Die Sommer-Looks 2022

Knallige Trendfarben oder doch lieber cremige Farbtöne? In diesem Sommer ist für jeden etwas dabei. Dazu setzen die Top-Designer auf zarte Lingerie, Tailored Suits oder extravagante Kleider. Aber auch Blütenprints, bauchfreie Looks und weite Ballon-Ärmel eroberten die Catwalks.

DIOR

© DIOR

Neugier, Sehnsüchte und Forschung treiben die Vorstellungskraft dieser in Paris präsentierten Pret-à-porter-Show für Frühjahr/ Sommer 2022 an.

© DIOR

Maria Grazia Chiuri erforscht den Reichtum der 1960er-Jahre, genauer gesagt die Zeit, in der Marc Bohan der künstlerische Leiter des Hauses war. Sie unterstreicht den visionären Geist der Slim Look-Kollektion. Neu erfundene Jacken mit kastenförmigem Schnitt, Bermudas, Shorts und Kleider werden in einer Reihe von Kontrasten vielfältig kombiniert.

© DIOR

CHANEL

© Chanel

Für das Haus, das für epische Show-Erlebnisse steht, ist der Zauber des saisonalen Defilees durch nichts zu ersetzen: die feierliche Versammlung der Branche, die von nah und fern anreist, der heilige Laufsteg in Paris und seine prophetische Energie.

© Chanel

In diesem Jahr waren bei Chanel kurze Shorts und Röcke in klassi- schem Tweed in knalligen Farben zu sehen. Bikershorts werden in dieser Saison mit schlichten BH- Tops sowie Blazern kombiniert, auch Statement-Accessoires spielen eine entscheidende Rolle.

© Chanel

LOUIS VUITTON

© Louis Vuitton

Bunt und schrill: Louis Vuitton präsentiert die neuesten Trends des Frühlings in Cergy im Norden von Paris. Knallige Farben, Oversized-Looks, Muster-Mix und Pailletten werden von dem Luxus-Modehaus in die frische Kollektion aufgenommen. Besonders weite Formen und gerade Linien sind voll im Trend. Dazu werden extravagante Stoffe mit bunten Farbtönen kombiniert.

© Louis Vuitton

VERSACE

© Versace

Die Frühjahr-Sommer-Kollektion 2022, die von Versace in Mailand vorgestellt wurde, besteht aus dem legendären Seidentuch, ein wesentlicher Bestandteil des Charakters des Hauses.

© Versace

Es dient als Leinwand für die ikonischen Prints und wird auf vielfältige Weise getragen, von geknoteten Oberteilen über Kopftücher bis hin zu Taschen- accessoires. Kunstvolle Prints sind ein bestimmendes Merkmal in dieser Saison, auch der Markencode „La Greca“ wird in frischen Designs gefeiert.

© Versace

ROBERTO CAVALLI

© Roberto Cavalli

Fausto Puglisi machte sich für Roberto Cavalli an die Arbeit, um das Attribut „sexy“ in neue Formen zu gießen. Die gesamte Fellmuster-Palette der afrikanischen Big Five sowie Lackleder durften dabei natürlich nicht fehlen.

© Roberto Cavalli

Leichte Federn und seidene Stoffe in leuchtenden Farben setzten extravaganteStatements. Die Kollektion wurde auf der Mailänder Fashion Week erstmals präsentiert.

© Roberto Cavalli