Rencontres Inattendues

Formen und Ideen miteinander verbinden, die eigentlich nicht füreinander gedacht sind: Für die Maison Cartier spielt das Unerwartete seit jeher eine bedeutende Rolle. Es sind die „unerwarteten Begegnungen“, die den unverkennbaren Stil von Cartier definieren und aus denen alle kreativen Ideen entspringen. „Rencontres inattendues“ – eine Frage der Perspektive, die Signatur von Cartier.

© Cartier

Le carré dans le cercle – das Quadrat im Kreis – oder die grafische Prägung der Pasha, einer edlen und extrovertierten Uhr. Seit ihrer Einführung ist sie ein Kultobjekt und verkörpert die Begegnung zwischen Kreis und Quadrat.

© Cartier

La forme et la fonction – Form und Funktion: Cartier kreiert aus einem Klassiker der Goldschmiedekunst – dem Gliederarmband – die Maillon de Cartier.

© Cartier

La rigueur et le décalage – Strenge und Diskrepanz rund um die Tank Asymétrique: Das Rechteck der ursprünglichen Tank wurde gestreckt und die Ziffern auf dem Zifferblatt um 30 Grad nach rechts verschoben – auf diese Art und Weise entstand eine ungewöhnliche und einzigartige Uhr. Heute ist sie Teil einer exklusiven Kollektion, der Cartier Privé.

© Cartier

Le futur dans le passé – Zukunft und Vergangenheit: Als Louis Cartier im Jahr 1904 die Santos-Dumont erfand, erahnte noch niemand das Potenzial dieser Uhr, das sich in diesem Jahr allein in fünf neuen Kreationen offenbart.

6. 5. 2020 / gab