Elite Aktuell (4)

Charlotte Casiraghi für CHANEL

Das Luxuslabel CHANEL stellte seine Charlotte Casiraghi vor, in der die brandneue Botschafterin und Sprecherin Charlotte Casiraghi vom Modefotografie-Duo Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin abgelichtet wurde. Die Kampagne, die im Herzen des legendären Fürstentums Monaco aufgenommen wurde, greift die frühe Kindheit der Monegassin auf. Charlotte Casiraghi ist die Enkeltochter von Fürst Rainier von Monaco und Fürstin Gracia Patricia.

In der neuen Chanel Kampagne verkörpert Charlotte Casiraghi in diesem mythischen Monaco eine spezifische Idee des Kinos, die Virginie Viard für die Kollektion inspirierte. In der Kollektion finden sich drei verschiedene Stilrichtungen wider.

Beginnend mit Glamour: Casiraghi trägt ein dunkelblaues Tweed Kostüm aus Baumwolle, welches mit auffallenden Knöpfen besetzt ist. Der taillierte Gürtel sorgt für eine feminine Silhouette. Dazu wurden extravagante Goldohrringe mit Chanel Zeichen und eine kleine rechteckige Handtasche kombiniert.

© Inez und Vinoodh für Chanel

 

Raffinesse: Charlotte präsentiert sich in einem Hotelzimmer mit kariertem Tweed Kostüm. Der Schlitz im Rock schafft die Kombination aus Tradition und Moderne. Der auffallende Gürtel harmonisiert mit der klassischen Chanel Tasche. Die Bluse suggeriert einen leichten Kontrast, der den Look unbeschwert erscheinen lässt.

© Inez und Vinoodh für Chanel

 

Farbe: Dieser Look spiegelt die frische der Monegassin wider. Der auffallend rote Kaschmirpullover mit perlenbesticktem Chanel Schriftzug ist das Highlight des Outfits. Den Kontrast dazu schafft der schwarze Tweed Rock, der mit Pailletten besetzt wurde.

© Inez und Vinoodh für Chanel

Im Geiste früherer Epochen

Beflügelt durch den Wandel zum weniger formellen, entspannteren Kleidungsstil am Hofe von Marie Antoinette und dem damit verbundenem Austausch schwerer Stoffe durch indische Baumwolle, Seide & Damast, stechen vor allem die französischen “Indiennes” ins Auge. Dabei handelt es sich um handgemalte Motive des 18. Jahrhunderts. Gemeinsam mit einer französischen Manufaktur holt die österreichische Kleidermacherin diese epochalen Stoffe ins Hier & Jetzt und verarbeitet sie mit Elementen des Kapriziösen und Koketten zu gewohnt femininen Silhouetten.

© Lupi Spuma

Als das Herzstück der Kollektion bestechen die sogenannten French Textiles durch frische Akzente in Grün, welche nicht zuletzt durch die Vielzahl an floralen Motiven die Naturverbundenheit der Designerin widerspiegeln.

© Lupi Spuma

Elegante Ikat-Muster sowie außergewöhnliche Millefleurs-Prints auf zart fließenden Materialien ergänzen das Repertoire. So treffen diese verspielten Blumenmuster aus Frankreich auf Lochstickereien aus Spanien. Dabei gehen edle Baumwollgewebe wie Seersucker und Twill gehen eine romantische Liaison mit feinster Spitze aus Italien ein.

© Lupi Spuma

Als durchaus zeitgemäß erweist sich der Gedanke der Modeschöpferin. So ist es auch weiter nicht verwunderlich, dass der gesellschaftliche Wandel und das Bedürfnis der KonsumentInnen hin zu mehr Nachhaltigkeit und Regionalität die Designerin darin bestärken, weiterhin ihren Weg zu gehen und auch in Zukunft auf eben diese Werte zu setzen.

© Lupi Spuma

3. 3. 2021 / gab

Zurück zum Grunge Look

Der rebellische Look bekommt ein modernes Upgrade und wird somit alltagstauglich. Die Lederjacke von MADELEINE mit Fransen an den Ärmeln verleiht jedem Look einen Touch Grunge.

© Madeleine

Verwaschene Shirts wie das gercroppte Modell von Q/S designed by sind ein Klassiker des Modetrends und sollten in keinem Schrank fehlen. Dazu lässt sich ganz einfach der durchsichtige Body von Tezenis und die Leggins in Lederoptik von Calzedonia stylen. Auch der BH von Tezenis in Lederoptik ist Must-Have und die passenden Shorts lassen sich super mit einem Oversized Shirt kombinieren.

© Tezenis

Auch der Grunge Look benötigt Accessoires. Die schwarze Quilted Bag vonJulia Skergeth in minimalistischem und zeitlosen Design ist hier ideal.

© JuliaSkergeth

Der Schmuck dazu darf gerne etwas gröber sein, wie das silberne Armband von Pandora oder die Junghans Meister S Chronoscope oder Bell&Ross BR05 CHRONO.

© Bell&Ross

Nicht nur die Kleidung ist im Grunge Look etwas düster. Auch das Make Up mit dunkel geschminkten Augen ist typisch für den Stil. Damit am Abend die Haut wieder gut atmen kann greift man am Besten auf die Micellair Cleansing Wipes von NIVEA zurück.

© Nivea

Die dazu passende wilde Mähne gelingt mit dem Lockenstab von Remington.

 

3. 3. 2021 / gab

Mode mit dem Flair der Natur

Die aktuelle Kollektion “Nostalgie” wurde von der wunderschönen Heimat, der Südsteiermark, inspiriert. Sowohl die Farben als auch die Muster wurden auf das Thema abgestimmt – so sind Weintrauben- und Rosenjacquards die zentralen Motive der Kollektion. Die Farbpalette reicht von zartem Lila eines Lavendelfeldes über kräftiges Isabella bis hin zu hellem Traubengrün. Die Rosentöne spiegeln sich in den Farben Baccararot und Rose wider.

© Stephan Friesinger, Mothwurf

Neben den typischen Mothwurf-Jacquards bekommt diese Saison auch der zarte Batist mit eingewebtem Blumenmuster eine wichtige Bedeutung. Bio-Leinen in pastelligen Tönen ergänzt die Stoffpalette perfekt und sorgt für einen legeren und alltagstauglichen Look. Absoluter Hingucker der neuen Kollektion ist das Rosenkleid mit handgenähten Röschen am Ausschnitt sowie neckischem Rückenausschnitt. Passend zu dem Kleid zeigt sich die neue Mothwurf-Tasche mit Traubenbordüre.

© Stephan Friesinger, Mothwurf

Die Herren präsentieren sich passend zum Thema mit Gilets aus Traubenjacquard und der neuen Mothwurf Winzer-Lederhose® mit Weinblattstickerei, die von Mothwurf designed und von Meindl gefertigt ist.

© Stephan Friesinger, Mothwurf

Die neue Kollektion ist in den drei Mothwurf-Stores in Wien (Herrengasse 19, 1010), Graz (Stempfergasse 10, 8010) und in München (Brienner Straße 9) sowie bei ausgewählten Partner-Stores erhältlich.

© Stephan Friesinger, Mothwurf

© Stephan Friesinger, Mothwurf

2. 3. 2021 / gab

Maximalistische Ästhetik bei RUNWAY

Die spanische Designerin Patricia Narbón kreiert zeitlose Kollektionen mit maximalistischer Ästhetik, die von handgearbeitete Details, Stickereien und Applikationen geprägt sind. Ihre Demi-Couture Designs sind auf Anfrage bei RUNWAY Vienna erhältlich.

© RUNWAY Vienna_Patricia Narbón

Jedes von Narbóns Kleidungsstücken ist Teil einer Geschichte, die ihre Inspiration in der spanischen Kultur, Natur und im Surrealismus findet. Die Künstlerin und Musikerin möchte mit ihrem Label einen Traum erschaffen, in dem Menschen leben können.

© RUNWAY Vienna_Patricia Narbón

Die diesjährige Kollektion stellt Feminität in den Mittelpunkt. Pastellfarben, florale Muster, überbordende Rüschen und sexy Drapierungen spielen mit der weiblichen Silhouette und umschmeicheln dabei den Körper.

 

© RUNWAY Vienna_Patricia Narbón

Über Patricia Narbón
Die spanische Künstlerin und Musikerin lebt zwischen Wien und Barcelona. Nach Ihrer Ausbildung an der Fachhochschule Wien gründete sie ihr Label, das 2018 bereits mit einem AFA-Stipendium für aufstrebende Designer ausgezeichnet wurde. 2019 war sie als Filialistin in der Kategorie aufstrebende Designer den Awards der 080 Barcelona Fashion Week.

© RUNWAY Vienna_Patricia Narbón

© RUNWAY Vienna_Patricia Narbón

26. 2. 2021 / gab

Dolce & Gabbana: Lady Kitty Spencer wird Markenbotschafterin

Lady Kitty Spencer arbeitet seit 2017 als Model mit dem italienischen Luxuslabel zusammen.2018 eröffnete sie die Alta Moda Show an den Ufern des Comersees.

Spencer wuchs in Südafrika auf und studierte später Kunstgeschichte und Italienisch in Florenz. Im Alter von einem Jahr wurde sie auf dem Titelblatt von Harpers’s Bazaar UK abgebildet, später zierte sie die Covers der Vogue Japan, L’officiel Brazil und Tatler.

“Ich fühle mich wirklich geehrt, zur weltweiten Markenbotschafterin von Dolce & Gabbana ernannt worden zu sein. Domenico und Stefano feiern die Wunder des Lebens: Familie, Freude, Schönheit, Farbe und Liebe. Die Zusammenarbeit mit ihnen ist immer eine neue Erfahrung, eine einzigartige Chance, die italienische Kultur, Kunst, das Know-how und den Lifestyle neu zu entdecken. Wenn ich ihre Entwürfe trage, spüre ich ihre Leidenschaft und ich habe das Gefühl, die beste Version meiner selbst zur Geltung zu bringen”, so die 30-Jährige.

© Dolce&Gabbana

Sie ist die erste weltweite Markenbotschafterin des Labels, das sich bislang auf Musen fokussiert hatte.

“Wir freuen uns, Kitty in unserer großen Familie willkommen zu heißen. Ihr Charisma und ihre Ausstrahlung haben uns sofort berührt. Sie in unseren Kreationen zu sehen, wie sie sie mit ihrem eigenen Stil zur Geltung bringt, ist immer ein tolles Gefühl”, so Domenico Dolce und Stefano Gabbana.

MIU MIU – SS21 – Collection

Ein unmögliches Spektakel – ein physisches Ereignis, das durch das Virtuelle vermittelt wird, eine Gemeinschaft, die durch Distanz zusammengebracht wird.

Für ihre Miu Miu Frühjahr / Sommer 2021-Kollektion zieht Miuccia Prada eine globale Gemeinschaft von Frauen an. Die Show und die Kollektion greifen beide die Verbundenheit des Sports und der Modenschau auf. Sie teilen eine gemeinsame Basis – die Notwendigkeit, dem Publikum ein Ergebnis zu liefern.

Modenschauen und Sport sind geschaffen, um gesehen zu werden – um zu unterhalten, um Freude zu bringen.

© MIU MIU

Die Bühne für die Miu Miu-Show ist ein Amphitheater – ein „Sportpalast“, der als Miu Miu Club bezeichnet wird. Er wird von AMO neu erfunden und von einem speziell eingeladenen Publikum digital erlebt. Virtuell über Videobildschirmen werden Frauen gezeigt , welche sich Online auf der ganzen Welt versammelt haben.

© MIU MIU

Die frühen Jahre des Labels spiegelt sich in der Einfachheit der Silhouette, dem Bewusstsein des Körpers und der Erforschung zwischen Sportbekleidung und Mode wieder, einer Besessenheit von Miuccia Prada während ihrer gesamten Karriere.

Diese unterschiedlichen Sichtweisen sind in der Praxis harmonisch, weil sie letztendlich die Dualität der Realität, und der Menschen widerspiegeln.

© MIU MIU

Wie beim Sport braucht Mode Zuschauer – nicht Passive und Unsichtbare, sondern Aktive und Interaktive.

Die Kleidung der neuen Kollektion basiert auf: Blockfarbe, Trikots, stromlinienförmige Formen, Weiblichkeit aber auch Weichheit.

Die Formen sind einfach: Blousons, gerade Hosen und Wickelröcke, die sich am Oberschenkel auseinander bewegen. Die Stoffe sind leicht, der Saum abgekürzt, um die Figur zu betonen.

Bequem im Büro

Der Anzug ist schon lange nicht mehr nur ein steifes Büro-Essential. Durch weiche Materialien und weite Schnitte macht MADELEINE den Klassiker alltagstauglich und zu einem bequemen Must-Have.

© Madeleine

Besonders sommerlich ist der Zweiteiler in hellen Farben und angenehmen Leinen. Die Anzughose wird durch ein weites Bein zum modischen Highlight und lässt sich nicht mehr nur mit einem Blazer kombinieren.

© Madeleine

Die MADELEINE FS21 Kollektion schätzt die Vielseitigkeit der Frauen und bietet so für jede den richtigen Anzug – ob klassisch elegant oder modern mit sommerlichem Twist.

© Madeleine

© Madeleine

© Madeleine

16. 2. 2021 / gab

Pretty in Pastell

Trübe Herbstfarben werden nicht nur in der Natur durch blühende Blumen ersetzt, sondern auch in den Kleiderschrank dürfen wieder mehr bunte Teile einziehen. Gedeckte Pastelltöne stehen hier gerade im Frühling hoch im Kurs.

 

© Falconeri

Die Stoffhose von Falconeri sieht nicht nur top aus, sondern ist gleichzeitig noch gemütlich.

© Madeleine

Für einen schickeren Look findet man bei MADELEINE eine große Auswahl, wie den Blazer in hellem Blau.

© Junghans

Uhren mit schwarzen oder braunen Uhrenbändern dürfen weichen, und machen Platz für die Bell&Ross BRS NOVAROSA DIAMONDS mit rosa Band oder die Junghans Meister Driver Automatic mit einem Band in Mint.

© Bell & Ross

11. 2. 2021 / gab

Happy Valentine’s Day

Die hübschen Armbänder zum Sammeln und Verschenken sind eine besonders schöne Idee für den bevorstehenden Valentinstag.

© XENOX

Ob für die beste Freundin, Mama, Oma, die Partnerin oder sich selbst – die aktuelle Choice Kollektion lässt keine Wünsche offen.

© XENOX

Die Auswahl an unterschiedlichen Anhängern ist groß: von Sternzeichen, Herzen in allen möglichen Formen über Perlen oder Schutzengel in Gold oder Silber – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

© XENOX

Ob rund, eckig oder bicolor –  einzelne Glieder der Armbänder lassen sich gegen einzigartige Statement-Links tauschen und mit den Lieblings-Anhängern ist im im Nu ein individueller Look kreiert.

© XENOX

8. 2. 2021 / gab

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von Elite: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

MG Mediengruppe GmbH
Zieglergasse 1, 1072 Wien
Telefon: +43 (1) 522 14 14
office@mgmedien.at

Die Portale der MG Mediengruppe
Elite-Blog von Ekaterina Mucha
ExtraDienst – Infos für Kommunikatoren
FaktuM – Infos für Touristiker
FM – Hotel- und Gastroinfos

Impressum von Elite gem. §5 ECG, §14 UGB §24 Mediengesetz
AGB der MG Mediengruppe GmbH

Redaktion von FM-online.at: online@mgmedien.at
Feedback zur Webseite: office@mgmedien.at