Direkt in die Antarktis

Silversea Cruises, der weltweit führende Anbieter von Ultra-Luxus- und Expeditionskreuzfahrten, hat seine Reisen in die Antarktis um eine besonders komfortable Verbindung erweitert: Gäste an Bord der drei Expeditionsschiffe Silver Cloud, Silver Wind und Silver Explorer starten in der Saison 2022/2023 von Puerto Williams in Chile und profitieren dabei nicht nur von günstigeren Flugzeiten sowie einem persönlichen Service beim exklusiven Charterflug, sondern auch von einem schnelleren Transfer zum Schiff.

„Ich möchte mich bei den chilenischen Behörden und den lokalen Akteuren bedanken, die komfortabelste Route in die Antarktis für internationale Reisende zu erschließen“, sagt Roberto Martinoli, Präsident und CEO von Silversea. „Als einziges Kreuzfahrtunternehmen, das derzeit Antarktis-Expeditionen ab Puerto Williams anbietet, sind wir sehr stolz auf diesen Schritt, um einzigartige Erlebnisse an diesem so außergewöhnlichen Reiseziel möglich zu machen.“

„Diese Art der Innovation spiegelt die Führungsrolle von Silversea in der Antarktis wider“, so Conrad Combrink, Senior VicePresident of Expeditions, Turnaround Operations and Destination Management bei Silversea. „Puerto Williams ist das Tor zu den Naturschätzen der Antarktis. Als einziges Unternehmen, das derzeit einen privaten Charterflug zwischen Santiago und Puerto Williams anbietet, kann Silversea seinen Gästen nun ein noch höheres Serviceniveau und eine direkte Verbindung bieten, um stilvoll in die Antarktis zu reisen. Ich danke den chilenischen Behörden und allen beteiligten Akteuren für diese Zusammenarbeit. Wir haben viele Jahre an dieser Möglichkeit gearbeitet, und es ist ein unglaublich stolzer Moment, wenn unsere Gäste mit drei unserer Luxusschiffe von Puerto Williams abfahren.“

Puerto Williams: Ein vorteilhaftes Gateway

Als Teil des umfangreichsten All-Inclusive-Angebots für die Antarktis bieten die Reisen in der Saison 2022/2023 folgende Vorteile:

  • Eine Übernachtung in einem Fünf-Sterne-Hotel in Santiago inklusive Begrüßungsdinner und Frühstück
  • Komfortabler Transfer zum Flughafen von Santiago am folgenden Tag mit einem Flug von einem privaten Flughafenterminal aus
  • Exklusiver Charterflug nach Puerto Williams, begleitet von einem Silversea-Mitarbeiter
  • Verbessertes, personalisiertes Flugerlebnis, einschließlich zusätzlicher Beinfreiheit, mehr Freigepäck und einem regional inspirierten Gourmet-Mittagessen
  • Schnellerer Transfer zum Schiff in Puerto Williams
  • Nach der Ausschiffung ein direkter Transfer zum Flughafen und Charterflug nach Santiago für die Weiterreise

Durch die Abfahrt von Puerto Williams können die Silver Cloud und die Silver Wind − sofern die Bedingungen es zulassen − außerdem auf ausgewählten Reisen auch Kap Hoorn im Süden Chiles anlaufen, so dass die Reisenden an einem der südlichsten Punkte des Kontinents von Bord gehen können.

Den Goldstandard für Antarktis-Expeditionen schaffen

Die drei ultraluxuriösen Expeditionsschiffe von Silversea bieten Reisenden die umfangreichste Auswahl an Antarktis-Routen – immer mit dem für die Kreuzfahrtgesellschaft typischen Komfort.

Das ausgewählte Angebot an Expeditionskreuzfahrten umfasst mehrere zehn-tägige Erkundungen der Antarktischen Halbinsel und der Süd-Shetland-Inseln sowie kürzere Fahrten an Bord der Silver Explorer ab King George Island im Rahmen des Silversea Antarctica Bridge Fly-Cruise-Programms, das die schnellste und direkteste Route in die Antarktis bietet. Längere Reisen umfassen die Antarktische Halbinsel, die Süd-Shetland-Inseln, die Falklandinseln, Elephant Island und Südgeorgien. Auf der „Deep Antarctica“-Route befinden sich Gäste 20 Tage lang auf den Spuren jenseits des Polarkreises, mit dem Ziel einen Breitengrad von 69 Grad Süd zu erreichen.

Auf allen Schiffen mit Butler-Service und All-Suite-Betten können Gäste spannende Landausflüge mit Expeditionsspezialisten erleben. Diese erfahrenen Fachleute bieten neben Zodiac- und Kajaktouren, Wanderungen und Naturspaziergängen auch informative Vorträge und Diskussionen an Bord – alles All-Inclusive.