Chopard ist Offizieller Partner der 75. Filmfestspiele von Cannes

In über 25 Jahren einzigartiger Partnerschaft haben Chopard und die Filmfestspiele von Cannes gemeinsam Kinogeschichte geschrieben. Für die 75. Ausgabe dieses weltberühmten Filmevents feierte der Juwelier sein Engagement für die siebte Kunst unter dem Motto „Chopard Loves Cinema“, das sich durch alle seine Aktivitäten zog.

Für die 75. Filmfestspiele von Cannes, bei denen Chopard auch 25 Jahre  offiziell Partnerschaft mit dem Festival feiert, ließ sich Caroline Scheufele für die Red Carpet Collection von dem Thema „Chopard Loves Cinema“ inspirieren. Unter diesem Titel hat sie 75 Haute Joaillerie-Schmuckstücke entworfen, die eine eigene Geschichte erzählen – beeinflusst von den großen Abenteuern des Kinos, von seinem frühen Charme in Schwarz-Weiß bis hin zu seiner faszinierenden, bunten Gegenwart. Der kreative Reichtum der Juwelen umfasst ein eigenes Repertoire und die großartigen Stücke fangen jene Zeit ein, als sich der Film wandelte, das zeitgenössische Kino auferstand und erblühte.

©Marc Ninghetto

 

Bei den Filmfestspielen von Cannes – vom 17. bis zum 28. Mai 2022 finden sie zum 75. Mal statt – präsentiert Caroline Scheufele, die neue Red Carpet Collection. In den Schmuckstücken offenbart die Co-Präsidentin und künstlerische Leiterin von Chopard ihre Lebensfreude und ihre vielseitige Kreativität. Diese Talente sowie ihre Schaffenskraft, ihr Erfindungsreichtum und die Fähigkeit, mit Schmuck Emotionen zu wecken, treiben sie an.

©Marc Ninghetto

Caroline Scheufele liebt die Welt des Films, die oft als siebte Kunst bezeichnet wird. Beim Entwurf ihrer Schmuckstücke ging sie wie eine Regisseurin ans Werk. So entstand eine Haute Joaillerie Kollektion, die von Filmen inspiriert ist, die sie beeinflusst haben und deren eindrücklichste Szenen unverzichtbarer Bestandteil der Filmgeschichte sind.

 

Als Hommage an die 75. Filmfestspiele von Cannes besteht die Kollektion aus exakt 75 Haute Joaillerie-Kreationen, die auf dem berühmten roten Teppich des Festivals enthüllt werden. Jedes einzelne Schmuckstück ist eine Meisterleistung – von den Talenten und dem Können eines ganzen Teams von Handwerkern und Juwelenschmieden zum Leben erweckt. In ihrer Gesamtheit stehen sie für eine Leistung, die nur Chopard vollbringen kann.

©Marc Ninghetto

Die Fertigkeiten und die Kreativität der Ateliers von Chopard kommen in weiteren Schmuckstücken mit charmanten und überraschenden Designs zum Ausdruck. Zum Beispiel in Fisch-Ohrringen, die mit funkelnden Edelsteinen besetzt sind, was an reflektierende Lichtspiele auf Meereswellen erinnert. Die Schwanzflossen der Fische bewegen sich dank der Leichtigkeit von Titan, als würden sie sich in der Strömung von Wasser wiegen. Ein weiteres Beispiel ist eine prachtvolle Sonne, besetzt mit Diamanten und farbigen Saphiren, die effektvoll im monochromen Wechsel von Gelb und Orange angeordnet sind. Die Sonne kann als Brosche oder als Anhänger an einem Collier getragen werden.

©Marc Ninghetto

Doch eine Hommage an den Film und an das Kino wäre nicht vollständig ohne die wunderbaren Märchen, die aus der Kindheit stammen und auf der Leinwand immer wieder aufleben. Davon inspiriert hat Caroline Scheufele einen Ring in Form eines Kürbisses entworfen, der mit Spessartin-Granaten und Tsavoriten besetzt ist. Sein Geheimnis ist, dass er sich öffnen lässt und in seinem Inneren einen Diamantschuh offenbart – das unverzichtbare Accessoire, das die schöne Cinderella mit ihrem Märchenprinz vereint. An die Geschichte der Dalmatiner erinnert ein Armband, auf dem Hunde dargestellt sind, umgeben von schwarzen und weißen Diamanten. Dieses Juwel ist ein wahres Kunstwerk, an dem in den Ateliers von Chopard nicht weniger als 470 Stunden gearbeitet wurde.

©Marc Ninghetto

Um den funkelnden Glamour der Red Carpet Collection zu betonen, wurde in den Ateliers von Chopard eine faszinierende Auswahl an exklusiven Edelsteinen zusammengestellt. So entstand Ohrschmuck, der mit zwei unbehandelten Saphiren von 17,16 und 15,85 Karat besetzt ist. Bereits ein einzelner Saphir in dieser Größe und dieser ausdrucksvollen, natürlichen Farbe ist eine absolute Seltenheit. Zwei gleichwertige Exemplare dieser Qualität zu vereinen, grenzt fast an ein Wunder. Um die Exklusivität der beiden Saphire und ihre leuchtenden Farbe, die als Kornblumenblau bezeichnet wird, zur Geltung zu bringen, hat Chopard sie mit weißen, pinkfarbenen und blauen Diamanten kombiniert. So entstand ein bezauberndes visuelles Highlight.

©Marc Ninghetto

Caroline Scheufele bewundert auch die Arbeit von Alfred Hitchcock. Als Hommage an sein Meisterwerk Über den Dächern von Nizza hat sie ein Collier kreiert, in dessen Mittelpunkt ein außergewöhnlicher Diamant von 13,69 Karat in der Farbe D mit außergewöhnlicher Reinheit „Internally Flawless“ steht. Das Juwel lässt die Atmosphäre der Französischen Riviera aufleben, deren Luxus und entspannter Lebensstil seit Jahrzehnten die größten Stars anzieht.

©Federal-Studio

Zur Red Carpet Collection gehören einige Perlcolliers, darunter ein spektakuläres Exemplar, das aus zehn Reihen Akoya-Perlen besteht – betont von einem tropfenförmigen Spinell. Das Schmuckstück schmiegt sich anmutig an das Dekolleté. Weitere Highlights sind Ringe und Ohrschmuck mit Aquamarinen und Diamanten, deren Design an eine Gondel oder eine venezianische Brücke erinnert, sowie Ohrschmuck in ausdrucksvollen Farben, besetzt mit gelben, pinkfarbenen und weißen Diamanten.

 

 

Von der Leinwand zum Juwel: grenzenlose Inspiration

©Federal-Studio

Den Auftakt der Kollektion markiert eine ungewöhnliche Brosche, die die Persönlichkeit ihrer Trägerin oder ihres Trägers unterstreicht – ein Zeichen einzigartiger Eleganz, das von Männern und Frauen gleichermaßen geschätzt wird. Inspiriert wurde das Schmuckstück von Charlie Chaplins erstem Tonfilm Lichter der Großstadt– ein Schlüsselmoment der Filmgeschichte. Caroline Scheufele ist fasziniert von Chaplins Genie und beweist mit ihren eigenen Kreationen eine virtuose Darstellungskunst sowie die Fähigkeit, unverfälschte Emotionen wiederzugeben.

©Federal-Studio

In der Kollektion finden sich weitere Rosen – darunter ein Choker-Collier aus rosafarbenen Saphirkugeln mit einem abnehmbaren Blumenmotiv, das als zarte Brosche getragen werden kann. Ein Ring zeigt sich mit ausdrucksvoll modellierten Blütenblättern, die mit pinkfarbenen Saphiren besetzt sind und in ihrer Mitte einen zweikarätigen Diamanten umfassen.

©Federal-Studio