Elite Aktuell (5)

Neue Variationen von Parmigiani Fleurier

Anlässlich der Eid-Feierlichkeiten lanciert Parmigiani Fleurier drei neue, edelsteinbesetzte Variationen seiner preisgekrönten Tonda Hijri Perpetual Calendar

© Parmigiani Fleurier

Zu Ehren von Kultur und Technik

Legt man den gregorianischen Kalender zugrunde, ist es eineinhalb Jahre her, dass Parmigiani Fleurier mit der Lancierung der Tonda Hijri Perpetual Calendar eine Weltpremiere gelungen ist. Auf diesen Erfolg folgt nun eine limitierte Auflage, die drei Modelle mit unterschiedlichen Edelsteinen umfasst. Wie auch bei der ursprünglichen Tonda Hijri Perpetual Calendar besteht das Gehäuse bei den drei neuen Modellen aus Platin. Damit wird den Bekleidungsvorschriften der muslimischen Gemeinde Rechnung getragen, in der Goldschmuck bei Männern nicht gern gesehen wird. Auch bei den beweglichen Teilen wurde daher auf die Verwendung von Gold verzichtet.

© Parmigiani Fleurier

Die Gehäuse sind entweder mit Diamanten, Rubinen oder Smaragden besetzt, wobei mit großer Sorgfalt Rubine und Smaragde mit Farbschattierungen ausgewählt wurden, die denen der Nationalflaggen der Länder des Nahen Ostens entsprechen. Von jedem der neuen Modelle der Tonda Hijri Perpetual Calendar gibt es nur 10 Exemplare, es handelt sich hier also um wahrhaft exklusive Uhrmacherkunst.

Bei seiner Lancierung in Rabi Al-Akhar, dem vierten Monat des islamischen Kalenders, im Hidrscha-Jahr 1441 war die Tonda Hijri Perpetual Calendar von Parmigiani Fleurier die erste Armbanduhr mit einem ewigen Kalender als Komplikation und letztlich auch Namensgeber. Ewige Kalender stellen ausgeklügelte Uhrmechanismen dar, die sich nicht von unterschiedlichen kalendarischen Unregel-mäßigkeiten, wie beispielsweise unterschiedlich langen Monaten, beirren lassen und dafür sorgen, dass stets das korrekte Datum angezeigt wird.

© Parmigiani Fleurier

Allerdings ist der ewige Kalender, der seit Langem als eine der prestigeträchtigsten Komplikationen in der Uhrmacherkunst gilt und zu den drei Funktionen gehört, die eine „Grande Complication“ kennzeichnen, fast ausnahmslos auf das gregorianische System ausgelegt.

Die hauseigene Entwicklung des Automatikkalibers PF009 der Tonda Hijri Perpetual Calendar stellte somit eine drastische Abkehr von dieser Konvention in der Uhrmacherwelt dar. Es war eine komplette Überarbeitung des Kalendermechanismus erforderlich, die ohne die umfassende Erfahrung und das Geschick von Michel Parmigiani – Uhrmachermeister, Restaurator und geschichtsbegeisterter Gründer der Marke Parmigiani Fleurier – nicht hätte gelingen können. Als Vorlage für das Kaliber PF009 diente eine im Jahr 2011 lancierte Tischuhr von Parmigiani Fleurier und die wiederum war von einer antiken Taschenuhr mit arabischer Kalenderanzeige inspiriert, die Michel Parmigiani einst persönlich restauriert hatte.
In Anerkennung der außergewöhnlichen Fertigkeiten, die für den Bau der Tonda Hijri Perpetual Calendar erforderlich waren, wurde Parmigiani Fleurier 2020 bei der Verleihung des Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) von einem Panel an Uhrenexperten in der Kategorie Kalenderuhren und astronomische Uhren ausgezeichnet.

© Parmigiani Fleurier

Ein Zeichen der Anerkennung in lebendigen Farben

Die drei neuen, edelsteinbesetzten Variationen der Tonda Hijri Perpetual Calendar von Parmigiani Fleurier sind zugleich extravagant wie schlicht – Gegensätze, die sich hier aufzuheben scheinen. In der Ästhetik der arabischen Kultur sind ein Sinn für geometrische Formen und ein mathematisch abstrakter Zugang zum Konzept der Schönheit tief verankert. Dies spiegelt sich in den Edelsteinen mit ihrem geradlinigen Schliff wider, dem Baguetteschliff, der Klarheit und Struktur vermittelt. Da der Glanz beim Baguetteschliff im Vergleich zum runden Brilliantschliff weniger ausgeprägt ist, das „Feuer“ also weniger stark lodert, sind möglichst einschlussfreie Edelsteine mit einheitlichen Farbtönen bei den neuen Modellen der Tonda Hijri Perpetual Calendar von wesentlicher Bedeutung. Für den Edelsteinbesatz wurden mit großem Bedacht Diamanten, Rubine und Smaragde ausgewählt – und damit Steine, deren Farben auf den Flaggen der Länder des Nahen Ostens zu finden sind. Der Farbe Grün kommt in der islamischen Welt eine besondere Bedeutung zu und die Farben Rot und Weiß sind Bestandteile fast aller Nationalflaggen in der Region.

© Parmigiani Fleurier

Zwei Uhrwerksbrücken, die dem abnehmenden und dem zunehmenden Mond nachempfunden sind, die Datumsbrücke in Form des arabischen Symbols Rub al-hizb sowie die Arabesque-Ausführung der Kalenderschalthebel stellen weitere Design-Elemente dar, mit denen der arabischen Welt Anerkennung gezollt wird. Die Ziffernangaben basieren auf dem arabischen Alphabet und die Zahlen werden, wie in der Region gängig, als indisch-arabische Ziffern dargestellt. Die Guilloche-Verzierung am Aufzugsrotor des Kalibers PF009 ist eine Besonderheit von Parmigiani Fleurier, die im Allgemeinen als „Grain d’orge“ bezeichnet wird, was Gerstenkorn bedeutet. Darüber hinaus erinnert das geriffelte, wellenförmige Muster auf der noblen Platin-Oberfläche des Rotors an eine weitere Ressource, die in den trockenen Landschaften des Nahens Ostens eine Kostbarkeit darstellt – Wasser.

© Parmigiani Fleurier

„Unser Ziel war es, einen Zeitmesser zu schaffen, der von dem reichen kulturellen und religiösen Erbe der arabischen und muslimischen Zivilisation inspiriert ist. Angetrieben von der jahrelangen Leidenschaft für technische Exzellenz und Kreativität, die unser Haus kennzeichnet, haben wir dann die Tonda Hijri Perpetual Calendar geschaffen, die den glänzenden Höhepunkt dieser Entdeckungsreise darstellt“, so Guido Terreni, CEO von Parmigiani Fleurier. „Diese Neuheiten sind edle Sammlerstücke. Sie verweisen auf die Hingabe der Region an die Kunst, die Kultur und die hohe Handwerkskunst und zollen zugleich dem immensen Beitrag Anerkennung, den die Region zur menschlichen Kultur und Zivilisation geleistet hat.”

© Parmigiani Fleurier

Die schlichte Komplexität des ewigen Higerianischen Kalenders

Kein Kalendersystem ist wie das andere. Der gregorianische Kalender ist ein Sonnenkalender, bei dem das Jahr aus zwölf Monaten besteht, die (mit Ausnahme des Februars) 30 oder 31 Tage umfassen. Er bildet das tropische Jahr mit seinen 365 Tagen ab. Der chinesische Kalender und der hebräische Kalender sind Lunisolarkalender mit 12 Mond-Monaten mit 29 oder 30 Tagen, wobei in unterschiedlichen Abständen ein Schaltmonat eingefügt wird, sodass die Abweichung zum tropischen Jahr nur wenige Wochen beträgt. Der Higerianische Kalender hingegen ist ein reiner Lunarkalender mit zwölf Monaten mit 29 oder 30 Tagen. Bei diesem System wurden keinerlei Bemühungen bezüglich einer Annäherung an das tropische Jahr unternommen.

Das Higerianische Jahr ist also stets 10 oder 11 Tage kürzer als das gregorianische Jahr, daher können die Monate den Jahreszeiten nicht fest zugeordnet werden. Hier finden im Verlauf der Jahre immer wieder Wechsel statt. Der Vorteil dieses Systems besteht in der extremen Regelmäßigkeit im Vergleich zu anderen Kalendersystemen.

© Parmigiani Fleurier

Gemäß dem standardisierten Higerianischer Kalender wechseln sich Monate mit 29 und 30 Tagen ab. Das Basisjahr, Gemeinjahr genannt, umfasst 354 Tage. Damit beläuft sich der Mondphasenzyklus auf etwa 29,5 Tage, was dem tatsächlichen Zyklus von 29,53 Tagen sehr nahekommt. Um diese Abweichung von 0,03 Tagen bei der Berechnung des Mondphasenzyklus auszugleichen, wird manchen Jahren ein Tag hinzugefügt. Sie umfassen dann 355 statt 354 Tage und gelten als Schaltjahre. Gemäß der islamischen Zeitrechnung beinhaltet ein 30-jähriger Kalenderzyklus 11 Schaltjahre und 19 Gemeinjahre.

Mit ihrem innovativen Mechanismus, der basierend auf der Arbeit Michel Parmigianis an einer antiken Taschenuhr mit arabischer Kalenderanzeige komplett in der eigenen Manufaktur entwickelt wurde, trägt die Tonda Hijri Perpetual Calendar von Parmigiani Fleurier all dem Rechnung. Das bei 12 bzw. 0 Uhr angeordnete Zifferblatt deckt den 30 Jahre umfassenden Zyklus ab, wobei die Schaltjahre durch Sandfarbe gekennzeichnet sind. Auf dem Zifferblatt bei 3 bzw. 15 Uhr deutet der Zeiger auf den jeweiligen Monat des islamischen Kalenders, wobei der Fastenmonat Ramadan rot angezeigt und damit besonders hervorgehoben wird. Bei 6 bzw. 18 Uhr zeigt eine Aventurin-Mondscheibe mit polierten Monden die Mondphase in der nördlichen Hemisphäre an. Das Datum kann bei 9 bzw. 21 Uhr abgelesen werden, wo eine runde Aussparung Auskunft über die Anzahl der Tage des jeweiligen Monats gibt: Ist sie weiß, umfasst der Monat 29 Tage, ist sie sandfarben, sind es 30 Tage.

© Parmigiani Fleurier

Die Gehäuseform der Tonda GT und ihres komplizierteren Zwillings, des Tondagraph GT, geht ebenso wie weitere ihrer Design-Merkmale auf die Tonda Chronor Anniversaire aus dem Jahr 2016 zurück. Deren Uhrwerk war nicht nur das erste Kaliber mit integriertem Chronographen aus dem Hause Parmigiani Fleurier, sondern erlangte auch durch die Auszeichnung als beste „Chronograph Watch“ des Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) 2017 große Bekanntheit. Der Gestaltung nicht nur dieses Meilensteins der Uhrmacherkunst, sondern aller der Kreativität von Michel Parmigiani entsprungenen Zeitmesser liegt das Prinzip des Goldenen Schnitts zugrunde. Im Fall der Tonda-GT-Modelle entfaltet sich dieses Prinzip in den ergonomischer gestalteten tränenförmigen Bandanstößen, einem aus den gleichen Materialien und mit der gleichen Oberflächenbehandlung wie das Gehäuse gefertigten Armband sowie den geriffelten Lünetten, die auf ihre architektonischen Wurzeln in der ersten Uhrenkreation der Marke verweisen, der berühmten Toric-Reihe.

© Parmigiani Fleurier

PARMIGIANI FLEURIER

Die edle Uhrmachermarke Parmigiani Fleurier, deren Name auf ihren Gründer, den Uhrmacher und Restaurator Michel Parmigiani zurückgeht, wurde 1996 in dem Schweizer Tal Val de Travers gegründet. Das hauseigene Kompetenzzentrum für Uhrmacherei verleiht der Marke die vollständige Kontrolle über den Fertigungsprozess und eine einmalige künstlerische Freiheit und bildet so einen Garant für ihre Unabhängigkeit. Seit über zwanzig Jahren steht Parmigiani Fleurier für Achtung gebietende Zeitmesser, die im Einklang mit den Traditionen der Uhrmacherkunst entstehen. Sie sind das Lebenswerk von Michel Parmigiani und seinen geschickten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und das Ergebnis der besonderen Beziehung der Manufaktur zu den Meisterstücken der Vergangenheit, dem Fundament für eine selbstbewusste Gestaltung der Zukunft.

Condé Nast Readers´ Choice Awards 2021

Kerzner International erhält höchste Auszeichnungen bei Condé Nast Traveler Auszeichnung 2021

Condé Nast Traveler hat die Ergebnisse seiner 34. jährlichen Readers’ Choice Awards bekannt gegeben, bei denen Kerzner International Resorts für seine globale Exzellenz in der Hotelbranche ausgezeichnet wurde – gewählt von internationalen Reisenden. Bei den diesjährigen Readers’ Choice Awards konnten sich acht One&Only Resorts über eine Platzierung unter den Top 10 in ihren jeweiligen Märkten freuen sowie über den ersten und zweiten Platz in der Kategorie Top Resorts in Afrika. Darüber hinaus wurde das Atlantis, The Palm Resort als eines der Top Hotels im Nahen Osten ausgezeichnet.

Condé Nast Readers´ Choice Awards 2021

© One&Only Resorts

„Wir fühlen uns sehr geehrt, bei den Readers’ Choice Awards von Condé Nast Traveler erneut ausgezeichnet worden zu sein“, so Philippe Zuber, CEO von Kerzner International. „Diese Anerkennung durch unsere treuen Gäste ist ein Zeugnis für unsere unglaublichen Kollegen und das Grundprinzip von Kerzner International – den Aufbau von internationalen Reisezielen, die ein bleibendes Vermächtnis darstellen. Unser Ziel bleibt es weiterhin, Reisenden ein Höchstmaß an authentischem Gästeservice, erstklassigen Unterkünften, wohltuenden Wellnessangeboten und unvergesslichen Luxuserlebnissen zu bieten. Wir sind dankbar für die Anerkennung durch diese angesehenen Auszeichnungen und freuen uns darauf, unsere Gäste wieder willkommen zu heißen und neue Gäste mit unserer unverwechselbaren Gastfreundschaft zu empfangen.“

© One&Only Resorts

One&Only, eine Kollektion von Ultra-Luxusresorts an den exotischsten Orten der Welt, zelebriert die Kunst des Reisens, indem sie die natürliche Schönheit und die reiche Kultur jedes Ortes nutzt. Glamourös im Stil, aber elegant unaufdringlich von Natur aus, bietet One&Only seinen Gästen einzigartigen Charme, echte Gastfreundschaft und positive Energie, die ihresgleichen sucht.

One&Only’s ultra-luxuriöses Naturresort in Ruanda, One&Only Gorilla’s Nest, ist umgeben von einem duftenden Eukalyptuswald in den Ausläufern des atemberaubenden Volcanoes National Park. Direkt vor der Haustür der seltenen Berggorillas fügen sich die 21 Lodges und Suiten harmonisch in die Natur ein – Refugien inmitten einer üppigen Waldlandschaft.

Innmitten eines uralten Regenwaldes und einer üppig grünen Teeplantage gelegen, bietet One&Only Nyungwe House als idyllisches Öko-Resort einmalige Erlebnisse im Herzen Ruandas. Eingebettet in eine exotische Flora und Fauna wartet vor den Türen der aus Holz erbauten, von Baumkronen geschmückten Villen die exotische Tierwelt, während authentische Erlebnisse die lebendige Kultur Ruandas zum Ausdruck bringen.

© One&Only Resorts

One&Only Palmilla ist nicht nur eine Oase auf einer eigenen Halbinsel bei Los Cabos mit Blick auf die zerklüftete Küste des Golf von Kalifornien, sondern auch ein legendärer Rückzugsort für Luxusreisende in Mexiko. Das Resort steht nicht nur für einen exzellenten Service, eine Vielzahl von Feinschmeckeroptionen, darunter auch kulinarische Erlebnisse von Jean-Georges Vongerichten, sondern auch für ein einmaliges Spa-, Wellness-, Fitness- und Schönheitsprogramm.

128 Hektar üppiger Regenwald umgeben das One&Only Desaru Coast, das an einem unberührten weißen Sandstrand an der Südostküste Malaysias liegt. Mit seinem Chenot Spa bietet es einen revolutionären Wellness-Ansatz, während der von Kritikern gefeierte Küchenchef Andrew Walsh die Kunst des Barbecue mit verführerischen asiatischen Akzenten auf ein neues Niveau bringt. Das von den preisgekrönten Kerry Hill Architects entworfene neu eröffnete Resort, ist ein architektonisches Meisterwerk, das die lokale Kunst und Natur in jeder Ecke widerspiegelt.

The Palace, Arabian Court und Residence & Spa bilden das One&Only Royal Mirage in Dubai. Die drei Anwesen gehen nahtlos ineinander über und liegen direkt an einem Kilometer langen Küstenstreifen, umgeben von 65 Hektar duftenden Gärten, die der arabischen Gastfreundschaft Tribut zollen. Am Ende eines sonnigen Tages lassen die feinen Kreationen des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Mauro Colagreco den Abend ausklingen.

© One&Only Resorts

Während am Horizont die spektakuläre Skyline von Dubai liegt, bildet das One&Only The Palm eine Oase der stilvollen Energie und Ruhe. Hier wird Lebensart auf höchstem Niveau zelebriert: seien es die kulinarischen Künste des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Yannick Alléno, das hochmoderne Guerlain Spa oder die arabische Sonne an einem der privaten Pools der Villa oder am exklusiven Strand.

One&Only Reethi Rah ist mit sechs Kilometern privater Küste und zwölf weißen Sandstränden das ultimative Villen-Resort, das mit seinen vom renommierten Architekten Jean-Michel Gathy entworfenen Villen am Strand oder über dem Wasser eine noch nie dagewesene Privatsphäre bietet.

One&Only Le Saint Géran liegt auf einer exklusiven privaten Halbinsel, flankiert vom glitzernden Indischen Ozean und einer ruhigen Lagune, und ist ein pulsierendes Tropenparadies. Mit abwechslungsreichen kulinarischen Erlebnissen und beeindruckenden Aktivitäten werden die Schönheiten von Mauritius im perfekten Rahmen präsentiert.

© One&Only Resorts

Eingerahmt vom Tafelberg ist das luxuriöse One&Only Cape Town eine ruhige Enklave im Herzen der Victoria & Alfred Waterfront, umgeben von faszinierenden Wasserwegen. Mit dem preisgekrönten Sommelier Luvo Ntezo, dem weltberühmten Restaurant Nobu, dem exklusiven Spa Island und anderen schier unbegrenzten Möglichkeiten sich zu entspannen oder die Stadt durch kuratierte Erlebnisse zu erkunden, bietet One&Only Cape Town ein unvergessliches Erlebnis in Südafrikas pulsierender Hauptstadt.

Eine ganz eigene Welt, weit weg vom Alltag und voller Unterhaltung, ist das Atlantis, The Palm – eines der bekanntesten Resorts in Dubai. Das Resort verfügt über ein herausragendes kulinarisches Angebot mit 35 Restaurants, Bars und Lounges von weltbekannten Starköchen wie Gordon Ramsay, Nobu und Giorgio Locatelli. Es beherbergt außerdem den größten Wasserpark der Welt, Atlantis Aquaventure, und mit dem Lost Chambers Aquarium außerdem eines der größten Open-Air-Meeresbiotope weltweit.

Die Condé Nast Traveler Readers’ Choice Awards sind die älteste und renommierteste Auszeichnung für herausragende Leistungen in der Reisebranche. Die Readers’ Choice Awards 2021 werden auf der Website von Condé Nast Traveler unter www.cntraveler.com/rca veröffentlicht sowie in der November-Ausgabe von Condé Nast Traveler in den USA und Großbritannien vorgestellt.

Weitere Informationen oder Buchungen unter oneandonlyresorts.com oder atlantis.com.

© One&Only Resorts

Kerzner International Holdings Limited

Kerzner International Holdings Limited ist durch seine Tochtergesellschaften ein führender internationaler Entwickler und Betreiber von Ferienresorts, ultraluxuriösen Hotels und Residenzen sowie innovativen Unterhaltungs- und Gaming-Erlebnisses. Zu den Flaggschiffen von Kerzner gehört die Marke Atlantis mit dem Atlantis, The Palm in Dubai, ein vom Thema Wasser inspiriertes Resort mit 1.500 Zimmern auf der Palme mit Blick auf das Persische Meer und Dubai; dem Atlantis Sanya Hainan in China sowie den derzeit in Bau befindlichen The Royal Atlantis Resort and Residences in Dubai und Atlantis Ko Olina auf Hawaii. Kerzner betreibt darüber hinaus unter dem Markendach One&Only einige der renommiertesten Luxusresorts der Welt: in Mexiko, auf Mauritius, den Malediven, in Südafrika, in Dubai, Ruanda und Australien. Das Mazagan Beach Resort in Marokko, ein Golf- und Kasinoresort mit 500 Zimmern, wird ebenfalls von Kerzner betrieben. Weitere Informationen zu den Marken unter www.atlantis.com und www.oneandonlyresorts.com. Weitere Informationen zu Kerzner International unter www.kerzner.com.

© One&Only Resorts

One&Only Resorts

One&Only wurde für den Luxusmarkt geschaffen und steht als ultimatives Markenzeichen für Exzellenz. Jedes der preisgekrönten Resorts befindet sich an einem der außergewöhnlichsten Orte der Welt. Der unverwechselbare Stil der One&Only Resorts spiegelt die lokale Kultur, Gastfreundschaft und Lebensfreude wider.Zur Kollektion gehören One&Only Reethi Rah auf den Malediven, One&Only Le Saint Géran auf Mauritius, One&Only Royal Mirage und One&Only The Palm in Dubai, One&Only Palmilla und One&Only Mandarina in Mexiko, One&Only Cape Town in Südafrika, Emirates One&Only Wolgan Valley in den Blue Mountains in Australien, One&Only Desaru Coast in Malaysia, One&Only Nyungwe House, One&Only Gorilla’s Nest in Ruanda sowie das kürzlich eröffnete One&Only Portonovi in Montenegro. One&Only Kéa Island und One&Only Aesthesis in Griechenland, One&Only One Za’abeel in Dubai sowie One&Only Private Homes in aller Welt sind zudem in Planung.

© One&Only Resorts

Über Atlantis, The Palm, Dubai

Atlantis, The Palm liegt im Zentrum des Halbmondes The Palm in Dubai und ist das erste Unterhaltungsresort in der Region. Das im September 2008 eröffnete, einzigartige Resort mit Meeresthema bietet eine Vielzahl von Meeres- und Unterhaltungsattraktionen sowie einen 22 Hektar großen Wasserpark im Atlantis Aquaventure, alles auf einem 46 Hektar großen Gelände. Es beherbergt einen der größten Wasserparks der Welt und eines der größten Meeresbiotope unter freiem Himmel mit mehr als 65.000 Meerestieren in Lagunen und Ausstellungen, darunter das The Lost Chambers Aquarium, ein Labyrinth aus Unterwasserkorridoren und -gängen, das eine Reise durch das antike Atlantis ermöglicht. Der Aquaventure Waterpark verfügt über 23,5 Millionen Liter Süßwasser, die 105 aufregende Wasserrutschen und Attraktionen antreiben, darunter mehrere weltrekordverdächtige Rutschen und zwei Flussfahrten mit Flutwellen und Becken, Stromschnellen und Wildwasserbahnen. Dolphin Bay, der einzigartige Lebensraum zum Schutz und zur Ausbildung von Delfinen, und Sea Lion Point wurden geschaffen, um den Gästen die einmalige Gelegenheit zu bieten, mehr über einige der freundlichsten Säugetiere der Natur zu erfahren. Das Resort verfügt über eine beeindruckende Auswahl an Luxusboutiquen und Geschäften sowie über umfangreiche Konferenz- und Tagungseinrichtungen. Atlantis, The Palm ist auch als kulinarisches Ziel in der Region bekannt, wo Gäste aus 29 weltbekannten Restaurants wählen können, darunter Bread Street Kitchen & Bar, Hakkasan, Nobu, Ronda Locatelli, Seafire Steakhouse & Bar und das preisgekrönte Unterwasserrestaurant Ossiano. Das Atlantis beherbergt auch ein pulsierendes Nachtleben: das Unterhaltungszentrum Wavehouse bietet für jeden etwas, während das WHITE Beach & Restaurant der perfekte Ort ist, um bei einem Drink zu entspannen und dabei die Sonne zu beobachten, wie sie im Arabischen Meer versinkt.

© One&Only Resorts

DS POWERMATIC 80: STYLISHER NEWCOMER MIT STIL UND TAKTGEFÜHL

Das jüngste Dreizeiger-Modell der Certina Kollektion präsentiert sich als facettenreicher Allrounder. Elegant und stylish, präzise und zeitlos, urban und retro zugleich, vereint die DS Powermatic 80 mühelos scheinbare Gegensätze und ist damit wie gemacht für den modernen Alltag. Dank des Schnellwechselsystems des Armbands kann der Look der Uhr je nach Lust und Laune verändert werden. Ausgestattet mit einem innovativen Powermatic-80-Kaliber, zeigt der Zeitmesser im Vintage-Stil was zeitgemäße Mechanik zu bieten hat: souveräne Präzision, eine Gangreserve von 80 Stunden sowie erhöhte Magnetfeldresistenz dank NivachronTM-Spiralfeder.

© SwatchGroup

Vorhang auf für neues Design

Die neue DS Powermatic 80 ist inspiriert vom beliebten DS Chronograph Automatic aus dem Jahr 2020. Anders als der große Bruder kommt das Dreizeigermodell in einem Edelstahlgehäuse mit 40 mm Durchmesser. Das Gehäuse ist wahlweise auch mit rosé- oder gelbgoldfarbener PVD-Beschichtung erhältlich. Ein Saphir-Boxglas sorgt für klare Einblicke auf das Zifferblatt. Die fein gearbeiteten Zeiger verstärken den Vintage-Charakter des Certina-Modells optisch zusätzlich. Während Minuten- und Stundenzeiger mit Super-LumiNova® beschichtet sind, ist der Sekundenzeiger klassisch gebläut. Die leicht gewölbten Zifferblätter präsentieren sich in leuchtendem Weiss, schimmerndem Gold oder in dunklem Blau, Grün oder Braun mit feiner Sonnenschliffstruktur. Die Armbänder, die sich dank des Schnellwechselsystems jederzeit abnehmen und tauschen lassen, setzen modische Akzente. Der Zeitmesser ist mit modernem NATO-Band in Anthrazit oder blau-braunen-Streifenlook verfügbar, sowie in hell- oder dunkelbraunem Glattleder.

© SwatchGroup

Ein unvergleichliches Taktgefühl

Genau wie beim Design der Uhr, verschmilzt auch in ihrem Inneren Gegenwart mit Vergangenheit. Die filigrane Konstruktion des Automatikkalibers steht zugleich für traditionelle Uhrmacherkunst wie für hochmoderne Technologie, insbesondere dank der NivachronTM-Spiralfeder, den Zeitmesser vor Magnetisierung schützt und für eine Gangreserve von bis zu 80 Stunden sorgt.
Die DS Powermatic 80 punktet mit der gleichen Verlässlichkeit und Robustheit, die alle Modelle aus dem Hause Certina auszeichnen. Das DS System der Doppelten Sicherheit sorgt seit den 1960er Jahren für erhöhte Widerstandsfähigkeit und verleiht den Zeitmessern eine Wasserdichtigkeit von bis zu 10 bar (100 Meter).

© SwatchGroup

Technische Angaben

Uhrwerk:

DS (Doppelte Sicherheit): Automatik Powermatic 80.611, Swiss Made, Nivachron™-Spiralfeder Stunden, Minuten, Sekunde, Datum Gangreserve: bis zu 80 Stunden, Wasserdichtigkeit bis zu einem Druck von 10 bar (100 m)

Gehäuse:

40 mm Durchmesser, 316L Edelstahl PVD-Beschichtung in Roségold, Saphirglasboden, Gewölbtes, entspiegeltes Saphirglas

Zifferblatt:

Weißes, gewölbtes Zifferblatt, Zeiger, Ziffern und Indexe in Roségold, Datumsanzeige bei 3 Uhr

Armband:

Gestreiftes NATO-Band mit Dornschließe, Schnellwechselsystem

Varianten:

  • C038.407.18.047.00 Blaues Zifferblatt, Edelstahlgehäuse, gestreiftes NATO-Band, EUR 850,-*
  • C038.407.18.037.00 Weißes Zifferblatt, Edelstahlgehäuse, anthrazitfarbenes NATO-Band, EUR 850,-*
  • C038.407.16.097.00 Grünes Zifferblatt, Edelstahlgehäuse, dunkelbraunes Lederband, EUR 850,-*
  • C038.407.36.087.00 Braunes Zifferblatt, Edelstahlgehäuse mit PVD-Beschichtung in Roségold, dunkelbraunes Lederband, EUR 890,-*
  • C038.407.36.367.00 Goldfarbenes Zifferblatt, Edelstahlgehäuse mit PVD-Beschichtung in Gelbgold, hellbraunes Lederband, EUR 890,-*

*unverbindliche Preisempfehlung für Österreich inklusive 20% Mehrwertsteuer

EXPERIENCE JEFF KOONS

MIT DEM HOTEL SAVOY EINE DER PROMINENTESTEN PERSÖNLICHKEITEN DER ZEITGENÖSSISCHEN KUNSTWELT ERLEBEN

Das Rocco Forte Hotel Savoy in Florenz lädt seine Gäste im Rahmen des neuen Kulturarrangements “Experience Jeff Koons in Florence” dazu ein, eine der meisterwartestens Ausstellungen exklusiv in Florenz zu erleben: Jeff Koons. Shine. Vom Willkommensaperitif bis zur Nachtführung: mit dem neuen Kulturangebot des Hotel Savoy können Liebhaber der zeitgenösssischen Kunst die große Retrospektive bis zum 29. Januar 2022 in einem einmalig inspirierendem Ambiente erleben.

© Waldburg PR

In Zusammenarbeit mit dem Palazzo Strozzi lädt das Rocco Forte Hotel Savoy in Florenz, seine Gäste ein, eine der meisterwarteten Ausstellungen des Jahres zu erleben: Jeff Koons. Shine. Bis zum 29. Januar 2022 können Liebhaber der zeitgenösssischen Kunst die große Retrospektive im Rahmen des exklusiven Kulturarrangements “Experience Jeff Koons in Florence” erleben.

© Waldburg PR

Die Ausstellung präsentiert eine große Auswahl der berühmtesten Werke von Jeff Koons, der seit Mitte der 70er Jahre als eine der prominentesten und umstrittensten Figuren der zeitgenössischen Kunstwelt gilt. Die gezeigten Leihgaben aus einigen der wichtigsten Sammlungen und Museen der Welt erforschen das Konzept des “Glanzes” im Werk von Jeff Koons – eine mehrdeutige Idee, die zwischen den Dualitäten von Sein und Schein oder Wahrheit und Empfindung oszilliert. Jeff Koons hat in der Idee des “Glanzes” ein Schlüsselprinzip für seine innovativen Skulpturen und Installationen gefunden, die unser Verhältnis zur Realität, aber auch den Begriff des Kunstwerks selbst in Frage stellen wollen. Die Werke des amerikanischen Künstlers stellen den Betrachter vor einen Spiegel, in dem er sich selbst in seiner Umgebung wiederfindet und so Bestätigung erfährt.

© Waldburg PR

Gäste des Hotel Savoys erhalten im Rahmen des Arrangements einen Willkommens-Aperitif, zwei Eintrittskarten sowie eine privaten Führung durch die Ausstellung in Begleitung eines professionellen Kunsthistorikers. Wer die Sammlung in Ruhe besichtigen möchte, kann gegen Aufpreis eine exklusive Nacht-Führung im Palazzo Strozzi erleben. Als schönes Andenken erhalten die Besucher den Katalog zur Ausstellung.

www.roccofortehotels.com

© Waldburg PR

Hotel Savoy

Das Hotel Savoy ist eines der Juwelen der Rocco Forte Hotels. Das Savoy befindet sich im Herzen des historischen Zentrums von Florenz auf der Piazza della Repubblica und wurde kürzlich renoviert. Mit seinem harmonischen, zeitgemäßen Design spiegelt es perfekt die Philosophie der Rocco Forte Hotels wider. Es verfügt über 80 Zimmer und 30 Suiten, die alle renoviert und in einem raffinierten italienischen Stil eingerichtet und mit Werken zeitgenössischer Kunst verschönert wurden, die von berühmten florentinischen Handwerkern inspiriert sind. Die Zimmer bieten einen bezaubernden Blick auf den berühmten Platz oder das historische Zentrum. Chefkoch Fulvio Pierangelini, „großer Solist der italienischen Küche‟, bietet den Gästen des Bistrò Toscano Irene exklusive kulinarische Kreationen, die von der regionalen Tradition inspiriert sind und von den besten Weinen der Region begleitet werden. An milden Tagen und in den Sommermonaten können die Gäste die köstlichen Gerichte auf der bezaubernden Terrasse mit Blick auf die historische Piazza del Mercato Vecchio, heute Piazza della Repubblica, genießen.

Über Rocco Forte Hotels

Gegründet 1996 von Herrn Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi unterhält die Gruppe 15 einzigartige Luxushotels und -resorts. Alle Hotels sind sowohl historische als auch moderne Adressen mit Kultsymbolcharakter, die aus prächtigen Gebäuden an außergewöhnlichen Orten entstanden. Die Familie, die diese Gruppe führt, ist bereits in der vierten Generation im Hotelgewerbe tätig. Kennzeichnend für alle Hotels sind der unverwechselbare Service, der den Gästen das Beste bietet, was das Reiseziel und die Umgebung zu bieten haben. Zu den Rocco Forte Hotels gehören: Hotel de la Ville, Hotel de Russie und Rocco Forte House in Rom; Hotel Savoy in Florenz; Verdura Resort und Villa Igiea auf Sizilien; Masseria Torre Maizza in Apulien; The Balmoral in Edinburgh; Brown’s Hotel in London; The Charles Hotel in München; Villa Kennedy in Frankfurt; Hotel de Rome in Berlin; Hotels Amigo, Brussels and Hotel Astoria in St. Petersburg. 

TUDOR Festive collection

Bald ist wieder ein Jahr vergangen, Weihnachten steht vor der Türe. Ja, Zeit ist für viele relativ. Beim Schweizer Traditionsunternehmen TUDOR jedoch ist Zeit Präzision. Höchste Qualität, raffinierter Stil und ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis machen eine TUDOR Uhr immer zur perfekten Wahl für Schenkenden und Beschenkten.

© TUDOR

TUDOR Black Bay Bronze
Die Black Bay Fifty-Eight in Bronze ist einzigartig. Das Armband wird erstmals komplett in Bronze angeboten und führt somit seine charakteristischen Alterungserscheinungen fort.
TUDOR Black Bay Fifty-Eight Bronze, 39 mm: EUR 4.250,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay Ceramic
Die TUDOR Black Bay Ceramic verbindet moderne Hightech-Details und besteht aus mattschwarzen Keramik. Das Modell wird mit Hybridarmband aus Leder und Kautschuk und einem zusätzliches Armband aus Stoff angeboten.
TUDOR Black Bay Ceramic, 41mm: EUR 4.440,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay
Der Klassiker von TUDOR besteht aus einem satinierten, polierten Edelstahlgehäuse und verfügt über ein schwarzes Ziffernblatt mit roséfarbenem Zeiger. Die Uhr ist sowohl mit Edelstahl- also auch mit gealtertem Lederband erhältlich.
TUDOR Black Bay, Edelstahlband, 41mm: EUR 3.550,-
TUDOR Black Bay, gealtertes Lederband, 41mm: EUR 3.250,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay Chrono
Die sportliche Black Bay Chrono wurde vom ersten Chronographen von TUDOR aus dem Jahr 1970 inspiriert. Die perfekte Uhr für alle die es klassisch mögen.
TUDOR Black Bay Chrono, 41mm: EUR 4.880,-

© TUDOR

Tudor Black Bay Fifty-Eight 18K
Die luxuriöse Variante der Black Bay präsentiert sich in 18 Karat Gelbgold. Sie ist ideal für alle Liebhaber klassischer Modelle.
TUDOR Black Bay Fifty-Eight 18K, 39mm: EUR 15.750,-

© TUDOR

TUDOR Black Bay Fifty-Eight 925
Mit einem transparentem Gehäuseboden ist das Modell die erste TUDOR Taucheruhr, die aus Silber hergestellt wird. Das Gehäuse wird durch ihr Zifferblatt in der Farbe Taupe sowie die dazu passende Zahlenscheibe akzentuiert.
TUDOR Black Bay Fifty-Eight 925, Textilband, 39mm: EUR 4.050,-

© TUDOR

TUDOR 1926
Die Linie von 1926 ist eine Hommage an die Ursprünge von TUDOR. Diese mechanische Uhr ist zeitlos, klassisch und elegant und verkörpert die Philosophie von TUDOR in Bezug auf Raffinesse, Qualität und Erschwinglichkeit.
TUDOR 1926, Diamanten, Roségold, Edelstahlband, 36mm: EUR 3.200,-
TUDOR 1926, Diamanten, Roségold, Lederband, 36mm: EUR 2.510,-
TUDOR 1926, Roségold, Edelstahlband, 36mm: EUR 2.710,-

© TUDOR

TUDOR Pelagos
Die TUDOR Pelagos Blue repräsentiert die Verbindung der Marke mit dem Meer. Das Titan- und Edelstahl-Gehäuse ist bis zu 500 Meter Tiefe wasserdicht und verfügt über ein Titanband sowie blauem Kautschukband zum Wechseln.
TUDOR Pelagos, 42mm: EUR 4.290,-

© TUDOR

www.tudorwatch.com

Porsches neue Eventlocation im Herzen Wiens

Das neue Konzept der MOONCITY VIENNA

Die neue Mooncity soll ein Ort des Dialoges werden. Das Hochparterre eignet sich hervorragend zur Ausrichtung kleinerer Events, Pressekonferenzen oder Podiumsdiskussionen. Im laufenden Betrieb der Mooncity wird es auch ein Gastronomie Konzept geben. Betreiber der neuen Eventlocation im Herzen von Wien ist die Porsche Media & Creative.

© Porsche Media & Creative

E-Mobilität ist das Thema der Zukunft. Die notwendige Abkehr von fossiler Energie hat die Automobilbranche zu neuen kreativen Lösungen veranlasst. Auch in Wien. So dreht sich in der neuen MOONCITY VIENNA in der Kärntner Straße im 1.Wiener Gemeindebezirk demnächst alles rund um das Thema E-Mobilität. Bereits der MOONCITY VIENNA E-MOBILITY Pop-up-Store auf der Mariahilfer Straße war ein voller Erfolg: Über 50.000 Besucher und Besucherinnen sowie zahlreiche Österreichpremieren wie dem VW ID.3 und VW ID.4, dem Audi e-tron GT, Audi Q4 e-tron, ŠKODA ENYAQ iV, CUPRA Born oder Porsche Taycan Turbo S haben den MOONCITY VIENNA E-MOBILITY Pop-up- Store bis zu seinem geplanten Ende im Juli 2021 nicht nur zu einem Publikumsmagneten, sondern auch zum Dreh-und Angelpunkt für E-Mobilität gemacht. Die MOONCITY soll nun am Erfolg anknüpfen und zu einer Erlebniswelt für E-Mobilität werden.

© Porsche Media & Creative

Flexible Nutzbarkeit

Dank der gesammelten Erfahrungen auf der Mariahilfer Straße, konnte das MOONCITY Konzept nun konsequent für den neuen Standort in der Kärntner Straße 26 – welcher ab November 2021 seine Tore öffnet – weiterentwickelt werden. „Mit dem neuen Standort in der Kärntner Straße gehen wir den nächsten Schritt mit unserem Erfolgskonzept MOONCITY. Um die vielfältige Welt der E-Mobilität abwechslungsreich darzustellen, werden künftig Marken-und Themenschwerpunkte in der MOONCITY VIENNA umgesetzt. Den Anfang macht ab November die Marke Audi, die die MOONCITY VIENNA in ein spannendes ‚House of Progress‘ verwandeln wird“, erklärt Wilfried Weitgasser, Geschäftsführer bei Porsche Austria. In weiterer Folge werden die Marken des Volkswagen-Konzerns entweder markenübergreifend oder markenexklusiv den E-Mobilitäts-Flagship-Store der Porsche Holding Salzburg bespielen.

Ort des Dialogs

In der MOONCITY können sich Interessierte nicht nur über E-Mobilität und Ladeinfrastrukturen informieren. Vielmehr ist es auch ein Ort des Dialogs. Darüber hinaus können die aktuellsten E-Modelle begutachtet und getestet werden. Auch die Aufteilung des Gebäudes unterstützt den kommunikativen Charakter des rund 430 Quadratmeter großen E-Mobilitäts-Stores. Im ersten Obergeschoss der MOONCITY ist ausreichend Raum für kleinere Events, Diskussionsrunden oder Pressekonferenzen. Hier haben bis zu 50 Personen Platz. Hinzu kommt der Lage-Bonus, wodurch sich die Möglichkeit für Probefahrten ergibt, die in der nahegelegenen Tiefgarage Kärntner Straße direkt neben der Wiener Staatsoper ab November angeboten werden. Dafür wird eine Flotte von bis zu sechs Elektromodellen der Volkswagen Konzernmarken permanent zur Verfügung stehen. Und auch die Produkte von MOON sind eine Konstante in der neuen MOONCITY VIENNA.

© Porsche Media & Creative

Sneak Preview

Am 24.September 2021 wurden im Rahmen einer Sneak Preview Medienvertreter und -vertreterinnen geladen. Die Sportwagenmarke Porsche spannte bei diesem Event mit Exponaten wie dem Lohner-Porsche Mixte aus dem Jahr 1901, dem aktuellen Taycan Cross Turismo und der wegweisenden vollelektronischen Rennstudio Porsche Mission R – welche erstmals auf der diesjährigen IAA gezeigt wurde – den Bogen von den Wurzeln der E-Mobilität bis in die Zukunft. Ein besonderes Highlight im Rahmen der Sneak Preview: TV-Moderatorin und CUPRA-Markenbotschafterin Andrea Schlager sowie LeMans-Sieger Ferdinand Habsburg fuhren mit dem elektronischen Porsche Taycan Cross Turismo beziehungsweise mit dem historischen Lohner-Porsche standesgemäß vor.

Wiener Elektro Tage

Vom 23. bis zum 25. September 2021 fanden die Wiener Elektro Tage powered by MOONCITY VIENNA am Hof im 1.Wiener Gemeindebezirk statt. Getreu dem Motto „Wien wird elektrisch“. Interessierten wurden Probefahrgelegenheiten und ausführliche Informationen rund um das Thema E-Mobilität geboten. Darüber hinaus präsentierten die Volkswagen Konzernmarken – VW, Audi, Porsche, CUPRA, ŠKODA, SEAT MÓ – ihre aktuellen Elektro-Highlights. Den optischen Gesamtauftritt der Veranstaltung hatte die Porsche Media & Creative zu verantworten. Auch vertreten waren MOON Power, diese zeigten die neusten Innovationen im Bereich Ladeinfrastruktur. „Wir machen E-Mobilität live erlebbar und haben uns bewusst für einen Auftritt im Herzen Wiens entschieden“, so Wilfried Weitgasser.  „Wir gehen mit unseren Elektro Tagen genau dorthin, wo die E-Mobilität in all ihren Facetten nicht nur am schnellsten durchdringen kann, sondern auch am schnellsten einen wirkungsvollen Nutzen für die Menschen und die Umwelt leisten kann.“ Eine perfekte Ergänzung für die Wiener Elektro Tage und die MOONCITY VIENNA ist das carsharing-Konzept „sharetoo“ der Porsche Bank. Dieses bietet nachhaltige und flexible Mobilität auf Zeit und leistet somit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft. Frei nach der Divise „Nutzen statt besitzen“ stehen die neuen Lösungsansätze für Mobilität, dort wo sie gebraucht wird: in den Gemeinden, Unternehmen oder bei den Händeln.

© Porsche Media & Creative

MOON Power GmbH

Als „enabler“ für die E-Mobilität bietet MOON ihren Kunden seit 2019 in mittlerweile acht europäischen Ländern nachhaltige, intelligente und datengetriebene Energiekomplettlösungen an. Dabei ist von der Wallbox über Photovoltaikanlagen bis hin zu Schnellladestationen alles vertreten. Die Porsche Holding Salzburg stellt kürzlich nach dem erfolgreichen Aufbau und Anlauf der Geschäftstätigkeiten, mit der Gründung der MOON Power GmbH in Salzburg, die Weichen für eine eigenständige wirtschaftliche Expansion. Mit dem 1.Oktober 2021 übernimmt Markus Tatzer die Geschäftsführung der MOON Power GmbH. Zusammen mit einem hoch motivierten Team wird er die erfolgreiche Expansion auch international weiter vorantreiben. Um den Fokusmarkt Deutschland gezielter erschließen zu können, wurde zudem die Moon Power GmbH Deutschland mit Sitz in Eching als Tochtergesellschaft er MOON Power GmbH gegründet. „Die innovativen Komplettlösungen für Lade-und Energiemanagement von MOON Power sind über die Grenzen Österreichs hinaus gefragt. Mit MOON Know-how konnten beispielsweise seit Start über 50 Mio. Kilometer klimaneutrale Mobilität ermöglicht werden. Das entspricht einer Strecke von 1250-mal um die Erde“, erläutert Markus Tatzer.

E-Mobilitäts-Botschafter und Systemanbieter

Die MOON Power GmbH – nähere Informationen auf der Website www.moon-power.com – ist eine Marke der Porsche Holding Salzburg, die markenübergreifend Lösungen für Ladeinfrastruktur und Energiemanagement auf den Markt bringt. Wichtig ist außerdem eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur, um der batteriebasierten E-Mobilität zum Durchbruch zu verhelfen. Dafür hat die Porsche Holding die Marke MOON gegründet. MOON setzte so im Geschäftsjahr 2020 die Internationalisierungsstrategie fort und ist mit dem Marktstart in Kroatien und Portugal nun bereits in acht Ländern tätig. Der Absatz von Ladeprodukten konnte im Jahr 2020 dabei mehr als verdoppelt werden.

© Porsche Media & Creative

 

 

Mille Miglia Classic Chronograph Raticosa

Ein Zeitmesser, inspiriert vom legendären Pass des «schönsten Rennens der Welt»

“Das 1000 Miglia-Rennen entscheidet sich am Raticosa-Pass”. Das sind die Worte, mit denen sich Enzo Ferrari auf eine der spektakulärsten Etappen des berühmten italienischen Autorennens bezog, das den größten Fahrspaß der gesamten italienischen Halbinsel bietet. Gemeinsam mit dem Passo della Futa ist dies einers der wenigen Abschnitte, die noch wie 1955 befahren werden können. Chopard präsentiert nun den neuen Zeitmesser Mille Miglia Classic Chronograph Raticosa zu Ehren dieses legendären Passes. Die in zwei limitierten Serien zu 500 Exemplaren erhältlichen Uhren sind entweder mit schwarzen oder crèmefarbig lackierten Zifferblättern sowie einem Sichtboden ausgerüstet, der vollen Durchblick auf das als Chronometer zertifizierte Automatikwerk gewährt. Der Chronograph illustriert die langjährige Partnerschaft, die Chopard mit der 1000 Miglia verbindet: eine auf der Leidenschaft für klassische Autos basierende Partnerschaft mit dauerhafter Unterstützung des Motorsports und einem untrüglichen Gespür für hochwertigste Uhren.

© Adam Fussell

Der sich durch den Apennin schlängelnde Raticosa-Pass erreicht die Passhöhe auf beinahe 1000 Metern über dem Meer. Die Route verläuft nordwärts von Florenz nach Bologna, von der Toscana in die Emilia Romagna. Diese Region ist wegen ihrer räumlichen Nähe zu Automobilschmieden wie Maserati und Lamborghini als “Land der Supercars” bekannt und hat eine große historische Bedeutung. Zu den ikonischen Piloten, die diese Kurven unter die Räder nahmen, gehören Männer wie Stirling Moss und Denis Jenkinson, die aus der 1000 Miglia von 1955 dank Rekordzeit als glorreiche Sieger hervorgingen. Und genau diese intensiven Erinnerungen, die auch mit präziser Zeitmessung zusammenhängen, hat Chopard in seinen neuen Zeitmesser Mille Miglia Classic Chronograph Raticosa integriert.

Chronometrische Präzisionsfunktionen

© Chopard

Das 42 mm große Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt: Dank seiner Wasserdichtigkeit bis 50 Meter verbindet es Widerstandsfähigkeit mit Ergonomie und Zuverlässigkeit. Die Ingenieure haben sich auf die fundamentalen Anforderungen des Rennsports konzentriert: Funktionalität und Langlebigkeit. Um den rauen Bedingungen im Cockpit standzuhalten, ist das Zifferblatt durch ein entspiegeltes Saphirglas geschützt. Das von der COSC als Chronometer zertifizierte Chronographenwerk mit einer Schwingfrequenz von 28’800 a/h (4 Hz) wiederum glänzt mit einer Gangreserve von 42 Stunden.

Die Chronographenfunktionen werden von einem ausgeklügelten System im Inneren des Uhrwerks gesteuert. Auf dem Zifferblatt befindet sich der 30-Minutenzähler bei 9 Uhr und derjenige für die Stunden bei 6 Uhr. Das Datumsfenster befindet sich zwischen 4 und 5 Uhr, während die in den Zifferblattreif integrierte Tachymeterskala dem Piloten dazu dient, aufgrund von Distanz und gestoppter Zeit die Durchschnittsgeschwindigkeit zu errechnen. Dabei handelt es sich um ein charakteristisches Merkmal eines präzisen Rennzeitmessers, auf das sich Gentlemen Drivers verlassen können.

© Chopard

Ein Zeitmesser gepflegter Ästhetik

Der Zeitmesser Mille Miglia Classic Chronograph Raticosa empfiehlt sich einer ganzen Generation junger Gentlemen Drivers, die sich sowohl von hochwertiger Uhrmacherkunst als auch von Vintage-Ästhetik angesprochen fühlen.

Sein braunes Kalbslederarmband ist mit einem schwarzen Kautschukfutter versehen, das, in Anlehnung an einen Dunlop-Rennreifen der 1960er Jahre, profiliert ist auf die Leidenschaft von Chopard für Oldtimer hinweist.

Das Zifferblatt gibt es in einer schwarz galvanisierten oder einer crèmefarbig lackierten Version. Die arabischen Ziffern besitzen denselben Beigeton wie die Zeiger und die Nähte des Armbandes. Der Glasboden auf der Rückseite wird von Schrauben gehalten und trägt das Logo 1000 Miglia sowie die Inschrift “Raticosa”. In der Summe ergeben diese Elemente einen Zeitmesser, welcher der aufregendsten Rennstrecke von Italien würdig ist und so den historischen Ruhm des Raticosa-Passes verewigt.

Ein Sammlerobjekt

Das Modell Mille Miglia Classic Chronograph Raticosa Edition ist mehr als ein Zeitmesser, es symbolisiert die bedingungslose Leidenschaft mehrerer Generationen Menschen für den Automobilsport, die auch Karl-Friedrich Scheufele in sich trägt. Es ist ein Sammlerobjekt, eine Hommage an einen Höhepunkt des Autorennens, reich an genialer Uhrentechnik und von eleganter, sportlicher Ästhetik.

Jacky Ickx sagte einst “der Raticosa-Pass ist ein einzigartiger Ort, wo man die wahren Gentlemen Drivers erkennt”. Wie dieser unvergleichliche Streckenabschnitt wird auch der Zeitmesser Mille Miglia Classic Chronograph Raticosa von Chopard heute als Erkennungszeichen dienen. Jeder, der diese Uhr am Handgelenk trägt, ist ein wahrer Gentleman Driver.

© Adam Fussell

Happy Sport Golf Edition – Golf and swing!

Casual Chic – zwei einfache Worte und eine großartige Wirkung. Die ikonische Happy Sport verbringt den Sommer auf dem Golfplatz und ist dort ganz in ihrem Element. Ständig in Bewegung und ausgesprochen selbstbewusst verkörpert sie die Energie der modernen, freigeistigen Frau. Das hat einen eigenen „Swing“ und bringt die souveräne, akkurate Eleganz des Golfspiels zum Ausdruck. Neben fünf legendären Happy Diamonds bewegen sich ein Golfschläger und ein Golfball aus ethischem Weißgold schwungvoll über die gefrostete Oberfläche des Zifferblatts. Das beschert der raffinierten Happy Sport Golf Edition eine lässig-elegante Ausstrahlung. Mit ihrem 36 Millimeter großen Gehäuse aus Edelstahl und 18 Karat ethischem Roségold sowie einer polierten oder diamantbesetzten Lünette passt sie perfekt an das Handgelenk. Die Happy Sport Golf Edition wird an einem grünen Lederarmband getragen. Dieser entspannte Look ist mit einem uhrmacherischen Highlight kombiniert – einem mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug.

© Chopard

© Chopard

Ein unwiderstehlicher Schwung, ein mitreißender Rhythmus und der „Sweetspot“ – wie Golfer die optimale Trefferfläche am Schläger bezeichnen: Der Golfsport erfordert Gründlichkeit, mentale Stärke und Konzentration, er ist bestimmt von präziser und anmutiger Bewegung. Dieser Spirit verbindet den Golfplatz mit den Happy Diamonds – zum Ausdruck kommt er in der neuen Happy Sport Golf Edition. Sieben bewegliche Elemente – fünf Diamanten, ein Golfschläger und ein Golfball aus ethischem Weißgold – tanzen schwungvoll über das Zifferblatt. Mit ihrer Energie begleiten sie das Vorübergehen der Zeit. Beim neuesten ästhetischen Ausflug der Happy Sports begibt sich die legendäre Uhr also auf den Golfplatz: Eine Begegnung, die von Energie und Dynamik angetrieben ist und für die Perfektion von Casual Chic steht.

Frauen und Diamanten

Golfplätze galten lange Zeit alsreine Männerdomänen. Und auch Diamanten waren früher formalen Zwängen unterworfen, und zwar denen ihrer Fassung. Das hat Chopard geändert und damit die Fähigkeit des Hauses, in neue Dimensionen vorzustoßen, einmal mehr bewiesen. Begonnen hat es mit einer neuen Art der Freiheit: „Diamanten sind glücklicher, wenn sie frei sind“, sagte einst Karin Scheufele zu ihrer Tochter Caroline, die 1993 die Uhr Happy Sport entwarf. Und so konnten sich die Happy Diamonds endlich frei ausleben – losgelöst von ihrer Fassung.

© Chopard

Bei der Happy Sport Golf Edition bewegen sich fünf Happy Diamonds, ein Golfschläger und ein Golfball aus ethischem Weißgold schwungvoll zwischen zwei Saphirglasscheiben auf einem mattgrünen Zifferblatt. Dessen Oberfläche wirkt so weich wie frisch gemähtes Gras. Das „gefrostete“ Zifferblatt belegt die uhrmacherische Kompetenz von Chopard. Der Effekt entsteht mit Hilfe einer Stanztechnik, die eine einzigartige, lebhafte Textur mit beeindruckender Tiefenwirkung erzielt. Das passt perfekt zum samtigen Grün eines Golfplatzes und macht die Happy Sport Golf Edition zu einer wandelbaren Uhr, die spielerisch zu jedem Aspekt des Lebens passt – ob im Büro, auf einer Cocktailparty oder bei einer Runde auf dem Golfplatz.

 

 

 

Casual Chic

© Chopard

Die Happy Sport verbindet seit jeher Eleganz mit einer einzigartigen Ausstrahlung. Das machte sie zueiner Stilikone. Bereits seit 1993 spielt sie mit dem Mix & Match-Thema. Dabei kombiniert sie fröhlich Stile, Edelstahl und Diamanten sowie Traditionelles und Modernes. Das großartige Können, mit dem ein präziser Schwung auf dem Golfplatz ausgeführt wird, findet in der Happy Sport Golf Edition den glanzvollen Ausdruck. Die Neuheit steht für unbeschwerte Eleganz. Angetrieben von einem mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug verkörpert die Uhr den Zeitgeist und verbindet gelungenes Design mit authentischem Luxus. Das 36 Millimeter große Gehäuse ist mit einer polierten oder mit Diamanten besetzten Lünette aus 18 Karat ethischem Roségold kombiniert. Die Happy Sport Golf Edition ist ein Flirt mit ästhetischen Codes und dem ewig Weiblichen und steht für die absolute Freiheit – das typische Merkmal der Happy Sport Kollektion.

Happy Ocean – Eine Welle von Diamanten

Verführerisch und feminin, glamourös und technisch taucht die Uhrenkollektion Happy Sport ins weite Blau der Südsee ein. In ihr blaugraues Kleid gehüllt und von Wellen umspült, bestätigt der treffende Name der Happy Ocean ihre Berufung als ultraschicke Sportuhr. Ihr 40 mm grosses, bis 300 Meter wasserdichtes Gehäuse schützt das Automatikwerk Chopard 01.01-C, während auf seinem Zifferblatt die berühmten beweglichen Diamanten tanzen, die den Ruf der Happy Sport Kollektion begründet haben.

 

© Jopard

© Jopard

Nautischer Natur

Hinter ihrem glamourösen Äusseren in ethischem Gold und Stahl verbirgt Happy Ocean wahre Tauchqualitäten. Wie für Taucheruhren verlangt, besitzt sie eine einseitig drehbare blaugraue Lünette mit nachtleuchtenden Markierungen. Die auf das Zifferblatt gesetzten Goldindexe sind ebenfalls leuchtend, wie auch die breiten Zeiger. Sogar die verschraubte Krone aus 18 Karat Roségold trägt ihren Teil bei, dass die Uhr bis 300 Meter wasserdicht ist.

 

 

© Jopard

© Jopard

Das in graublau gehaltene Zifferblatt mit einem Wellenmuster, welches matte Akzente auf glänzender Oberfläche setzt, passt farblich zur Lünette und zum Kalbslederarmband. Diese Übereinstimmung mit den Farben der Südsee wird vom Tanz der fünf beweglichen Brillanten überlagert, die wie zur Oberfläche aufsteigende Luftblasen wirken, oder wie kleine lebhafte Fische, die sich in den Wellen des Zifferblatts tummeln. Das aquatische Ballet wird von einem Automatikwerk angetrieben, das vollständig in den Uhrmacherateliers der Maison entwickelt und produziert wurde, das Kaliber 01.01-C, das mit einer grosszügigen Gangautonomie von 60 Stunden aufwartet.

Happy Hearts – Die Farben der Freude

Zart, und verspielt, vergnügt und großzügig, kultig und unglaublich fröhlich: Das Herz, Symbol für das Leben selbst, steht im Zentrum der Kreationen von Chopard. Dieses Herz bereichert die ikonische Happy Hearts-Kollektion des Hauses Chopard mit zwei außergewöhnlichen Cocktail-Anhängern aus ethischem 18 Karat Roségold und mehrfarbigem Perlmutt. Neue Talismane für Frauen mit großem Herzen, die Chopard so sehr schätzt.

© Jopard

Herz-Bouquets in neuen Farben

Innerhalb weniger Jahre wurde die Happy Hearts Kollektion von Chopard zu einer Schmuckikone. Die Aura der Happy Hearts zeigt sich in Schmuckstücken, die Glücksbringer sind: Sie vereinen farbige Herzen mit Herzen, in denen ein Diamant tanzt. Zwei neue großzügig gestaltete Cocktail-Anhänger aus ethischem 18 Karat Roségold mit Perlmuttherzen in verschiedenen Farben und Größen bilden ein graziöses Bouquet. Wer ganz genau hinsieht, entdeckt inmitten der Farbe ein besonderes kleines Herz: Es birgt einen Diamanten, der zwischen zwei Saphirgläsern tanzt – ein Motiv, das die Signatur des Hauses ist. 1976 kreierte Chopard die einzigartigen Happy Diamonds. Als Symbol der Lebensfreude evoziert ihr unermüdlicher Tanz den Herzschlag jeder Frau in ihrer Großzügigkeit wie auch in ihren innersten Emotionen. Diese charmanten Anhänger sind in zwei Größen erhältlich; sie ergänzen elegante Cocktailkleidung genauso wie einen schicken und lässigen Tages-Look mit der sanften Strahlkraft des Perlmutt.

© Jopard

Begehrenswerte Ikonen: Happy Hearts von Chopard

Über die ästhetische Ausstrahlung hinaus spiegelt jedes Schmuckstück die Persönlichkeit seiner Trägerin wider und erzählt ihre ganz persönliche Geschichte. Entscheidet sich eine Frau für ein Schmuckstück der Linie Happy Hearts, entscheidet sie sich auch für die Engagements des Hauses Chopard, die ihre eigene Großzügigkeit reflektieren. Die Happy Hearts Kollektion kombiniert farbige Herzen mit den legendären tanzenden Diamanten. Zwei Motive, die zu Symbolen von Chopard geworden sind. Die Kollektion umfasst Schmuckstücke, die als Talisman getragen werden können. Sie eignen sich für die kleinen Freuden des Alltags genauso wie sie mit ihrem Glitzern auch zu besonderen Anlässen passen.

© Jopard

Die Happy Hearts Kollektion

Die Wahl eines Chopard Schmuckstückes hat immer eine Bedeutung. Über seine ästhetischen Qualitäten hinaus verkörpert jedes Schmuckstück die Persönlichkeit und die individuelle Geschichte seiner Trägerin. Eine Frau, die sich für eine Kreation aus der Happy Hearts Kollektion entscheidet, besitzt ein großes Herz und erkennt im Engagement von Chopard ihre eigene Großherzigkeit wieder. Getragen von der Überzeugung, dass unsere Selbstachtung niemals auf Kosten von anderen gehen darf, findet eine Frau mit großem Herzen in den Happy Hearts Kreationen ihr eigenes Wertesystem und ihre Weltanschauung wieder.