Gastfreundschaft und Lebensfreude wider.Zur Kollektion gehören One&Only Reethi Rah auf den Malediven, One&Only Le Saint Géran auf Mauritius, One&Only Royal Mirage und One&Only The Palm in Dubai, One&Only Palmilla und One&Only Mandarina in Mexiko, One&Only Cape Town in Südafrika, Emirates One&Only Wolgan Valley in den Blue Mountains in Australien, One&Only Desaru Coast in Malaysia, One&Only Nyungwe House, One&Only Gorilla’s Nest in Ruanda sowie das kürzlich eröffnete One&Only Portonovi in Montenegro. One&Only Kéa Island und One&Only Aesthesis in Griechenland, One&Only One Za’abeel in Dubai sowie One&Only Private Homes in aller Welt sind zudem in Planung.

© One&Only Resorts

Über Atlantis, The Palm, Dubai

Atlantis, The Palm liegt im Zentrum des Halbmondes The Palm in Dubai und ist das erste Unterhaltungsresort in der Region. Das im September 2008 eröffnete, einzigartige Resort mit Meeresthema bietet eine Vielzahl von Meeres- und Unterhaltungsattraktionen sowie einen 22 Hektar großen Wasserpark im Atlantis Aquaventure, alles auf einem 46 Hektar großen Gelände. Es beherbergt einen der größten Wasserparks der Welt und eines der größten Meeresbiotope unter freiem Himmel mit mehr als 65.000 Meerestieren in Lagunen und Ausstellungen, darunter das The Lost Chambers Aquarium, ein Labyrinth aus Unterwasserkorridoren und -gängen, das eine Reise durch das antike Atlantis ermöglicht. Der Aquaventure Waterpark verfügt über 23,5 Millionen Liter Süßwasser, die 105 aufregende Wasserrutschen und Attraktionen antreiben, darunter mehrere weltrekordverdächtige Rutschen und zwei Flussfahrten mit Flutwellen und Becken, Stromschnellen und Wildwasserbahnen. Dolphin Bay, der einzigartige Lebensraum zum Schutz und zur Ausbildung von Delfinen, und Sea Lion Point wurden geschaffen, um den Gästen die einmalige Gelegenheit zu bieten, mehr über einige der freundlichsten Säugetiere der Natur zu erfahren. Das Resort verfügt über eine beeindruckende Auswahl an Luxusboutiquen und Geschäften sowie über umfangreiche Konferenz- und Tagungseinrichtungen. Atlantis, The Palm ist auch als kulinarisches Ziel in der Region bekannt, wo Gäste aus 29 weltbekannten Restaurants wählen können, darunter Bread Street Kitchen & Bar, Hakkasan, Nobu, Ronda Locatelli, Seafire Steakhouse & Bar und das preisgekrönte Unterwasserrestaurant Ossiano. Das Atlantis beherbergt auch ein pulsierendes Nachtleben: das Unterhaltungszentrum Wavehouse bietet für jeden etwas, während das WHITE Beach & Restaurant der perfekte Ort ist, um bei einem Drink zu entspannen und dabei die Sonne zu beobachten, wie sie im Arabischen Meer versinkt.

© One&Only Resorts

Globale Initiative- Liebe ohne Gewalt!

Die Unabhängigkeit und Freiheit der Frau, sind Werte, die seit jeher fest in der DNA von Yves Saint Laurent Beauty verankert sind. Daher engagiert sich YSL Beauty mit „Liebe ohne Gewalt“, um das Bewusstsein für Gewalt in Partnerschaften zu schärfen und zu einer positiven Veränderung der Situation beizutragen. Die Initiative ist in Kooperation mit dem Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser. Die Beauty- Marke verpflichtet sich, Forschungen in diesem Bereich zu unterstützen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu schulen und bis 2030 weltweit zwei Millionen Menschen gemeinsam mit lokalen Non- Profit-Organisationen aufzuklären.

“Supporting women, especially when it comes to their independence, is central to the way the brand acts. Intimate Partner Violence hinders the safety, wellbeing and independence ofwomen,” so Stephan Bezy, International General Manager von Yves Saint Laurent Beauty. “It therefore felt very natural to work on an issue that stood in opposition to our core valuesand beliefs.”

Gewalt in Partnerschaften ist ein großes gesellschaftliches Problem: Ungefähr jede dritte Frau erlebt in ihrem Leben Gewalt in der Partnerschaft. Somit ist diese Art der intimen Gewalt eine der häufigsten Formen von missbräuchlichem Verhalten gegen Frauen und umfasst neben dem körperlichen oder sexuellen Missbrauch auch die finanzielle oder emotionale Kontrolle durch den Partner. Häufig führen Angriffe für Frauen sogar zum Tod. In Deutschland, Großbritannien und Frankreich wird jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Partner getötet. Weltweit leben mehr als 600 Millionen Frauen in einem Land, in dem Gewalt durch den Partner nicht als Verbrechen gilt. Menschen aus allen sozioökonomischen, religiösen und kulturellen Gruppen sind von Gewalt in Partnerschaften betroffen. Am stärksten gefährdet sind jedoch vor allem junge Frauen im Alter von 16 bis 24 Jahren. Während der Corona-Pandemie hat sich die Situation weiter verschärft. Viele Frauen leben während des verhängten Lockdowns auf begrenztem Raum zusammen mit einem misshandelnden Partner und können schwieriger bei Fachorganisationen, Freunden und Freundinnen, Angehörigen oder Kollegen und Kolleginnen Hilfe suchen.

 

 

Gemeinsamen mit internationalen Experten und NGOs definierte YSL Beauty
9 WARNZEICHEN von Gewalt in Partnerschaften. 
Ziel dieser klar formulierten Warnzeichen ist es, Frühzeitige Anzeichen einer missbräuchlichen Partnerschaft zu erkennen.
 Gewalt in einer Partnerschaft
kann an den folgenden 9 WARNZEICHEN erkannt werden:
 
 NR. 1:
Ignoranz.
Immer dann, wenn Wut aufkommt.
 
 NR. 2:
Erpressung.
Wenn du dich weigerst, etwas zu tun.
 
 NR. 3:
Demütigung.
Mit dem Ziel, dich zu unterdrücken.
 
 NR. 4:
Manipulation.
Du sollst tun und sagen, was von dir verlangt wird.
 
 NR. 5:
Eifersucht.
Bei allem, was du tust.
 
 NR. 6:
Kontrolle.
Darüber, wohin du gehst und wie du aussiehst.
 
 NR. 7:
Eingriff in dein Leben.
Dein Handy wird durchsucht oder dein Standort verfolgt.
 
 NR. 8:
Isolation.
Du wirst von Freunden und Familie abgeschnitten.
 
 NR. 9:
Einschüchterung.
Du wirst für verrückt erklärt und verängstigt.
 

Tafel-Highlights im Herbst von Albin Denk

Der Herbst bringt die Menschen wieder zusammen an den Tisch. Albin Denk präsentiert dafür die schönsten Tafel-Highlights. Vor mehr als 300 Jahren wurde der Grundstein für ein Unternehmen gelegt. Als erstes Porzellanhaus Wiens im Jahre 1702 trifft ALBIN DENK heute den Geschmack der Zeit. Martina Lilie führt das Traditionshaus und Familienunternehmen bereits in 4. Generation. Für die Inhaberin und Geschäftsführerin ist ALBIN DENK eine Berufung. Die Tradition im Rücken, mit den Beinen im Hier und Jetzt ist der Blick von Martina Lillie auf die Tischkultur der Zukunft gerichtet. „Ich habe eine Schwäche für spannende und stilvolle Tischkultur und vor allem große Freude, diese zu vermitteln.“

© Albin Denk

 

 

Fine Bone China »Capri. Das neue Dekor »Capri« besticht durch zwei kontrastierende Linien in acht unterschiedlichen Farbkombinationen, ergänzt und veredelt durch einen feinen Goldrand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Albin Denk

 

 

 

 

 

 

Dibbern »Venice« Gläser. Diese sind erhältlich in sieben pastelligen unterschiedlichen Farben.

 

 

 

 

 

Royal Copenhagen Thermo Mugs.
Die Thermobecher von Royal Copenhagen vereinen Funktion und Schönheit. Kaffee & Co. bleiben warm, während die Tasse außen nicht heiß wird.

© Albin Denk

© Albin Denk

 

 

 

 

 

 

La Double J »Wildbird« Kollektion.
DAS italienische It-Label ist ab sofort exklusiv bei Albin Denk erhältlich.  Diese sind erhältlich im 6er Set.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kodanska »Havanna Banana Bowl«.
Designt in Dänemark, mundgeblasen in Tschechien. Die Schale ist in 3 verschiedenen Größen erhältlich.

© Albin Denk

Josephinenhütte by Kurt Zalto.
Extrem leicht und dünnwandig, dabei trotzdem erstaunlich elastisch, filigran und doch robust.

© Albin Denk

Der Tag des Österreichischen Sekts am 22. Oktober

Elite berichtete bereits über den Reservierungsstart der Wiener Sparklingwoche. Passend dazu ist heuer am 22. Oktober der Tag des Österreichischen Sekts. So feiert auch Schlumberger den Tag mit zahlreichen Aktionen und fünf Auszeichnungen beim SALON Österreich Wein!
Bereits zum 13. Mal wird heuer der Tag des österreichischen Sekts gefeiert: Am 22. Oktober dreht sich alles um den prickelnden Genuss von heimischen Schaumweinen. Das österreichische Traditionshaus Schlumberger, das die Initiative im Jahr 2009 ins Leben gerufen hat, hat heuer allen Grund zum Feiern: Die heimische Sektkellerei mit den Sektmarken Schlumberger, Goldeck und Hochriegl darf sich über insgesamt fünf Auszeichnungen beim diesjährigen SALON Österreich Wein freuen. Gefeiert wird mit zahlreichen Aktionen rund um den Tag des österreichischen Sekts – u.a. als Hauptsponsor der Wiener Sparklingwoche und mit einem Tag der offenen Kellertüre!

© Schlumberger

Seit 2009 wird jährlich am 22. Oktober der Tag des österreichischen Sekts gefeiert: Ziel ist, das Bewusstsein für Herkunft, Qualität und Sorten- sowie Verwendungsvielfalt von österreichischem Schaumwein zu stärken. Gleichzeitig gilt der Tag jährlich auch als Auftakt in die anstehende Hochsaison für Sekt, die von Oktober bis zum Jahreswechsel und der bevorstehenden Ballsaison andauert. Dass die Herkunft ein immer wichtigeres Qualitätsmerkmal für KonsumentInnen ist, zeigt auch die jüngste Umfrage des Market-Instituts. Auch die Qualitätspyramide für österreichischen Sekt geschützten Ursprungs, vor allem als Orientierungshilfe und zur Kennzeichnung österreichischer Sekte unterschiedlicher Qualitätsstufen gedacht, ist inzwischen schon mehr als einem Viertel der SekttrinkerInnen ein Begriff. Den Tag des österreichischen Sekts kennt mittlerweile gut ein Viertel der Befragten – dieser Wert hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und zeigt, dass die Bemühungen rund um österreichischen Sekt Früchte tragen!

© Philipp Lipiarski

„Bei Schlumberger legen wir seit jeher größten Wert auf Produkte ,Made in Austria‘ – als bald 180-jähriges Traditionsunternehmen sind wir stolz auf unsere Geschichte und die Qualität unseres heimischen Sekts“, so Schlumberger Geschäftsführer Benedikt Zacherl. „Dass auch immer mehr KonsumentInnen die Qualität von heimischen Schaumweinen zu schätzen wissen und beim Kauf ganz bewusst darauf achten, österreichische Produkte zu wählen, macht uns sehr glücklich und stolz!“

© Schlumberger

Schlumberger öffnet am 22. Oktober die Pforten seiner Kellerwelten bei einem Tag der offenen Tür: Von 14.00 bis 20.00 Uhr können Besucher und Besucherinnen bei freiem Eintritt an geführten Touren durch die über 300 Jahre alten Kellergewölbe teilnehmen und alles über Sektherstellung, Sortenvielfalt sowie die traditionsreiche Geschichte von Schlumberger erfahren. Als besonderes Highlight erwartet die Gäste eine Einführung in die Kunst des Sabrierens – das traditionelle Öffnen der Sektflasche mit einem Säbel – sowie ein spannendes Sensorik Experiment, bei dem man den Schaumwein als perfekten Speisebegleiter kennen lernt. Als prickelnde Begleitung zu delikaten Menüs überzeugt Sekt nämlich ebenso wie als Aperitif: Durch die perfekt abgestimmte Wahl des passenden Schaumweins wird jeder Gang – von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Dessert – zum kulinarischen Erlebnis. Das neu erworbene Wissen können SektliebhaberInnen auch gleich in der Praxis anwenden: Schlumberger ist heuer exklusiver Sponsor der Wiener Sparklingwoche. Von 18. bis 24. Oktober bieten ausgewählte Wiener Restaurants eigens kreierte 3-Gänge Dinner zum Jubelpreis ab 34,00 Euro an – mit prickelnder Schaumweinbegleitung von Schlumberger!

Grund zum Feiern hat Schlumberger aktuell genug: Der renommierte SALON Österreich Wein hat soeben die 270 besten Weine und Schaumweine des Landes gekürt. Nicht weniger als fünf Sekte des Traditionshauses – drei der Marke „Schlumberger“, zwei aus dem Haus „Goldeck“ ­– wurden aufgrund der Bewertungsergebnisse bei der diesjährigen Finalverkostung in den „SALON Österreich Wein“ in der Kategorie „Sekt g.U.“ (Sekt geschützten Ursprungs) aufgenommen. Der SALON gilt als Österreichs härtester Weinwettbewerb – die Aufnahme ist eine weitere Bestätigung der ausgezeichneten Premium-Qualität der Schaumweine aus dem Hause Schlumberger.

Prickelnde Genusswoche zur Feier des österreichischen Sektes

Wiener Sparklingwoche von 18.10. bis 24.10.

Eine Feierwoche zum Tag des österreichischen Sektes. Von 18.10. bis 24.10. laden die Spitzenrestaurants in Wien und Umgebung zu dreigängigen Gourmetmenüs mit Sparklingbegleitung ein. Möglich macht diese Zelebration des österreichischen Sektes die Sparklingwoche by Culinarius.

Dreh und Angelpunkt der Festwoche ist der Tag des österreichischen Sektes am 22. Oktober an dem die Kunst der Sektherstellung in Österreich gefeiert wird.

© Culinarius

Land des prickelnden Genusses

Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist Sekt ein fester Bestandteil der traditionsreichen österreichischen Weinkultur. Von Anfang an spielte die Produktion von Robert Alwin Schlumberger in Bad Vöslau eine große Rolle. Dank Schlumberger gewann österreichischer Sekt auch schnell global an großer Bedeutung, nachdem er auf der Weltausstellung 1862 in London im Palast von Königin Viktoria ausgeschenkt wurde und kurz darauf auf zahlreichen internationalen Luxus-Passagierschiffen nicht mehr wegzudenken war. Seit jeher stellt der österreichische Sekt einen Hauptbestandteil der hiesigen Weinkultur dar und erfreut sich globalem Ansehen.

Die Sparklingwoche eine Idee die schon länger im Raum stand, natürlich im Rahmen des Tages des österreichischen Sektes, Culinarius hat diese Idee 2019 aufgenommen. Die Sparklingwoche bietet eine gute Gelegenheit die Vielfalt unseres Sektes kennenzulernen und darzustellen wie etabliert der österreichische Sekt im Vergleich zu internationalen Schaumweinen ist.“
– Benedikt Zacherl, Geschäftsführer Schlumberger

Reservierungen für die bereits dritte Wiener Sparklingwoche sind nur online auf der offiziellen Website des Veranstalters möglich: http://gastronews.wien/club/genusswochen/sparklingwoche/

© Culinarius

Während der Woche können Gäste speziell kreierte 3 Gänge Dinner zum Jubelpreis um nur €34,- genießen. Alles in perfekter Harmonie mit Schaumweinen von Schlumberger. Je zusätzlicher Haube des Restaurants erhöht sich der Dinnerpreis um jeweils €10,-. Restaurants ohne Haube servieren ein viergängiges Menü zum gleichen Preis.

„Die Wiener Sparklingwoche ist eine großartige Gelegenheit für Liebhaber*innen die hiesige Spitzengastronomie prickelnd zu erleben oder für Gourmetneulinge diese neu kennenzulernen und den österreichischen Sekt zu zelebrieren.“
Dominik Holter, Organisator Wiener Sparklingwoche

Ziel der Sparklingwoche ist es Gäste für die heimische gehobene Gastronomie zu begeistern und Berührungsängste zur Haubenküche zu reduzieren. Die Haubenköch*innen und Gastronom*innen der Stadt zeigen sich begeistert von der Veranstaltung. Der Sponsor Schlumberger sorgt für einen prickelnden Hochgenuss und unterstützt somit eine Initiative die der Wiener Gastronomie zusätzlichen Umsatz bringt und somit zum Wachstum der Branche beiträgt.

Der zur Aktionswoche zugehörige Hashtag ist #sparklingwoche.

© Culinarius

Die Restaurants der Wiener Sparklingwoche

Zu den teilnehmenden Restaurants der dritten Wiener Sparklingwoche gehören Mörwald Gourmet Toni M., Mörwald „Zur Taube“, Restaurant Ludwig Van, Sakai, Hansen, Albert, Émile Restaurant, Kulinarium 7, Beef & Glory, ella’s food & drinks, Restaurant & Weinbar Bolena, Landgasthaus Böhm, Lobo y Luna, Buxbaum, Makka, Junn Bar & Kitchen, Midi Café & Bistrot, Mikata Izakaya, Momoya, Restaurant Specht, Trattoria La Scala, Steax, Gasthaus Zum Wohl, Twenty Two Restaurant, Bodulo, Waterfront Kitchen, Indien Village, Handwerk, Tulsi, Split, Vin und Der Grieche.

Die Sponsoren der Wiener Sparklingwoche

Die Sponsoren der Wiener Sparklingwoche sind American Express, Fachgruppe Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien, Schlumberger, Transgourmet und HolyRecipe. Alle Sponsoren unterstützen hiermit eine Initiative die den Wiener Gastronom*innen zusätzlichen Umsatz bringt und somit zum Wachstum der Branche beiträgt.

„Die Wiener Sparklingwoche sorgt aufs Neue für dringend notwendige frische Impulse in der Gastronomie. Die Gäste erwarten prickelnde kulinarische Leckerbissen der Sonderklasse zu Sonderpreisen.“
– Peter Dobcak, Obmann Fachgruppe Gastronomie WKO Wien

Der Veranstalter Culinarius

Die Culinarius Gruppe (www.culinarius.at) bringt Gastronomen, Gäste und Lieferanten an einem Tisch. Unter diesem Motto bietet das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen ein umfassendes Know How für die Gastronomie. Neben der Wiener Sparklingwoche und der traditionellen Wiener Restaurantwoche richtet Culinarius jährlich über 500 weitere kulinarische Events aus.

Eine Schatzkammer voll Gold

LE BRISTOL PARIS ERWEITERT LES ATELIERS DU BRISTOL UM EINEN KÄSEREIFEKELLER

Le Bristol erweitert die hauseigenen kulinarischen Werkstätten, Les Ateliers du Bristol, um einen eigenen Käsereifekeller. In dem kühlen, dunklen, mit Holz ausgekleideten Keller mit perfekter Luftfeuchtigkeit reift eine saisonale Auswahl an Käsesorten, von denen einige in der Küche des Bristol zubereitet werden. Die Idee stammt von der preisgekrönten Käserin Marie-Anne Cantin und dem dreifachen Michelin-Sternekochs Eric Frechon, der die Auswahl von Zeit zu Zeit mit eigenen Rezepten bereichern wird.

© Waldburg PR

Das Le Bristol Paris ist bereits eine wahre Schatzkammer des Geschmacks und begrüßt nun mit der Einrichtung eines eigenen Käsereifekellers einen weiteren Neuzugang in den hauseigenen kulinarischen Werkstätten, den Les Ateliers du Bristol.

Zuerst kam das lebendige Brot aus frisch gemahlenem Weizen, dann die herrlichen handgemachten Köstlichkeiten der Schokoladenfabrik und der exklusive Weinkeller. Jetzt erweitert Les Ateliers du Bristol sein raffiniertes Angebot um eine vierte Kompetenz: den hauseigenen Käsekeller.

© Waldburg PR

Die gemeinsame Idee des dreifachen Michelin-Sternekochs Eric Frechon und der preisgekrönten Käserin Marie-Anne Cantin ist ein Reifekeller, in dem eine saisonale Auswahl an Käsesorten, von denen einige in der Küche des Bristol zubereitet werden, in einem kühlen, dunklen, mit Holz ausgekleideten Keller mit perfekter Luftfeuchtigkeit reifen können.

Die Gäste sind eingeladen, das seltene Vergnügen zu erleben, frisches Khorasan-Brot, das im Haus gebacken wird, zusammen mit einem reichhaltigen Comté oder einem weichen, vor Ort gereiften Chevre zu genießen. Chefkoch Eric Frechon, der nie eine Gelegenheit auslässt, seiner Kreativität Ausdruck zu verleihen, wird die Auswahl von Zeit zu Zeit mit eigenen Rezepten bereichern, darunter ein in Calvados marinierter und panierter Camembert mit gesalzener Butter. Käse aus dem hauseigenen Käsekeller wird im Epicure, 114 Faubourg und Café Antonia serviert.

oetkercollection.com

© Waldburg PR

Über Le Bristol Paris

Das Le Bristol Paris ist das einzige Pariser 5-Sterne-Palasthotel in europäischer Hand. Alle Zimmer und Suiten sind – obwohl das Hotel sich im Herzen von Paris am Puls der Aktualität befindet – ruhig gelegen. Le Bristol wurde im Februar 2018 bei den Fodor’s Best Awards als bestes aller neun Palasthotels der Stadt ausgezeichnet. Das Spa Le Bristol by La Prairie wurde zum besten Spa in Paris gekürt. Die Geschichte des Palasthotels Le Bristol Paris beginnt 1758, als ein Bauunternehmer Ludwigs XV. dem Charme eines großen Gemüsegartens erliegt, der an die Königlichen Baumschulen grenzt. Im Lauf der Jahrhunderte wird gebaut, vergrößert, hinzu gekauft, verändert; 1925 entsteht ein Hotel, das zu Ehren des 4. Grafen von Bristol, einem für seine hohen Ansprüche bekannten Reisenden, dessen Namen trägt. Mit Liebe zum Detail setzen seither die besten Handwerker der Nation die Tradition französischen Kunsthandwerks fort, ob es sich um Holztäfelungen, Parkettböden oder die Kollektion der Wandteppiche handelt. Immer sind die Besitzer bemüht gewesen, ihren Gästen die Atmosphäre eines gepflegten privaten Wohnsitzes zu bieten. 1978 erwarb die Oetker Gruppe das Anwesen

www.lebristolparis.com

TUDOR Festive collection

Bald ist wieder ein Jahr vergangen, Weihnachten steht vor der Türe. Ja, Zeit ist für viele relativ. Beim Schweizer Traditionsunternehmen TUDOR jedoch ist Zeit Präzision. Höchste Qualität, raffinierter Stil und ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis machen eine TUDOR Uhr immer zur perfekten Wahl für Schenkenden und Beschenkten.

© TUDOR

TUDOR Black Bay Bronze
Die Black Bay Fifty-Eight in Bronze ist einzigartig. Das Armband wird erstmals komplett in Bronze angeboten und führt somit seine charakteristischen Alterungserscheinungen fort.
TUDOR Black Bay Fifty-Eight Bronze, 39 mm: EUR 4.250,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay Ceramic
Die TUDOR Black Bay Ceramic verbindet moderne Hightech-Details und besteht aus mattschwarzen Keramik. Das Modell wird mit Hybridarmband aus Leder und Kautschuk und einem zusätzliches Armband aus Stoff angeboten.
TUDOR Black Bay Ceramic, 41mm: EUR 4.440,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay
Der Klassiker von TUDOR besteht aus einem satinierten, polierten Edelstahlgehäuse und verfügt über ein schwarzes Ziffernblatt mit roséfarbenem Zeiger. Die Uhr ist sowohl mit Edelstahl- also auch mit gealtertem Lederband erhältlich.
TUDOR Black Bay, Edelstahlband, 41mm: EUR 3.550,-
TUDOR Black Bay, gealtertes Lederband, 41mm: EUR 3.250,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay Chrono
Die sportliche Black Bay Chrono wurde vom ersten Chronographen von TUDOR aus dem Jahr 1970 inspiriert. Die perfekte Uhr für alle die es klassisch mögen.
TUDOR Black Bay Chrono, 41mm: EUR 4.880,-

© TUDOR

Tudor Black Bay Fifty-Eight 18K
Die luxuriöse Variante der Black Bay präsentiert sich in 18 Karat Gelbgold. Sie ist ideal für alle Liebhaber klassischer Modelle.
TUDOR Black Bay Fifty-Eight 18K, 39mm: EUR 15.750,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay Fifty-Eight 925
Mit einem transparentem Gehäuseboden ist das Modell die erste TUDOR Taucheruhr, die aus Silber hergestellt wird. Das Gehäuse wird durch ihr Zifferblatt in der Farbe Taupe sowie die dazu passende Zahlenscheibe akzentuiert.
TUDOR Black Bay Fifty-Eight 925, Textilband, 39mm: EUR 4.050,-

© TUDOR

TUDOR 1926
Die Linie von 1926 ist eine Hommage an die Ursprünge von TUDOR. Diese mechanische Uhr ist zeitlos, klassisch und elegant und verkörpert die Philosophie von TUDOR in Bezug auf Raffinesse, Qualität und Erschwinglichkeit.
TUDOR 1926, Diamanten, Roségold, Edelstahlband, 36mm: EUR 3.200,-
TUDOR 1926, Diamanten, Roségold, Lederband, 36mm: EUR 2.510,-
TUDOR 1926, Roségold, Edelstahlband, 36mm: EUR 2.710,-

© TUDOR

TUDOR Pelagos
Die TUDOR Pelagos Blue repräsentiert die Verbindung der Marke mit dem Meer. Das Titan- und Edelstahl-Gehäuse ist bis zu 500 Meter Tiefe wasserdicht und verfügt über ein Titanband sowie blauem Kautschukband zum Wechseln.
TUDOR Pelagos, 42mm: EUR 4.290,-

© TUDOR

www.tudorwatch.com