Zurück zur Natur

Lena Hoschek Tradition zeichnet sich seit Anbeginn durch die traditionelle Verarbeitung von Naturstoffen aus. Die Trachtenlinie steht damit nicht nur für Heimatgefühl, Qualität und die behutsame Weiterentwicklung von Tracht unter der Prämisse stets die pure Weiblichkeit zu zelebrieren, sondern auch für die innige Naturverbundenheit der Designerin.

© Lupi Spuma

In dieser Saison spiegeln besonders die floralen Muster einmal mehr Lena Hoscheks Liebe zur Natur wider und versetzen die Trägerin durch frische Farbakzente und raffinierte Handstickereien in frühsommerliche Vorfreude auf sonnige Almausflüge, wohltuende Spaziergänge und erfrischende Wanderungen.

© Lupi Spuma

So sprießen auf dem neuen Gretchen Kleid verspielte Blumenranken in Form von zarten Stickereien vom Saum empor und verleihen dem luftigen Kleid eine romantische Note. Liebevoll von Hand gelegte Herzerlrüschen zieren die Leinenbustiers der Kollektion, welche sich neben den formgebenden Dirndln als wahre Firgurschmeichler erweisen – sowohl mit als auch ohne Dirndlbluse.

© Lupi Spuma

Ein wahres Blütenmeer findet sich auf dem Hannelore Kleid, dessen bedruckter, weicher Baumwollstoff ebenso den Käthe Rock und das Apollonia Dirndl ziert.

© Lupi Spuma

Für einen noch festlicheren, aber nicht weniger blumigen Auftritt sorgen in dieser Saison die Seidendirndl. Allen voran das Antonia Dirndl, das die Handwerkskunst aus dem Hause Lena Hoschek Tradition mit einer aufwändig von Hand gefertigten Rüschenkombination zur Gänze verkörpert.

© Lupi Spuma

Mit dem klingenden Namen “Für immer Dein”  bildet schließlich das Hochzeitsdirndl mit zarten Blütenstickereien auf dem Bustier verziert, den edlen und krönenden Abschluss der Kollektion.

Die Lena Hoschek Tradition Kollektion ist ab sofort in den Lena Hoschek Stores in Wien (nach dem Lockdown), Graz und Kitzbühel sowie online unter www.lenahoschek.com erhältlich.

29. 4. 2021 / gab